Modellbauer Forum
Melden Sie sich kostenlos im Modellbauer Forum an. Erst dann haben Sie vollen Zugriff auf das ganze Forum. Die Daten die Sie bei der Anmeldung eingeben, sind aus Sicherheitsgründen nur für den Administrator sichtbar.

Gruß Admin



Für Modellbauer von Kartonmodellen, Plastikmodellen RC Modellen, Holzmodellen und Resinmodellen.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Austausch | 
 

 Baubericht "Fregatte Roter Löwe" - fertig!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 9 ... 18  Weiter
AutorNachricht
Renee
V.I.P
V.I.P


Männlich Anzahl der Beiträge: 1928
Arbeit/Hobbies: Werkzeumacher, Ausbilder, Perry Rhodan, Zeichnen
Laune: Geduldig und besonnen, in der Ruhe liegt die Kraft...
Anmeldedatum: 09.11.08

BeitragThema: Baubericht "Fregatte Roter Löwe" - fertig!   So 14 Dez 2008 - 10:12

Hallo zusammen...
Tatsächlich, es gibt mich noch! Und ich muß mich einfach mal wieder bei Euch melden.
Mit meinem geplanten Umzug (zwei Etagen tiefer, mit Platz für viele neue Modelle) geht's einfach nicht voran. Immer noch fehlen die Fußböden auf den Dielen im Wohn- und Schlafzimmer. Im Bad ist immerhin ein neues Waschbecken und das WC installiert worden und die Rohre für die neue Heizung im kommenden Jahr (bislang Nachtspeicher) sind auch teilweise gelegt. Dabei sollte ich zu Weihnachten bereits eingezogen sein.

Wie dem auch sei, zwischen Bangen und Hoffen und weil ich die Finger so lange nicht still halten kann, habe ich aus dem Buch "Schiffsrisse des 16. + 17. Jahrhunderts" die Zeichnungen von der "Fregatte Roter Löwe"ausgewählt. Ich möchte nun versuchen daraus ein Kartonmodell zu entwerfen bzw. zu bauen. Noch ist der Wunsch der Vater des Gedankens, aber warum eigentlich nicht.
Die Zeichnungen bestehen aus den Linienrissen in den 3 Hauptachsen. Längs/Seitenriß, Wasserlinien/Decksriß und dem Spantenriß. Ferner einem Plan der Decksaufteilung mit Schnitten längs und quer zum Rumpf und einer Komplettansicht mit den Segeln und der Takelage.

In den vergangenen Wochen hab ich mal angefangen daraus einen für unser Hobby üblichen Spantenaufbau herauszukonstruieren. Dabei waren für mich die Linien des Spantenrisses von enormer Wichtigkeit. Sie sind auf der linken Hälfte von Hinten -, und auf der rechten Seite von vorn eingezeichnet. In dem zu bei uns verwendenden Mittelspant hab ich die Freimachungen für Decks geplant und anschließend auf die Konstruktion der Querspanten übertragen. Zu Zeit bin ich mit der Ausarbeitung bzw. Festlegen der Decks von Oben gesehen beschäftigt und ich muß sagen, es ist eine aufwendige und langwierige Arbeit. (aber wer weiß, vielleicht gelingt mir die Fertigstellung des "Löwen" ja noch in der alten Wohnung - ha,ha) Spaß beiseite, das Ganze ist schon eine echte Herausforderung und wird noch so manchen "Hinkefuß" für mich bereithalten. Tja, und wenn's gar nicht klappt? Dann leg ich das Boot erst mal "auf Halde" und wende mich
einem fertigen Bogen zu. Die "REVENGE" von Shipyard liegt schließlich auch schon in Griffweite.
Obschon, reizvoll ist der "Löwe" allemal. Zwinkern

Die Konstruktionsarbeiten am Spantengerüst sind seit Sonntag vorläufig abgeschlossen. War ja noch 'ne echte Plakerei. Aber der Reihe nach.
Als ich mit dem Zeichnen der Decks begann, stellte ich erste Unregelmäßigkeiten im eingescanten Linienverlauf fest. Eine Überprüfung der bereits gezeichneten Spanten ergab, in die Schiffsrisse (Linienzeichnung) hatten sich beim Kopieren (war an einem Stück nicht möglich), anschließenden Zusammenkleben mit Tesafilm und nachfolgendem scannen, auf den ersten Blick unscheinbare Fehler eingeschlichen. Bei näherem Hinsehen, spetziell unter Vergrößerung, wurden diese Ungenauigkeiten allerdings gewaltig! Die Höhen, Breiten und Winkel hatten sich zum Teil erheblich verzogen oder verschoben. Nun war guter Rat zwar nicht teuer, allerdings zeitaufwendig. Diese Hürde mußte aber genommen werden. Ich begann also damit die Risse mittels Software, ins richtige Verhältnis zubringen. Anschließend wurden sie konstruktionsgerecht zueinander angeordnet und mit neuen Linien versehen. Über eine "Ebenenfunktion" ließen sich nun
die vorhandenen Spanten korrigieren. Da die Kartonstärke inzwischen auch festgelegt war, wurden in diesem Schritt gleich auch die Einschnitte auf "Mittelspant 3mm", "Querspanten 2mm" und "Längsspanten 1,5mm" geändert.








Zuletzt von Renee am So 15 Nov 2009 - 19:29 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Millpet
Admin
Admin


Männlich Anzahl der Beiträge: 13975
Laune: Wenn mich niemand ärgert, ist meine Laune ganz gut versuche mich aber auch nicht mehr ärgern zu lassen.
Anmeldedatum: 26.12.07

BeitragThema: Re: Baubericht "Fregatte Roter Löwe" - fertig!   So 14 Dez 2008 - 10:26

Hallo Renee
Das ist ja hoch interessant, was Du hier präsentierst.
Möchte Dich nicht unterbrechen mit Deiner Präsentation und setz mich mal in die erste Reihe und schau Dir aufmerksam zu.
Gelegentlich kommt auch mal ein Zwischenapplaus.
Freu mich sehr.
Grüße
Peter

_________________
Ist alles vorher wohl durchdacht, es sich zumeist viel leichter macht.  Günter Schehl Otterstadt

In der Warteschleife
Dar Mlodziezy 1:100 von GPM
http://modellbauer.forum-aktiv.com/t6528-fregata-dar-mlodziezy-1100-gpm-parallelbasteln
Nach oben Nach unten
Renee
V.I.P
V.I.P


Männlich Anzahl der Beiträge: 1928
Arbeit/Hobbies: Werkzeumacher, Ausbilder, Perry Rhodan, Zeichnen
Laune: Geduldig und besonnen, in der Ruhe liegt die Kraft...
Anmeldedatum: 09.11.08

BeitragThema: Re: Baubericht "Fregatte Roter Löwe" - fertig!   So 14 Dez 2008 - 10:30

Eine erneute Überprüfung aller Elemente ergab: Es kann gedruckt werden!
Flugs wurden alle von der Dicke zusammengehörigen Tele auf DIN A4 verteilt und ab ging die Post.
Ich kann Euch versichern, es war ein gutes Gefühl, die ersten Teile des Löwen in der Hand und nicht am Bildshirm zu sehen. ZUm Aufbringen auf die Pappe benutze ich mitlerweile einen Bordürenkleber für Tapeten. Das Auftragen ist mit der eingebauten, aber zum Säubern lösbaren Bürste, eine echte Freude gegenüber dem Sprühkleber und hält bombenfest.
Nach dem Trocknen kam nun die "leidige" Geschichte des Schneidens.
Wollte ich den Mittelspant anfangs noch aus zwei Stück 1,5mm herstellen, bin inzwischen auf eine 3mm dicke Presspappe verfallen. Und "die" ließ sich sogar sägen! Ansonsten schnipple, schneide, steche und säge ich wie ein Verdurstender an den Spanten herum. Es ist eine Wohltat wieder etwas Materielles, will sagen Pappe und Papier, zwischen den Fingern zu spüren. Das hat eindeutigen "Suchtcharakter". Soweit ich es beurteilen kann, scheint meine Konstruktion des Spantengerüstes bislang zu stimmen und es sieht herrich aus, wie der Löwe wächst. Zu all den Nettigkeiten des Lebens gesellte sich heute Abend noch eine weitere hinzu. Dieser Tage sah ich Holzstaub (Parkett?) vor der Tür meiner neuen Bleibe und eben rief der Fußbodenverleger an und bat um einen Termin um die Auslegware für die restlichen Zimmer (Küche, Flur, Bad) mit mir zu besprechen.
Euer z.Z. rundum zufriedener, Renee





Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Baubericht "Fregatte Roter Löwe" - fertig!   So 14 Dez 2008 - 10:45

Hallo Renee,

sehr interessant! Schiffskonstruktionen haben aufgrund des Rumpfes immer einen besonderen Schwierigkeitsgrad. Das Spantengerüst mag ja noch recht einfach sein. Richtig spannend wirds dann bei der Beplankung ... da bin ich mal gespannt. Very Happy

Gruß
Matthias
Nach oben Nach unten
E-Maat
V.I.P
V.I.P


Männlich Anzahl der Beiträge: 1678
Arbeit/Hobbies: Kaufmann/ Familie/ Modellbau
Laune: Immer Gut
Anmeldedatum: 28.03.08

BeitragThema: Re: Baubericht "Fregatte Roter Löwe" - fertig!   So 14 Dez 2008 - 10:48

Hallo Renee,
schön das du wieder die Zeit hast.
Und bisher machst du einen super Baubericht. Alle Achtung.
Gruß Gruß
Nach oben Nach unten
Renee
V.I.P
V.I.P


Männlich Anzahl der Beiträge: 1928
Arbeit/Hobbies: Werkzeumacher, Ausbilder, Perry Rhodan, Zeichnen
Laune: Geduldig und besonnen, in der Ruhe liegt die Kraft...
Anmeldedatum: 09.11.08

BeitragThema: Re: Baubericht "Fregatte Roter Löwe" - fertig!   So 14 Dez 2008 - 11:13

Die Beplankung macht mir auch die größten Sorgen. pale Da hat der Mathias schon recht.
Und damit sind wir, was die Spannung angeht bereits zwei... Gruß
Sei's drum, Versuch macht klug! Ich versuch's einfach mal. Pfeifen
Ach ja, der Maßstab ist 1:100 wie man auch auf den folgenden Fotos sehen kann.




Nach oben Nach unten
Daniel
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.


Männlich Anzahl der Beiträge: 2248
Arbeit/Hobbies: Zootierpfleger/ Terraristik, Modellbau, Schach
Laune: nachdenklich
Anmeldedatum: 25.12.07

BeitragThema: Re: Baubericht "Fregatte Roter Löwe" - fertig!   So 14 Dez 2008 - 11:28

Hi Renee,

da hast du dir ja was
Schönes und Interessantes ausgesucht.
Werde deinen Bericht gespannt verfolgen. Daumen
Nach oben Nach unten
Renee
V.I.P
V.I.P


Männlich Anzahl der Beiträge: 1928
Arbeit/Hobbies: Werkzeumacher, Ausbilder, Perry Rhodan, Zeichnen
Laune: Geduldig und besonnen, in der Ruhe liegt die Kraft...
Anmeldedatum: 09.11.08

BeitragThema: Re: Baubericht "Fregatte Roter Löwe" - fertig!   So 14 Dez 2008 - 11:32

007-016
Hallo Löwen-Freunde...
Ich habe mich natürlich sofort hingesetzt und in den vergangenen Tagen die Querspanten ausgeschnitten. Und weil mir das für so ein anspruchsvolle Puplikum nun doch zu wenig erschien, hab ich auch gleich die ersten Längsspanten angeschnitten. Nun ja, Ihr kennt das sicher, einmal so richtig in Fahrt gekommen, gibt's so schnell kein halten mehr. Ich hatte die "Dinger" sogar schon eingepasst da viel mir auf, die Decksausschnitte müssen noch freigeschnitten werden. Zu früh gefreut. Vor allem beim auseinandernehmen! Die Passgenauigkeit ist so gut, das die Spanten auch ohne Leim zusammenhalten werden. Das auseinanderziehen war in der Tat mit größeren Problemen beladen als das zusammenstecken. Das ließ sich nur noch mit einer Zange realisieren!






Nach oben Nach unten
Virgilia
V.I.P
V.I.P


Weiblich Anzahl der Beiträge: 1420
Anmeldedatum: 18.05.08

BeitragThema: Re: Baubericht "Fregatte Roter Löwe" - fertig!   So 14 Dez 2008 - 11:48

Hi Renee

Deinen Segler find ich schon mal toll. Großer Applaus Die Dinger haben einfach was. ich bin auch mit von der Partie

Tschau
Virgilia
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Baubericht "Fregatte Roter Löwe" - fertig!   So 14 Dez 2008 - 12:25

Schön, endlich geht`s los mit dem Löwen.
Sieht auch sehr gut aus.
Da kann ich ja meine Bellona ruhen lassen und weiterhin bei Dir abgucken... Zwinkern ( wird ja eh`kein Meisterwerk)....

Tschüß
Der Bär

PS: Bis Weihnachten ist ja noch etwas Zeit.... Pfeifen wegen Umziehen.... Zwinkern
Nach oben Nach unten
stephan
Abgemeldeter User
Abgemeldeter User


Männlich Anzahl der Beiträge: 1518
Anmeldedatum: 26.12.07

BeitragThema: Re: Baubericht "Fregatte Roter Löwe" - fertig!   So 14 Dez 2008 - 13:16

Alter Schwede, so dicke Spanten auf so kurzer Distanz - und dann noch so klein. Wenn das mal nicht stabil wird Very Happy

Ein echt interessanter bericht und schön ausführlich beschrieben. Das mit dem Bordürenkleister muss ich merken, die Sprühkleber neigen ja auch dazu sich überall anzuheften Very Happy

Ich setz mich mal zu den anderen und werde aufmerksam Deinen Ausführungen folgen.

Viele Spaß und Erfolg mit Dem Löwen.

Viele Grüsse, Stephan
Nach oben Nach unten
Adolf Pirling
Modellbau-Kaiser
Modellbau-Kaiser


Männlich Anzahl der Beiträge: 865
Arbeit/Hobbies: Pensionär, Kartonmodellbau. Musik, Fotografie
Anmeldedatum: 24.01.08

BeitragThema: Re: Baubericht "Fregatte Roter Löwe" - fertig!   So 14 Dez 2008 - 14:27

Hallo Renee!

Hier kommt noch einer, der sich von deinem Projekt
angezogen fühlt.

Es ist immer wieder eine Freude zu sehen,
wie proffessionell Modellbauer an ihre Arbeit gehen.

Gruß

Adolf
Nach oben Nach unten
Renee
V.I.P
V.I.P


Männlich Anzahl der Beiträge: 1928
Arbeit/Hobbies: Werkzeumacher, Ausbilder, Perry Rhodan, Zeichnen
Laune: Geduldig und besonnen, in der Ruhe liegt die Kraft...
Anmeldedatum: 09.11.08

BeitragThema: Re: Baubericht "Fregatte Roter Löwe" - fertig!   So 14 Dez 2008 - 15:38

Hi Kartonesen...
Weiter geht's im Baubericht. Ich bin zwar seit gestern Abend ziemlich erkältet, aber ich hab mal zusammengetragen was in den Tagen so passiert ist.

Zunächst mußten noch einige Teile auf 1mm Karton übertragen werden. Anbei zwei Fotos wie ich das mache. Der Kleber verhält sich übrigens änlich wie Weißleim, lässt sich nur besser, weil mit der Bürste, leichter auftragen. Die Bürste wirkt auch fast wie ein sehr feiner Zahnspachtel und ist wunderbar zu verstreichen. Ich ziehe ihn kreuzweise dünn auf, lege die Zeichnung darüber und beschwere das Ganze mit ein paar Büchern. Durch das dünne und gleichmäßige Einstreichen hält sich der Verzug (zumindest bei Karton ab 1mm) in Grenzen und bindet zügig ab.

Und dann ging's wieder an's schneiden. Kartonbauer Stechen wäre mitunter das bessere Wort. Gerade die Rundungen in den Freimachungen der Decks ließen sich so aber ganz gut herstellen. Zwinkern




Nach oben Nach unten
Renee
V.I.P
V.I.P


Männlich Anzahl der Beiträge: 1928
Arbeit/Hobbies: Werkzeumacher, Ausbilder, Perry Rhodan, Zeichnen
Laune: Geduldig und besonnen, in der Ruhe liegt die Kraft...
Anmeldedatum: 09.11.08

BeitragThema: Re: Baubericht "Fregatte Roter Löwe" - fertig!   So 14 Dez 2008 - 15:50

Nach dem zusammenfügen der Querspanten mit dem Mittelspant, sollten nun die Längsspanten eingepasst werden. Bis auf eine kleine Änderung in der W3 und W2
Linie an Spant 10, kam an den W1 und KWL Spanten nur noch das Loch für den Großmast hinzu. Noch geht alles wie geschmiert denn die Passgenauigkeit ist bislang sehr gut. Stephan liegt übrigens mit seiner Meinung ganz richtig. Wird wohl 'ne ziemlich kompakte Sache werden. Schaust Du Aber ich mach' so etwas ja auch zum ersten Mal. Zwinkern









Zuletzt von Renee am So 14 Dez 2008 - 20:39 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Adolf Pirling
Modellbau-Kaiser
Modellbau-Kaiser


Männlich Anzahl der Beiträge: 865
Arbeit/Hobbies: Pensionär, Kartonmodellbau. Musik, Fotografie
Anmeldedatum: 24.01.08

BeitragThema: Re: Baubericht "Fregatte Roter Löwe" - fertig!   So 14 Dez 2008 - 19:16

Hallo Renee!

Hier bin ih noch einmal.

Schön, dass man so am Rande auch einmal dein Werkzeug zu sehen bekommt.
Es geht doch nichts über qualitativ gutes Werkzeug.

Gruß

Adolf
Nach oben Nach unten
Renee
V.I.P
V.I.P


Männlich Anzahl der Beiträge: 1928
Arbeit/Hobbies: Werkzeumacher, Ausbilder, Perry Rhodan, Zeichnen
Laune: Geduldig und besonnen, in der Ruhe liegt die Kraft...
Anmeldedatum: 09.11.08

BeitragThema: Re: Baubericht "Fregatte Roter Löwe" - fertig!   Mo 22 Dez 2008 - 12:13

Moin zusammen...
Einige weitere Löwen-Teile sind der Klinge anheimgefallen. Die Decks mit Ausschnitten für die Grätings (Lattenroste) und der Heckspiegel.
Einige Elemente des Aufbaus, wie z.B. die Fronten des Kastels und des Kampanjedecks wurden ebenfalls vorgefertigt.
Um einen Überblick zu bekommen, hab ich alle gefertigten Teile mal zusammen- und einen Maßstabswürfel dazugestellt.
Nun muß die Konstruktion verklebt und wo nötig beigeschliffen werden.








Vorher ist aber erst mal wieder die Wohnung in den Mittelpunkt gerückt.
Neben dem Grundriß wurde gestern (zumindest zeichnerisch) die Küche für meine Bedürfnisse als Junggeselle, "backofenfrei" eingerichtet.








Die letzte 3D-Zeichnung zeigt übrigens meine winzige Küche in der bisherigen Dachgeschosswohnung.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Baubericht "Fregatte Roter Löwe" - fertig!   Mo 22 Dez 2008 - 14:03

Da mußt Du aufpassen, daß Du mit dem Spantengerüst keinen erschlägst Zwinkern
Das ist doch 2mm Karton, oder?

Frohes Fest!

wünscht
Der Bär
Nach oben Nach unten
Renee
V.I.P
V.I.P


Männlich Anzahl der Beiträge: 1928
Arbeit/Hobbies: Werkzeumacher, Ausbilder, Perry Rhodan, Zeichnen
Laune: Geduldig und besonnen, in der Ruhe liegt die Kraft...
Anmeldedatum: 09.11.08

BeitragThema: Re: Baubericht "Fregatte Roter Löwe" - fertig!   Sa 27 Dez 2008 - 23:14

Der Löwe ist los...
So könnte man meinen, wenn man die Fortschritte der letzten Tage beobachtet.
Am hl. Abend brachte mir mein Nachbar Lars, dankenswerter Weise , noch den Masten und Rahensatz, den ich mir für den Löwen bei Monduni ausgewählt hatte vorbei.
Am nächsten Morgen sortierte ich in aller Frühe aus verschiedenen überzähligen Sätzen, meine verwndbaren Masten und Rahen heraus. Hier und da mußte noch etwas angepasst werden, aber dann war's komplett.
Im nächsten Schritt ging ich daran, das Spantengerüst auseinander zu nehmen, um es anschließend mit Leim, kunstgerecht wieder zusammen zu bauen. Nach dem Trocknen wurden die später nicht mehr erreichbaren Spanten mit Acrylfarbe gestrichen.
Nun kam die Decksbeplankung an die Reihe. Hierzu war das Buch von W. z. Mondfeld
(Schiffsmodelle) sehr hilfreich. Ich zeichnete einen Plankenverlauf, den ich dann anschließend auf die jeweiligen Decks kopierte. Das erste zu beplankende Geschützdeck, war dann auch gleich das Schwierigste. An einem Stück konnte ich die ausgeschnittene Auflage nicht durch die Spanten schieben, so das ich gezwungen war hier etwas zu mogeln. Aber das wird beim nächsten Mal besser. Ich hab da so eine Vision.






Nach oben Nach unten
Renee
V.I.P
V.I.P


Männlich Anzahl der Beiträge: 1928
Arbeit/Hobbies: Werkzeumacher, Ausbilder, Perry Rhodan, Zeichnen
Laune: Geduldig und besonnen, in der Ruhe liegt die Kraft...
Anmeldedatum: 09.11.08

BeitragThema: Re: Baubericht "Fregatte Roter Löwe" - fertig!   Sa 27 Dez 2008 - 23:23

Als nächstes kam das Großdeck mit seiner Verlängerung unter dem Kampanjedeck unters Messer. Wie zuvor musten auch hier, die Deckssegmente erst zwischen die Spanten geklebt werden. Und diesmal ging es mit dem Bekleben der Planken auch schon erheblich besser. Das lag natürlich daran, das ich nur durch drei Spanten hindurch mußte. Auch die Erweiterung nach vorn, unter das Backdeck, quasi im Kastell, ließ sich gut an.
Im letzten Arbeitsgang für heute, wurden die Spanten unter der Kuhl (für die Grätings) entfernt und die Schnittstellen gefärbt.
Und Morgen wird das Kampanje-, Back- und Vordeck dran glauben müssen. Kartonbauer
Bis dann also, Euer Renee






Nach oben Nach unten
E-Maat
V.I.P
V.I.P


Männlich Anzahl der Beiträge: 1678
Arbeit/Hobbies: Kaufmann/ Familie/ Modellbau
Laune: Immer Gut
Anmeldedatum: 28.03.08

BeitragThema: Re: Baubericht "Fregatte Roter Löwe" - fertig!   So 28 Dez 2008 - 7:42

Hallo Renee,
du machst hier eine klasse Arbeit.
Aber baust du in der Größe nicht ein bißchen
zu stabil? Ich bin jedenfalls gespannt, wie es
weitergeht.
Nach oben Nach unten
 

Baubericht "Fregatte Roter Löwe" - fertig!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 18Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 9 ... 18  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» D-Star zum Nachrüsten für "alte" Funkgeräte...
» 2007 August "Heute so - morgen so"
» Mihael "Mello" Keehl
» Kernselbstwert, (M)ein Weg zum "wahren Selbst"
» Reigensprojekt "Benson Club"

Forenbefugnisse:Sie können in diesem Forum nicht antworten
Modellbauer Forum ::  ::  :: -