Modellbauer Forum
Melden Sie sich kostenlos im Modellbauer Forum an. Erst dann haben Sie vollen Zugriff auf das ganze Forum. Die Daten die Sie bei der Anmeldung eingeben, sind aus Sicherheitsgründen nur für den Administrator sichtbar.

Gruß Admin



Für Modellbauer von Kartonmodellen, Plastikmodellen RC Modellen, Holzmodellen und Resinmodellen.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
AutorNachricht
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1123
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   So 20 Nov 2011 - 23:16

Hallo Leute,

nach meinem Ausflug in die Architektur (in Minas Tirith sind wieder ein paar Häuser dazu gekommen), habe ich wieder etwas Motivation für SMS Derfflinger aufgebaut.

Diesen kleinen Schub habe ich genutzt und mich an eine Aufgabe gemacht, die ich lange vor mir hergeschoben habe, weil es stupide Massenproduktion ist:
Die Regenrinnen und sonstigen Details am Rumpf.

Insgesamt waren 102 (EINHUNDERTUNDZWEI!) Regenrinnen herzustellen und zu verkleben. Mit meinem neuen Sekunde- (bewusst ohne n!) kleber ging das auch einigermaßen. Außerdem wurden die schmalen Leisten angebracht, die auf dem Bogen aufgedruckt sind und bei mir bei der Lackierung sonst nicht existieren würden.
Weiterhin wurden die Bugspieren angebracht (Draht + kurze Stücken Isolierung für die Struktur..leider ein wenig krumm geworden), die Bugwappen und die Bugpoller gebaut:





Auch am Heck ging es voran. So wurden auch hier die Regenrinnen angebr8 und der Heckanker verbaut. Hier habe ich das Fotoätzteil mit PS hinterklebt und gebogen. So werde ich es auch bei den Bugankern machen, nur die habe ich gerade nicht hier.
Zusätzlich habe ich die Wappen, Poller etc. angebracht. Die Namensschilder kommen erst ganz zum Schluss Wink
Als Schmankerl wurden am Heckanker die Sicherungsketten hinzugefügt.





So, das war's erstmal wieder. Danke für euer Interesse.

Grüße Gnost

PS: Die 5.ooo views wurden geknackt!! Danke Leute!
Nach oben Nach unten
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1123
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   Mo 21 Nov 2011 - 22:55

Hallo,

Neues aus der Anstalt:

Nach dem stupiden Biegehorror von gestern ging es heute gemächlich mit etwas Plastik und ein wenig Holz und Draht weiter.

Die Umgebung von Doras Barbette wurde gestaltet. Hier waren ähnliche Teile zu verbauen, wie bei Turm C. Diesmal habe ich in Ermangelung des PS-Rundstabes einfach einen Zahnstocher genommen. Sonst blieb alles beim alten. Die kleinen Boxen sind an der Barbette festgeklebt und diese wiederum nur in ihren Platz gesteckt, die runden Behälter sind nur draufgestellt -weil müssen ja noch bemalt werden, ohne das Deck zu versauen.
Das Bootsdeck ist im Bild nur aufgesetzt und nicht geschraubt, dadurch wird der Spalt etwas größer.





Da ich noch etwas Zeit hatte, habe ich auch die entsprechenden Teile für Turm A gebaut. Das waren aber nicht sonderlich viele und deswegen macht dieses Set auch nicht so viel her:




Morgen werde ich, falls ich Zeit finde, die Lücke zwischen Barbette B und dem Deck beheben und evtl auch dort die umgebenden Kleinteile bauen.

Bis dahin.

Grüße
Gnost
Nach oben Nach unten
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1123
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   Mi 23 Nov 2011 - 13:53

Hallo,

wie ihr gemerkt habt, hatte ich gestern doch keine Zeit.
Dafür war heute nach dem viel zu frühen Aufstehen eine kleine Bastelpause angesagt.

Ich habe mal wieder -wer hättes ged8- Kleinteile gebaut!

Und zwar die wie ich glaube vorletzte Art von Pollern.
14 Stück waren zusammenzusetzen, was bei je 7 Einzelteilen ingesamt 98 Teile ergibt.
Entsprecht fummelig war's auch, aber jetzt habe ich diese Dinger auch geschafft.



Das war's schon wieder.

Bis demnächst
Gnost
Nach oben Nach unten
Millpet
Admin
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 15683
Arbeit/Hobbies : keine, genug
Laune : mal so, mal so
Anmeldedatum : 26.12.07

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   Mi 23 Nov 2011 - 14:22

Hallo Gnost
Das ist wirklich sehr interessant was und wie Du da alles baust. großes ok
Diese Art von Modellbau ist für mich Neuland und darum erfreut es mich umso mehr, Dir dabei zusehen zu dürfen.
Klasse Arbeit. Bin tief beeindruckt. verbeugen

Grüße
Peter
Nach oben Nach unten
http://www.modellbauer.forum-aktiv.com
Stamio
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 22
Arbeit/Hobbies : Bauingenieur
Anmeldedatum : 18.11.11

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   Mi 23 Nov 2011 - 20:08

Hallo Gnost,

wenn ich als Laie sehe, was du dort in absoluter Perfektion zusammenbaust wird mir Angst und Bange ob meiner groben Hände.

Naja, ich geb mein Bestes.

Ne Frage hätte ich an dich:

Wenn ich den Baubericht hier richtig verfolgt habe, baust du den Derfflinger aus einem Kartonbausatz in Polystyrol nach. Das interessiert mich sehr, denn ich will irgendwann auch mal sowas machen können.

Hast du nen Tipp, wo es gute Kartonsätze gibt? Mein Ideal-Maßstab wäre 1:200 und die Modelle von der Kriegsmarine.

Gruß Frank

PS: habe vor kurzem die Bismarck von Hachette fertig gestellt. Bilder finden sich hier

http://modellbauer.forum-aktiv.com/t6483-baukasten-graue-flotte-in-1200
Nach oben Nach unten
Millpet
Admin
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 15683
Arbeit/Hobbies : keine, genug
Laune : mal so, mal so
Anmeldedatum : 26.12.07

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   Mi 23 Nov 2011 - 20:12

Hallo Frank
ich greife mal dem Gnost etwas vor.
Welches Modell möchtest Du bauen???
Ich kann Dir dann bestimmt den optimalen Kartonmodellbaubogen sagen und auch wo Du ihn bekommen kannst.
Also heraus damit. Was interessiert Dich am meisten?

Grüße
Peter
Nach oben Nach unten
http://www.modellbauer.forum-aktiv.com
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1123
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   Mi 23 Nov 2011 - 20:16

Hallo Frank, war gerade dabei, dir eine Antowrt in deinem Bismarckthread zu schreiben, aber du warst schneller.

Erstmal danke für dein Lob -man tut, was man kann Wink

Nach Modellbögen fragst du wohl auch besser Peter, da der Derfflinger hier mein erstes "Kartonmodell" ist und ich da wenig Ahnung habe.

Zu Materialien und Verarbeitung kann ich dir bei Bedarf dann eher was sagen.

Grüße
Nach oben Nach unten
Stamio
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 22
Arbeit/Hobbies : Bauingenieur
Anmeldedatum : 18.11.11

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   Mi 23 Nov 2011 - 20:36

Hallo Gnost und Peter,

ich interessiere mich natürlich für die Prinz Eugen als Begleitschiff der Bismarck beim Unternehmen "Rheinübung" bin aber auch den Panzerschiffen á la Admiral Graf Spee oder der Admiral Hipper nicht abgeneigt.

Der Hipper hätte sogar noch das Schmankerl, dass der schon einmal eine kurze Zeit hier in Cuxhaven gelegen hat, um die Gebirgstruppen für den Norwegen-Einsatz aufzunehmen.

Das wären so meine gewünschten nächsten Baustellen.
Von Peter habe ich ja schon erfahren, dass es den Hipper in 1:200 von GPM in guter Qualität gibt.

An Gnost jetzt die Frage, kann man den auch RC-fähig machen, heißt in Polystyrol bauen und die Ätzteile des Kartonmodells verwenden?

Danke für die Antworten


Nach oben Nach unten
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1123
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   Mi 23 Nov 2011 - 20:47

Ja RC ist natürlich möglich.

Das Schiffchen hier soll das ja auch mal können, aber da muss ich mir noch Gedanken machen.

Hauptproblem bei diesem Thema ist natürlich der geringe Platz im Modell und dass der komplette Innenraum selbst konstruiert werden muss. Die Kartonmodelle sind meist wahre Spantenmonster und oft auch in 2 Teile (Über- und Unterwasserschiff) geteilt..das muss man dann natürlich anders machen. Es ist also ein riesiger Aufwand. Das nächste ist die Detailierung. Eigentlich ist der Derfflinger schon zu detailiert, um ihn auf einen See loszulassen, weil man einfach fast immer beim Transport irgendwo aneckt und die aufwendigen Details dann in diversen Fußmatten oder gleich im See verschwinden.

Was die Fotoätzteile angeht: Ja na klar kann man die auch verwenden. Ich hatte zuerst etwas Probleme mit dem Kleber, aber mittlerweile habe ich einen prima Sekundenkleber gefunden, sodass jetzt alles hält.

Ein wirklich super schönes Beispiel für ein gelungenes Modell ist die "Von der Tann" von Mathias auch hier in der RC Sektion. Guck dir die einfach mal an und du wirst sehen, was alles möglich ist..auch in 1:250.

Grüße!
Nach oben Nach unten
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1123
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   Do 24 Nov 2011 - 19:22

Hallo Modellbauer,

wie letztens angekündigt, gibt es nun einen Bericht zur Umgebung des Turms B.
Ihr habt sicher auf einigen Bildern gesehen, dass da ein recht großer Spalt zwischen Deck und Barbette war. Das lag an meiner Unfähigkeit, die entsprechenden Teile in der richtigen Größe auszuschneiden Wink und war mit ~2,5mm auch nicht gerade klein.
Ich habe nun ein Teilstück unten angesetzt, gesp8elt und verschliffen. Die kleinen Kisten und Lüfter verdecken die Schnittstelle zusätzlich.

Vorher aber noch ein kleines -wie mache ich das- für die länglichen runden Kisten -wofür sind die gut? Es gibt immer 2 pro Geschützturm, soviel habe ich mitbekommen, aber was war da drin?

Also für die letzten 6 habe ich einen Zahnstocher genommen, auf 1,5cm Länge geschnitten und ihn dann mit Klingeldraht beklebt. Zuerst die horizontalen. Je einen geraden Draht mit Überlänge bündig an eine Seite geklebt und nach Trocknen des Klebers um die kuzen Ecken umgebogen. Die umlaufenden 3 habe ich vorgebogen, über den Rest geschoben und an der Rückseite leicht "verzwirbelt". Dann die Überstände abschneiden und die Fotoätzfüße drankleben.




Außerdem waren für die Barbette 4 kleine Kisten und 4 große Lüfter zu verbauen. Die wurden jeweils an der Barbette festgeklebt, sodass sie zusammen mit dem Bootsdeck abgenommen werden können. Zusätzlich habe ich noch die beiden Türen und Steigeisen verbaut.





Ich denke, den Spalt zwischen den beiden Teilen habe ich einigermaßen klein halten können.

Dort wo jetzt noch etwas Decksbeplankung fehlt, kommt noch welche hin, aber insgesamt wird das Bootsdeck im verschraubten Zustand noch 2-3mm vorrücken.

Ich hoffe, es gefällt euch.

Dann wünsche ich allen einen schönen ersten Advent und bis nächste Woche.

Grüße
Gnost
Nach oben Nach unten
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1123
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   Mo 28 Nov 2011 - 20:21

Hallo Leute,

heute gibt es viel zu berichten!

Vorher möchte ich aber Allen eine fröhliche und stressfreie Weihnachtszeit wünschen!



In diesem Sinne.

Jetzt gibt's erstmal Abendbrot und dann Neues vom Derfflinger.
Nach oben Nach unten
Bear1958
Modellbau-Kaiser
Modellbau-Kaiser
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 592
Arbeit/Hobbies : Soldat/ Familie, Modellbau, Lesen
Laune : Trotz viel Arbeit immer noch gut.
Anmeldedatum : 07.06.11

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   Mo 28 Nov 2011 - 20:37

Hallo Gnost,
zu Deiner Frage vom Donnerstag:
Das sind die Behälter für die Rohrwischerstangen - für Kaliber 30,5 cm waren das schon ganz schöne Eumel.

Aus den USA grüßt
Jens
Nach oben Nach unten
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1123
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   Mo 28 Nov 2011 - 22:20

Hallo Bear, danke für die neuerliche Erläuterung! Ich nehme mal an, ihr "spielt" gerade in einem der großen US Sandkästen? Wink

Mit Bear möchte ich auch diesen Beitrag beginnen.
Vor ein paar Wochen hat mir (und allen, die es auch nicht wussten) unser "ErklärBear" -sorry, der musste einfach raus!- erklärt, was die zwei verschiedenen Arten von Kreisen auf den Decks darstellen. Es handelt sich also um Kohleluken und Bunkerlüftungen. Die Luken "deckseben", die Lüfter dagegen etwas erhaben.

Diese Erkenntnis hieß es nun umzusetzen. Da es mir zu einfach war, einfach nur Scheiben für die Luken aufzukleben und die auch nicht deckseben gewesen wären, habe ich mich dazu entschieden, die Luken in das Deck zu stanzen und die Lücken mit kleinen (2mm) PS Scheiben aufzufüllen.
So hieß es also, 54 Löcher zu stanzen (es sind ein paar weniger, als im Originalbogen, da ich auf dem Bootsdeck an manche Stellen mit dem Locheisen nicht mehr hinkomme -trotzdem genug!) und mit einer Platte aufzufüllen.



Gleichzeitig gibt es mit diesen Teilen eine Premiere in diesem Baubericht!

Nicht materialeigene Farbe!,
da ich mir nicht zutraue, die Dinger zufriedenstellend anzumalen, ohne das Deck zu besudeln. Zusätzlich habe ich mit schwarzem Edding einen kleinen "Schraubenkranz" draufgepunktet.



Dann ging es daran, die Lüfter zu bauen. Da es kein wirkiches Vorbild gibt, habe ich entschieden, eine dünne 3mm PS Scheibe (0,25mm dick) und eine 2mm Scheibe (0,5mm Dick) zusammen zu kleben. Hiervon gibt es 32 Stück.



Die habe ich dann einfach direkt aufs Deck geklebt.

Eigentlich sollte an dieser Stelle dann Schluss sein, aber die Abgänge ins Schiffsinnere haben mich so angel8, dass ich die einfach bauen musste Very Happy

Die schönere Variante mit echter Stiege nach innen fällt bei mir wegen des Schiebedecks leider aus, deswegen habe ich an den betreffenden Stellen nur das Holzdeck entfernt, damit wenigstens eine kleine Vertiefung entsteht. Dort habe ich dann das Treppenbild vom Bogen eingeklebt und darum einen kleinen "Kasten" gebaut -je 4 Umrandungsteile. Die Deckel habe ich mit einem Kreuz aus Klingeldraht gesupert. Leider hält die Revellfarbe nicht so besonders auf dem Kupfer...werde ich hier und da noch nachbesser müssen. An Bord gibt es 16 Abgänge, die je aus 8 Teilen bestehen -macht zusammen 128.

Um die ganzen Kleinteile besser wirken zu lassen, habe ich mal wieder alles (fast) bisher Gebaute zusammengestellt und ein paar Fotos geschossen:







So, das war's für heute. Es wurden insgesamt 246 Teile verbaut -das ist die bisher größte Anzahl in 24 Stunden Wink

Demnächst geht es etwas ruhiger weiter.

Grüße
Gnost
Nach oben Nach unten
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1123
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   Mi 30 Nov 2011 - 11:34

Hallo zusammen,

nach dem Kleinteilgemetzel der letzten Zeit waren nun mal wieder etwas größere Sachen dran.
Ich habe mit meinen neu erworbenen 0,25mm dicken PS Streifen die fehlenden Teile des Unterwasserrumpfes ergänzt (bis auf die Dockkiele, die fehlen noch). Das klang erstmal nach einer einfachen Aufgabe, war aber ob der fehlenden Markierungen am Rumpf nicht so einfach zu lösen. Ich habe die Teile also ausgeschnitten und erst provisorisch mit Prittstift am Rumpf festgem8 und erst nach abschließendem Richten mit Plastikkleber festgeklebt.

Um es besser sehen zu können, habe ich für das Foto die Papierstreifen noch drauf gelassen, die kommen natürlich ab.



Außerdem habe ich mit dem ganzen Kram rund um die Buganker angefangen.
Da die Auflagen im Bogen mit der Holzfarbe gemacht sind, habe ich meine aus meinen Decksplanken nachgebaut. Erst eine Fläche mit den Hölzchen vorgeklebt und dann die Form angepasst. Ein wenig geschliffen und das wars. Die Ankerklüsen sind dreiteilig. Eine 0,25mm Platte drunter und dann die 0,5mm Platte drauf + einen kleinen Ring aus Draht drum herum. Mit der Fertigstellung dieses Abschnittes geht es demnächst auch weiter.




Danke für's Reinschauen.

Grüße
Gnost
Nach oben Nach unten
Millpet
Admin
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 15683
Arbeit/Hobbies : keine, genug
Laune : mal so, mal so
Anmeldedatum : 26.12.07

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   Mi 30 Nov 2011 - 11:48

Hallo Gnost
Für mich ist Dein Baubericht der interessanteste hier im Forum. Ja
Bin begeistert wie Du alles aufnimmst und es dann auch umsetzt. super
So muss Modellbau sein. großes ok
Große Hochachtung vor Deiner Leistung. verbeugen
Im Kartonmodellbau kann ich nicht mehr viel lernen, aber bei Dir hier kann ich noch viel lernen. Freut mich sehr und Du kannst sicher sein, daß Du in mir ein lernbereiter Schüler hast.
Ob ich solch ein Modell mit diesem Werkstoff baue, mag ich stark bezweifeln. Aber Wissen kann man sich immer aneignen.

Grüße
Peter
Nach oben Nach unten
http://www.modellbauer.forum-aktiv.com
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1123
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   Mi 30 Nov 2011 - 19:53

Hallo Peter,

vielen Dank für dein Lob! Embarassed
Ich freue mich, dass ich hier Sachen zeigen kann, die sogar für dich neu sind!
Was den interessantesten Baubericht angeht würde ich sage, hast du gerade mit deinem großen Peter auch ein heißes Eisen ins Feuer geworfen!

Morgen gibt es eine kleine Anekdote zum Schmuckkauf bei "Zeeman".
Seid gespannt!

Grüße
Gnost
Nach oben Nach unten
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1123
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   Do 1 Dez 2011 - 11:39

Hallo Klebegemeinde,

der Abschnitt ist zwar noch nicht 100% fertig, aber ich möchte ihn euch trotzdem nicht vorenthalten.

Doch zunächst die kleine Randgeschichte:

Ich habe mich gestern in die Stadt aufgemacht, um nach einer adäquaten Ankerkette Ausschau zu halten. Am erfolgversprechendsten waren da Läden wie "Zeeman" oder "MäcGeiz", da es dort immer billigen Schmuck gibt, bei dem oft auch Ketten dabei sind.
Jedenfalls habe ich in einer Ecke des Ladens eben solchen "Schmuck" gefunden und mich daran gemacht, die Kettendicken zu vergleichen. Das ist einer Verkäuferin aufgefallen, die wahrscheinlich gedacht hat, dass ich meiner Frau/Freundin eine dieser Präziosen (3€) zu Weihnachten verehren möchte. Sie hat mich also gefragt, ob sie mir beim Aussuchen helfen kann. Als ich ihr dann mitgeteilt habe, dass der ganze Klimbimm an den "Geschmeiden" mich nicht wirklich interessiert und ich gerade nur die Kettendicken vergleiche, da ich eine Ankerkette suche, hat sie nicht weiter gefragt, ein kurzes "hmmhm..na gut, dann schaffen sie das ja alleine" vernehmen lassen (mich in Gedanken wahrscheinlich für vollkommen wahnsinnig erklärt) und hat sich anderen Aufgaben gewidmet. Wink Alleine der Ausdruck in ihren Augen beim Wort "Ankerkette" war einfach grandios.


So, jetzt aber zum Eigentlichen. Ich habe also gestern dieses wertvolle Stück europäischer Kulturgeschichte erworben und es sogleich in seine Einzelteile zerlegt:



Anschließend ging es daran,die Ankerspills zu bauen. Da auch hier die gedruckte Struktur verloren gegangen wäre, musste sie mit 1mm breiten PS Streifen nachgebildet werden.
Somit stieg die Teileanzahl auf 18 pro Spill.




Auch hier habe ich die Teile gleich angemalt und mit Kette an Bord gebr8.





Jetzt fehlen nurnoch die Sicherungsketten und je ein kleiner grauer Streifen neben der Kette.
Diese Woche wird das aber nix mehr.
Nächste Woche geht's dann hier weiter. Bis dahin eine gute Zeit!

Gruß
Ludwig
Nach oben Nach unten
Millpet
Admin
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 15683
Arbeit/Hobbies : keine, genug
Laune : mal so, mal so
Anmeldedatum : 26.12.07

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   Do 1 Dez 2011 - 13:10

Hallo Gnost
Deine Schmuckketten gefallen mir ganz gut. Nur als Ankerketten würde ich sie nicht verwenden.
Man sieht ihnen Schmuck zu sehr an. Ankerketten sind anders und sehen anders aus.
Da gibt es einige auf dem Markt, die auch wie Ankerketten aussehen.

Mach Dich mal auf Bastelbedarfseiten etwas schlau.
Da findest Du ganz sicher etwas besseres und die kosten auch nur ganz wenig.

Grüße
Peter
Nach oben Nach unten
http://www.modellbauer.forum-aktiv.com
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1123
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   Do 1 Dez 2011 - 16:01

Hallo Peter,

ich habe mir schon fast gedacht, dass dieser Einwand kommen wird.
Ich werde die Ketten aber vorerst so lassen. Vielleicht lasse ich mir zusammen mit den Schiffsschrauben eine entsprechende Ankerkette schicken, aber das überlege ich mir noch.

Natürlich hast du recht, Ankerketten sehen anders aus, aber für mich reicht's im Moment aus.

In diesem Sinne.

Grüße
Nach oben Nach unten
Millpet
Admin
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 15683
Arbeit/Hobbies : keine, genug
Laune : mal so, mal so
Anmeldedatum : 26.12.07

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   Do 1 Dez 2011 - 19:01

Hallo Gnost
Der Einwand ist auch berechtigt.
Ich muss dazu einfach etwas schreiben, so schwer es mir auch manchmal fällt.
Nur wenn man auch andere Meinungen hört, kann man sich entwickeln.
Wie ich bereits gesehen habe. nimmst Du Ratschläge an. Diese Ketten sind wirklich nicht für ein Modell, von der Güte wie Du es bauen willst, geeignet.
Wechsle sie aus und Du bist glücklicher.

Grüße
Peter
Nach oben Nach unten
http://www.modellbauer.forum-aktiv.com
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1123
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   Do 1 Dez 2011 - 19:07

Okay, ich seh es ja ein und werde mir soeine Kette holen.
Jetzt habe ich gesehen, dass die Kettenmaße in Gliedergrößen angegeben werden.
Was muss ich da für meinen Maßstab nehmen -sprich wie groß waren denn die originalen Kettenglieder?

Danke schonmal für die Antworten.

Grüße
Ludwig
Nach oben Nach unten
Millpet
Admin
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 15683
Arbeit/Hobbies : keine, genug
Laune : mal so, mal so
Anmeldedatum : 26.12.07

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   Do 1 Dez 2011 - 19:17

Hallo Gnost
die Größe der Ketten ist von Schiff zu Schiff unterschiedlich. Nicht nur der Maßstab ist da entscheident.
Auf den meisten Bögen ist die Kette abgebildet und da kannst Du dir dann die Größe abmessen.

Grüße
Peter
Nach oben Nach unten
http://www.modellbauer.forum-aktiv.com
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1123
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   Mo 5 Dez 2011 - 23:07

Hallo Modellbauer,

Heute gibt es wieder lauter Sachen zu sehen, die für mich vollkommen neu sind!
Erstens habe ich das allererste Mal einen "Prototypen" eines Bauteils angefertigt.
Es handelt sich um den ersten von 9 Scheinwerfern. Der Hauptkörper besteht aus einem 5mm PS Rohr. Die Details sind jeweils mit 0,25mm oder 0,5mm PS Streifchen drangeklebt, die Handräder sind dünne Scheiben Drahtisolierung. Für die Lamellen habe ich dünnen Draht genommen. Ich habe mich zunächst geweigert, die "Lamellen" vertikal anzubringen, da sie ja auch im Plan horizontal eingezeichnet sind. Nachdem ich aber Originalfotos von Suchscheinwerfern gesehen habe, war ich überzeugt. (Dank hier ans Kartonistenforum!).
Das unbemalte Ergebnis sah dann so aus:




Anschließend noch antharzitfarben angemalt -hier ist die Farbe noch nicht ganz trocken wie's aussieht, deswegen glänzt das Teil auf dem Foto so..ist jetzt im original matt.




Wer sich jetzt fragt, was diese komischen Verlängerungen an der Rückseite sollen...es handelt sich hier um die zweite Premiere und einen wichtigen Schritt hin zum "Funktionsmodell", was der Derfflinger ja irgendwie immernoch werden soll. Es sind die Anschlüsse der 3mm LED im Inneren des Scheinwerfers.

Provisorisch angeschlossen bringt das dann diesen wie ich finde ziemlich coolen Effekt:




Wenn der Scheinwerfer bei euch als "brauchbar" durchgeht, werde ich den in der Form in der nächsten Zeit noch 8Mal kopieren. Falls jemand Einwände, oder weitere Tipps hat, dann raus damit!
Eine Frage hätte ich noch dazu: Waren alle Scheinwerfer an Bord eines Schiffes mit den Signallamellen ausgestattet?

Grüße
Gnost
Nach oben Nach unten
Bear1958
Modellbau-Kaiser
Modellbau-Kaiser
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 592
Arbeit/Hobbies : Soldat/ Familie, Modellbau, Lesen
Laune : Trotz viel Arbeit immer noch gut.
Anmeldedatum : 07.06.11

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   Di 6 Dez 2011 - 16:46

Hallo Gnost,
dass Du Humor hast weiss ich ja schon...

Aber zu fragen ob dieser erstklassig, toll gebaute, funktionstüchtige, naturgetreue...... Scheinwerfer durchgeht ist schon ein Witz!
Super Arbeit - Tolles Teil. NEIIIIIIID!

Mach weiter so.

Jens
Nach oben Nach unten
Millpet
Admin
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 15683
Arbeit/Hobbies : keine, genug
Laune : mal so, mal so
Anmeldedatum : 26.12.07

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   Di 6 Dez 2011 - 16:57

Hallo Gnost
ich bin baff.
Super Arbeit und vor allem wie klein das Ganze ist.
Bin ja mal gespannt mit was Du uns noch überrascht.

Grüße
Peter
Nach oben Nach unten
http://www.modellbauer.forum-aktiv.com
 
Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 9Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250
» großer Kreuzer, SMS von der Tann, HMV-Verlag, 1:250
» Schwerer Kreuzer LÜTZOW von GPM in 1:200
» Superpanzerschiff Großdeutschland
» Italienischer Kreuzer Guiseppe Garibaldi von Modelik

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Modellbauer Forum :: RC-Modelle :: Schiffe :: Baubericht/Bauanleitung-
Gehe zu: