Modellbauer Forum
Melden Sie sich kostenlos im Modellbauer Forum an. Erst dann haben Sie vollen Zugriff auf das ganze Forum. Die Daten die Sie bei der Anmeldung eingeben, sind aus Sicherheitsgründen nur für den Administrator sichtbar.

Gruß Admin



Für Modellbauer von Kartonmodellen, Plastikmodellen RC Modellen, Holzmodellen und Resinmodellen.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 SMS SEYDLITZ, 1:200, GPM 312

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Bear1958
Modellbau-Kaiser
Modellbau-Kaiser
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 592
Arbeit/Hobbies : Soldat/ Familie, Modellbau, Lesen
Laune : Trotz viel Arbeit immer noch gut.
Anmeldedatum : 07.06.11

BeitragThema: SMS SEYDLITZ, 1:200, GPM 312   Di 4 Okt 2011 - 9:27

Hallo Leute,

nachdem Peter vor drei Wochen den Bausatz der SEYDLITZ vorgestellt hat liess mir dieses Schiff einfach keine Ruhe. Rolling Eyes
Wie ich damals schon geschrieben habe, hat mein Großvater auf diesem Schiff von 1913 - 1917 gedient und dabei die grossen Seeschlachten auf der Doggerbank und am Skagerak mitgemacht. Er hat nie viel davon erzählt, erst nachdem ich selbst Soldat geworden bin hat er sich etwas geöffnet.
Irgendwie hat mich daher dieses Schiff schon immer interessiert. Die bisherigen Bausätze waren allerdings nicht so toll.

In Absprache mit Peter (schliesslich wollte ich im nicht vorgreifen Cool ) habe ich mich entschlossen, den im Bau befindlichen Zerstörer YUKIKAZE zunächst ruhen zu lassen (oder besser langsamer weiterzubauen) und dieses Schiff vorzuziehen. Keine Angst - die YUKI wird nicht zur Modellbauruine .

Über den Bausatz werde ich nicht viele Worte verlieren, den hat Peter schon professionell vorgestellt.

Was habe ich also jetzt hier liegen, um ein (hoffentlich) gutes Modell hervorzubringen?

Den Bausatz mit erhältlichem Zubehör (Baubogen, Spantensatz und Geschützrohre)


Literatur um eventuell etwas nachzuschlagen (Die grossen Kreuzer - Von der Tann bis Hindeburg und Die deutschen Kriegsschiffe 1815-1945, Bd.1)


Und die beiden "Bibeln" Schlachtkreuzer und Schlachtschiffe 1905-1970 und "der Modellnachbau von Kriegsschiffen". Letzteres ist besonders interessant, da als Beispiel der Bau der SEYDLITZ besprochen wird. Diese beiden Bücher gibt es leider nur noch im Antiquariat.


Dann noch dieverses "Kleinzeug" wie Messingdraht verschiedener Stärken, Metallgitter, Rundprofile in Holz und Messingröhren.


Und last, not least etliches an Standardätz- oder Lasercutteilen wie Niedergänge, Reling, Leitern etc.

Ich hoffe beim Bau auf Eure Kommentare und Hilfe. scratch

Gruß
Jens
Nach oben Nach unten
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1126
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: SMS SEYDLITZ, 1:200, GPM 312   Di 4 Okt 2011 - 11:06

Hey!
Ein Kampfgefährte der Derfflinger! Wunderbar. Da bin ich ja sehr gespannt drauf. Und dass dein Großvater auf diesem Schiff gedient hat, ist ja nochmal eine Steigerung.

kleiner Applaus

Ich werde auf jeden Fall zusehen.

Gnost
Nach oben Nach unten
Millpet
Admin
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 15669
Anmeldedatum : 26.12.07

BeitragThema: Re: SMS SEYDLITZ, 1:200, GPM 312   Di 4 Okt 2011 - 12:18

Hallo Jens

Danke, daß Du dieses Schiff hier baust. Freu mich sehr darauf und wünsche Dir gutes Gelingen.
Bei Problemen kannst Du mich ruhig auch fragen großes zwinkern kann meistens helfen.

Grüße
Peter
Nach oben Nach unten
http://www.modellbauer.forum-aktiv.com
fraclaphi
Modellbau-Kaiser
Modellbau-Kaiser
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 519
Arbeit/Hobbies : Bürokaufmann / Blasmusik / Modellbau
Laune : Sehr gut
Anmeldedatum : 17.06.09

BeitragThema: Re: SMS SEYDLITZ, 1:200, GPM 312   Di 4 Okt 2011 - 19:55

Hallo Jens,

bei der Seydlitz bin ich auch dabei.

Habe Sie mir auch auf der Modellbauausstellung in Mainz gekauft und bin richtig begeistert.

Freue mich dass Du sie baust und bin richtig auf deinen Baubericht gespannt.

Gruß

Frank
Nach oben Nach unten
Würfel
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 38
Arbeit/Hobbies : Lehre als Werkzeugmechaniker Kartomodellbau und Ford Mustang
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: SMS SEYDLITZ, 1:200, GPM 312   Di 4 Okt 2011 - 20:28

Na da bin ich auf jedenfall mit dabei Very Happy
Wünsche dir viel Spaß beim bauen.

Nach oben Nach unten
Bear1958
Modellbau-Kaiser
Modellbau-Kaiser
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 592
Arbeit/Hobbies : Soldat/ Familie, Modellbau, Lesen
Laune : Trotz viel Arbeit immer noch gut.
Anmeldedatum : 07.06.11

BeitragThema: Re: SMS SEYDLITZ, 1:200, GPM 312   Di 4 Okt 2011 - 21:37

Nun geht es also los...
Statt direkt drauflos zu kleben, habe ich erstmal die Spanten des Lasercutsatzes mit den Spanten des Modells verglichen.
Bei meiner SUZUYA habe ich hier ein Desaster erlebt. Zwar passte die Rumpfbeplankung dank der "Reserva", jedoch klaffte beim geteilten Oberdeck ein 4mm (!!) breiter Spalt!affraid
Das sollte mir bei der SEYDLITZ nicht passieren!
Also habe ich erstmal alle Teile verglichen. bom
Tatsächlich ist der Rumpf des Lasercutsatzes 2 mm länger als das Original, was aber durch die vorhandene Reserve gut ausgeglichen wird. Die Decksteile passen dafür wie angegossen. Also werde ich hier vor dem Verkleben anpassen und eventuell etwas wegschleifen. Das ist gut möglich, weil die Überstände nur beim Bug- und Hecksegment entstehen könnten - und soviel sind 2 mm nun auch wieder nicht! Smile
Hier der Bug


Und hier das Heck


Ich muss anfügen, dass das Problem auf den Fotos größer erscheint als es in Wirklichkeit ist.
Morgen wird nun fröhlich geklebt.

Bis dann

Gruß
Jens
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: SMS SEYDLITZ, 1:200, GPM 312   Di 4 Okt 2011 - 22:51

Hallo Jens,

nachdem sich soviele angemeldet haben,mache ich hier als gast auch mit.ich mag die Schiffe der k.u.k sehr ,und freue mich auf deinen Baubericht.

Ich habe ja auch noch so einen Brummer zum bauen,und habe auch einiges an Literatur darüber.

Gruß

Holger
Nach oben Nach unten
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1126
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: SMS SEYDLITZ, 1:200, GPM 312   Di 4 Okt 2011 - 22:59

Holger schrieb:
ich mag die Schiffe der k.u.k sehr

also k.u.k war die Seydlitz aber nicht soweit ich weiß... Wink

Und ich denke die Überstände wirst du sicher in den Griff bekommen -wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg.

Grüße
Nach oben Nach unten
Bear1958
Modellbau-Kaiser
Modellbau-Kaiser
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 592
Arbeit/Hobbies : Soldat/ Familie, Modellbau, Lesen
Laune : Trotz viel Arbeit immer noch gut.
Anmeldedatum : 07.06.11

BeitragThema: Re: SMS SEYDLITZ, 1:200, GPM 312   Mi 5 Okt 2011 - 21:44

Da ich heute leider von 06:00 - 19:45 Uhr arbeiten musste, habe ich heute Abend nur einen kleinen Teil des Spantengerüstes bauen können.
Die Konstruktion ist das Beste, was ich bisher gesehen habe. Das Spantengerüst passt bis jetzt 100%ig und die Aufteilung ist so gemacht, dass es beinahe unmöglich ist Teile falsch oder schief anzubauen - fast idiotensicher. Auch der Schnitt des Lasercutsatzes ist hervorragend - keine Rußspuren und keine unvollständigen Schnitte. Hier hat sich GPM selbst übertroffen. Die Aufteilung im Bogen macht die Teile fast unverlierbar, man trennt wirklich nur das heraus, was man für den Bauschritt braucht.
Bilder des fertigen Spantengerüstes gibt es dann Morgen - heute bin ich einfach zu müde.

Gruß
Jens

P.S.: K.u.K. ist natürlich nicht richtig. Kaiserlich und Königlich waren Schiffe des Kaiserreiches Österreich-Ungarn. Allerdings trugen auch diese das Präfix SMS (Seiner Majestät Schiff). Bezeichnung korrekt - "Kaiserliche Kriegsmarine". Die Bezeichnung der deutschen Seestreitkräfte von 1871 - 1918 war korrekt "Kaiserliche Marine".
Nach oben Nach unten
Bear1958
Modellbau-Kaiser
Modellbau-Kaiser
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 592
Arbeit/Hobbies : Soldat/ Familie, Modellbau, Lesen
Laune : Trotz viel Arbeit immer noch gut.
Anmeldedatum : 07.06.11

BeitragThema: Re: SMS SEYDLITZ, 1:200, GPM 312   Mo 10 Okt 2011 - 20:10

So, nach dem Wochenende mit der Familie (warum sind erwachsenen Kinder manchmal anstrengender wie Kleine???) komme ich jetzt dazu weiter zu bauen.
Wie zu erwarten kommen jetzt die ersten Fallstricke hoch, besonders dann, wenn keine übersetzte Bauanleitung zur Verfügung steht.
Folgende Lehren sind beim Bau des Spantengerüstes (ob nun Lasercut oder selbstgeschnitten) zu beachten (Experten wissen das natürlich, aber einige von uns (ich auch) sind eben nur bessere Amateure) :
1. Unbedingt mit dem Unterwasserschiff beginnen, dann erst alles über der Wasserlinie bauen! Das fertige Unterwasserschiff stabilisiert den weiteren Bau. Sind Teile des Überwasserspantengerüstes zu früh angebaut, können die bei den notwendigen Bewegungen des Gerüstes leicht beschädigt werden (jupp - hier war ich zu engagiert und zu schnell! ).

Markierungen des Decks nach oben! Die Unterwasserspanten haben Passungen, die Überwasserspanten nicht!

2. Der Lasercutsatz ist zwar hochpräzise geschnitten, das Material aber deutlich weicher wie Graukarton. Somit verbiegt oder knickt es sehr leicht, besonders in Aussparungen. Versucht man es mit wasserlöslichen Kleber (Moduni, Kittifix o.ä.) zu kleben wird das Material so weich, dass es sich nicht mehr an den Platz bringen lässt. Also erst Material an den Platz, dann mit Klebstoff fixieren!

3. Einige Zwischenstücke haben die Stärke eine Schreibmaschinenblattes! Hier ist beim besten Willen nichts zumachen. Einfacher ist es diese Teile wegzuschneiden und den Abstand durch einen dünnen Papierstreifen zu erreichen.

4. Aufpassen bei der Nummerierung. Unbedingt vorher probieren welche Reihenfolge zweckmäßiger ist. So sollte z.B. Spant P13 vor P12, oder P15 vor P14 eingebaut werden. Andersherum verbiegt man sich die Finger.

5. Die Idee der "Schwalbenschwanzpassung" ist auf dem Papier ganz gut - eine Sicherung durch einen Papier-/Pappstreifen aber die sicherere Lösung!

Einige Teile der Längsspanten P6 - P9 tragen Markierungen, deren Zweck sich nicht auf Anhieb erschliesst. Dies sind Schleifmarken. Hier muss das Material für eine optimale Passung an Bug und Heck spitz zugeschliffen werden. ACHTUNG, bei dem weichen Karton unbedingt feines Schleifpapier verwenden (240/280 Körnung).
Markierungen und Abschliff (Bug)


Abschliff anderes Bauteil


Unterwasserschiff


Bugbereich



Alles in Allem begeistert dieser Bau jedoch. Wie schon beim letzten Beitrag ist meine Begeisterung für die Präzision nicht geschwunden - Ein Modell welches regelrecht süchtig macht! Für Heute genug, morgen kommen die Überwasserspanten.

Gruß

Jens
Nach oben Nach unten
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1126
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: SMS SEYDLITZ, 1:200, GPM 312   Mo 10 Okt 2011 - 20:22

Wow, das ist mal ein Spantengerüst! 0.0 0.0

Sieht klasse aus -weiter so!

Grüße
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: SMS SEYDLITZ, 1:200, GPM 312   Mo 10 Okt 2011 - 21:44

Hallo Jens,

wow, das ist mal ein Spantenmonster...
Die Teile sehen aus, als wären die verzargt?
Nach oben Nach unten
Bear1958
Modellbau-Kaiser
Modellbau-Kaiser
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 592
Arbeit/Hobbies : Soldat/ Familie, Modellbau, Lesen
Laune : Trotz viel Arbeit immer noch gut.
Anmeldedatum : 07.06.11

BeitragThema: Re: SMS SEYDLITZ, 1:200, GPM 312   Mo 10 Okt 2011 - 21:48

Hallo Stephan,
da hast Du recht - eine richtig schöne "Schwalbenwanz"-zarge Very Happy . Hält nur leider nicht so gut wie gedacht - also noch zusätzlich stabilisieren.

Was das gerüst angeht - das Überwasserschiff sieht genauso aus! sunny

Gruß
Jens
Nach oben Nach unten
Herbert
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1165
Arbeit/Hobbies : Rentner, natürlich der Modellbau und die Familie
Laune : ausgeglichen, beim basteln TOP Laune!
Anmeldedatum : 24.02.09

BeitragThema: Re: SMS SEYDLITZ, 1:200, GPM 312   Di 11 Okt 2011 - 8:06

Hallo Jens,
wieder eine Freude, so was Perfektes zu sehen.
Ist schon sehr vorteilhaft, dass es viele Zurüstteile gibt, die auch Sinn machen und
100%ig passen!

Freue mich schon, wenn die Aufbauten an der Reihe sind!

Gruß
Herbert
Nach oben Nach unten
Millpet
Admin
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 15669
Anmeldedatum : 26.12.07

BeitragThema: Re: SMS SEYDLITZ, 1:200, GPM 312   Di 11 Okt 2011 - 9:18

Hallo Jens
Bravo Großer Applaus Großer Applaus Großer Applaus
Das wird ein Baubericht der Sonderklasse und ein Modell ndas nicht nachsteht.
Freu mich sehr darauf. Freu
Weiter so. Daumen

Grüße
Peter
Nach oben Nach unten
http://www.modellbauer.forum-aktiv.com
Bear1958
Modellbau-Kaiser
Modellbau-Kaiser
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 592
Arbeit/Hobbies : Soldat/ Familie, Modellbau, Lesen
Laune : Trotz viel Arbeit immer noch gut.
Anmeldedatum : 07.06.11

BeitragThema: Re: SMS SEYDLITZ, 1:200, GPM 312   Di 11 Okt 2011 - 21:23

Hallo Allerseits,
heute habe ich das Spantengerüst fertiggestellt. Die Bezeichnung "Spantenmonster" ist wohl doch ganz zutreffend.
Die Feststellungen des heutigen Tages war zum Ersten eine Ungenauigkeit im Bauplan.
Zwar wird die Montage des Teils P16 beschrieben - die Unterbringung der Teile P16 a und b fehlt jedoch. 16a kommt zur Versteifung unter 16! wohin P16b kommt???? Ich habe es nicht herausgefunden - wahrscheinlich wird es mir bei der Montage der Außenhaut oder der Decksaufbauten auffallen. Zum Anderen haderte ich eine ganze Zeit mit dem Teil PoK 2, da es nicht genau auf die Unterbauten des Mittelartilleriedecks (MA-Deck) passten - ein Abgleich mit den Aufbauteilen ergab dann jedoch zu meiner Erleichterung, dass das so sein muss!

Hier ein paar Bilder des fertigen Spantengerüstes - ich danke dem Himmel für den Lasercutsatz - diese Teile alle zu Verdoppeln (teils auf 1,5mm!) und auszuschneiden wäre ein nervenaufreibendes Vorhaben gewesen.

Hier das Gerüst de MA-Decks




Beginn der Montage der MA Installation (muss man schon so nennen)


Versteifungen im Heck - nur noch ein paar Teile mehr und man hätte das Teil aus dem Vollen schleifen können


Hier jetzt noch der fertigestellte Bug- und Heckteil




Das Gerüst wird jetzt eine Nacht durchtrocknen und morgen geschliffen. Das hat sich als absolut notwendig herausgestellt, da sonst einige Kanten doch vorstehen (Bug, Heck und Unterwasserschiff). Wenn GPM schräg oder rund lasern könnte, würde bei der Passgenauigkeit auch dieser Arbeitsschrritt noch wegfallen!
Aber würde so ein Modell dann noch Spass machen?

Bis zum nächsten Mal
Jens
Nach oben Nach unten
See-Troll
Modellbau-Meister
Modellbau-Meister
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 220
Arbeit/Hobbies : Rentner
Anmeldedatum : 23.05.10

BeitragThema: Re: SMS SEYDLITZ, 1:200, GPM 312   Mi 12 Okt 2011 - 9:34

Junge, Junge. Eine Spantenorgie! affraid
Nicht schlecht, Herr Specht...ääh, Herr Jens!

Gruß
Peter
Nach oben Nach unten
Bear1958
Modellbau-Kaiser
Modellbau-Kaiser
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 592
Arbeit/Hobbies : Soldat/ Familie, Modellbau, Lesen
Laune : Trotz viel Arbeit immer noch gut.
Anmeldedatum : 07.06.11

BeitragThema: Re: SMS SEYDLITZ, 1:200, GPM 312   Mo 17 Okt 2011 - 21:06

Hallo Modellbaufreunde,
nachdem ich am Wochenende erstmal eine satte Erkältung auskuriert habe, geht es jetzt weiter.
Die Beplankung des Unterwasserschiffes beginnt.
GPM hat Klebestreifen für jeden Spant vorgesehen.



Die Passung dieser Streifen ist sehr gut. Bis jetzt konnten keine Abweichungen von mehr als einem halben (!) mm festgestellt werden. Im Vergleich mit anderen Modellen empfinde ich das als sehr gut.

Die Passung der Beplankung ist ebenfalls nicht zu beanstanden. Jedoch bereitete das Bugtorpedorohr etwas Kopfzerbrechen. Ich habe es erst in die Planke eingefügt und dann auf den Rumpf aufgebracht. Im Nachhinein muss man sagen, dass es auch möglich ist es zunächst auf die entsprechend ausgeschnittenen Spanten zu kleben und dann die Beplankung aufzubringen. Etwas Nacharbeit ist trotzdem erforderlich (das blitzt es doch etwas weiss durch).



Insgesamt aber kein Problem.

Leider bin ich bis Mittwochabend auf einer Dienstreise. Daher wird der nächste Beitrag erst am Donnerstag erfolgen.

Bis dann
Jens
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: SMS SEYDLITZ, 1:200, GPM 312   Mo 17 Okt 2011 - 21:20

Hallo Jens,

eins mal vorne weg,du hast eine sehr saubere Bauausführung.

Dein ganzer Baustil gefällt mir sehr gut,du bist auf dem richtigen Weg.Ich werde dein Bericht gespannt weiterverfolgen.

Klassebericht! zwei Daumen Ja

Gruß

Holger
Nach oben Nach unten
Bear1958
Modellbau-Kaiser
Modellbau-Kaiser
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 592
Arbeit/Hobbies : Soldat/ Familie, Modellbau, Lesen
Laune : Trotz viel Arbeit immer noch gut.
Anmeldedatum : 07.06.11

BeitragThema: Re: SMS SEYDLITZ, 1:200, GPM 312   Do 20 Okt 2011 - 21:46

So, nachdem ich meine Dienstreise hinter mich gebracht habe, ging es heute weiter mit der Beplankung des Unterwasserschiffes.

Was soll man sagen - bis jetzt ist die Passung sagenhaft! die Teile legen sich fast ohne jede Lücke, Stoß auf Stoß, an ihren Platz.
Dieser Bausatrz macht fast süchtig!
Jedoch habe ich einen kleinen Fehler im Bogen entdeckt. affraid
Die Planke 5e ist tatsächlich die Planke 16! Obwohl sich dies beim Bau von selbst ergibt soll hier der Vollständigkeit darauf hingewiesen werden.



Entgegen der Bauanleitung habe ich nicht vom Bug zum Heck durchgeplankt, sondernbin lediglich bis zum Bauteil 11 vorangeschritten. Dann habe ich ich vom Heck aus (Bauteil 18) zurm Mitte beplankt. Das Bauteil 12 ist exakt rechteckig. Dadurch lassen sich mit diesem Teil am Einfachsten eventuelle Unstimmigkeiten ausgleichen. Bis jetzt habe ich einen Überstand von 1,5mm gemessen. Bei einem Modell von 101 cm Länge ist das sehr wenig. Das Modell wird jetzt durchtrocknen und als nächstes werde ich dann das teil 12 einpassen.
Hier ein Bild des derzeitigen Baufortschrittes.



Nach dem Einpassen des Teiles 12 werde ich mit dem Heck beginnen.

Bis dann
Jens
Nach oben Nach unten
Lothar
Moderator
Moderator
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1880
Arbeit/Hobbies : Rentner/ Modellbau, Fussball(TV), Radfahren, Wandern
Laune : gut
Anmeldedatum : 23.01.09

BeitragThema: Re: SMS SEYDLITZ, 1:200, GPM 312   Fr 21 Okt 2011 - 8:59

Hallo Jens,
der Rumpf ist Dir bis jetzt ganz gut gelungen,nur die Spanten drücken sich durch, hast Du nicht richtig abgeschliffen.Oder liegt es am fotografieren das man es real garnicht so sieht.

Gruß Lothar
Nach oben Nach unten
Bear1958
Modellbau-Kaiser
Modellbau-Kaiser
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 592
Arbeit/Hobbies : Soldat/ Familie, Modellbau, Lesen
Laune : Trotz viel Arbeit immer noch gut.
Anmeldedatum : 07.06.11

BeitragThema: Re: SMS SEYDLITZ, 1:200, GPM 312   Fr 21 Okt 2011 - 9:33

Hallo Lothar,
real sind die Spanten so nicht zu erkennen. Beim Fotografieren mit Kunstlicht sind halt auch dort Schatten, wo das Auge keine wahrnimmt. Ich habe das Foto mehrfach gemacht (zwischen 21:15 Uhr und 21:40 Uhr) und dabei immer wieder die Beleuchtung geändert. Leider hab ich kein Fotostudio mit Rundumausleuchtung zur Verfügung. Vielleicht fotografiere ich am Montag bei Tageslicht nochmal.
Die Spanten sind in Wirklichkeit nur zu fühlen. Der Rumpf sieht wirklich gut aus. und ich habe ihn fast genau so lange abgeschliffen wie bei einem Holzmodell!

Gruß
Jens
Nach oben Nach unten
Millpet
Admin
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 15669
Anmeldedatum : 26.12.07

BeitragThema: Re: SMS SEYDLITZ, 1:200, GPM 312   Fr 21 Okt 2011 - 10:47

Hallo Jens
Hast Du an den Längsspanten geklebt??

Grüße
Peter
Nach oben Nach unten
http://www.modellbauer.forum-aktiv.com
Bear1958
Modellbau-Kaiser
Modellbau-Kaiser
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 592
Arbeit/Hobbies : Soldat/ Familie, Modellbau, Lesen
Laune : Trotz viel Arbeit immer noch gut.
Anmeldedatum : 07.06.11

BeitragThema: Re: SMS SEYDLITZ, 1:200, GPM 312   Fr 21 Okt 2011 - 10:56

Hallo Peter,
nein, da hat man die Garantie des Durchdrückens. Lediglich am Kiellängsspant und an den vier Seiten wurde geklebt.

Gruß
Jens
Nach oben Nach unten
Millpet
Admin
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 15669
Anmeldedatum : 26.12.07

BeitragThema: Re: SMS SEYDLITZ, 1:200, GPM 312   Fr 21 Okt 2011 - 11:31

Hallo Jens
Mit dem Nichtankleben an den Länsspanten, hast Du genau den richtigen Weg eingeschlagen.
Ganz sicher sind die kleinen Wölbungen an den Längsspanten nicht störend und verschlechtern in keinerweise den sehr guten Gesamteindruck des Rumpfes.

Bei genauer Durchsicht aller von Dir eingestellten Bilder habe ich aber die Ursache , für die kleinen Dellen, gefunden.
Die Längsspanten haben zwischen den Querspanten eine Krümmung die in Form des Rumpfes ist.
Die Abwicklung des Bespannungteils ist aber hier, bei diesem Modell, so konstruiert, daß sie eine Gerade bilden, zwischen den einzelnen Querspanten.
Um nun das Ganze optimal zu bauen gibt es 2 Möglichkeiten.
1. Die Form der Längsspanten, zwischen den Querspanten, in eine Gerade bringen.
Dann drücken sie sich nicht mehr, in der Mitte etwas durch.

2.Die Räume zwischen den Spanten, vor allem im Bereich von Krümmungen, mit Balsaholz, oder mit anderem Material, ausfüllen.
Dann legen sich die Beplankungsteile sauber an die Krümmung an.

Das war ein kleiner Tipp von mir.
Ich hoffe man kann auch erkennen was ich meine

Trotzdem würde ich den Rumpf so belassen. Er sieht sehr gut aus und die minimalen Abdrücke sind nicht störend.
Weiter so. Wird ein tolles Modell.

Grüße
Peter
Nach oben Nach unten
http://www.modellbauer.forum-aktiv.com
 
SMS SEYDLITZ, 1:200, GPM 312
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Modellbauer Forum :: Kartonmodelle :: Schiffe :: Bauberichte-
Gehe zu: