Modellbauer Forum
Melden Sie sich kostenlos im Modellbauer Forum an. Erst dann haben Sie vollen Zugriff auf das ganze Forum. Die Daten die Sie bei der Anmeldung eingeben, sind aus Sicherheitsgründen nur für den Administrator sichtbar.

Gruß Admin



Für Modellbauer von Kartonmodellen, Plastikmodellen RC Modellen, Holzmodellen und Resinmodellen.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 TS Hanseatic HMV 1:250

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
AnkH
Modellbauer
Modellbauer


Männlich Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 18.04.12

BeitragThema: TS Hanseatic HMV 1:250   Sa 12 Mai 2012 - 18:42

Hallo Ihr,

Wie angekündigt folgt hier nun mein Baubericht zur Hanseatic. Ich habe mir ein paar Dinge vorher überlegt, so habe ich eine alte Planke von einem schwedischen Möbelhaus als Grundplatte verwendet, damit nichts verzieht. Befestigt habe ich die Bodenplatte des Modells mit normalem Klebeband, kriegt man zwar nicht immer spurlos vom Karton runter, aber notfalls wirds einfach abgeschnitten, sehen tut man ja den Rest nicht mehr. Hier nun die ersten beiden Bilder, ich bin bereits ziemlich weit mit dem Spantengerüst, passt praktisch alles auf den zehntel Milimeter, genau so wie man es sich wünscht.





Ich bin ziemlich zufrieden. Die freistehenden Spanten habe ich nur am Boden festgeklebt, eventuell gibts hier und da noch einen Tropfen Leim auf die überkreuz-Verbindungen bevor die Decks angebracht werden. Eine leichte Delle konnte ich nicht vermeiden auf der rechten Seite, ich hoffe aber, dass die Zwischenspanten, welche noch fehlen, dieses Manko beheben werden. Die Passgenauigkeit ist wie erwähnt hervorragend, hie und da musste ich die Kerben einen Milimeter verlängern, damit oben alles bündig bleibt.

Jetzt wird das Ding mal leicht beschwert über Nacht getrocknet, morgen gehts dann weiter mit den restlichen Komponenten des Spantengerüsts, sind nicht mehr viele Cool

Grüsse
Christian
Nach oben Nach unten
Millpet
Admin
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 15872
Arbeit/Hobbies : keine, genug
Laune : mal so, mal so
Anmeldedatum : 26.12.07

BeitragThema: Re: TS Hanseatic HMV 1:250   Sa 12 Mai 2012 - 18:57

Hallo Christian
Bevor Du die Bordwand versuchst anzubringen, mach einen kleinen HALT und schau mal nach, wie ich solche Bordwände mache, bei Wasserlinienmodellen.
Solltest Du nicht fündig werden, werde ich versuchen es Dir zu erklären.

Grüße
Peter

_________________
Meine Bastelwerke:
http://modellbauer.forum-aktiv.com/f217-millpet
Nach oben Nach unten
http://www.modellbauer.forum-aktiv.com
Uwe
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1472
Arbeit/Hobbies : Transporteuer aller Klassen/ Hausumbau, Modellbau,Fotografieren
Anmeldedatum : 05.01.09

BeitragThema: Re: TS Hanseatic HMV 1:250   Sa 12 Mai 2012 - 19:00

Hallo Christian,

hast ja richtig Gas gegeben. Sieht sauber gebaut aus.
Wenn ich Bauteile auf einer Platte fixieren muss, nehme ich wie Lothar eine Glasscheibe. Wenn dann mal Kleber daneben geht oder durchdrückt, kann er keine Verbindung mit dem Untergrund herstellen, und die Bauteile lassen sich besser lösen.

Gruss Uwe
Nach oben Nach unten
AnkH
Modellbauer
Modellbauer


Männlich Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 18.04.12

BeitragThema: Re: TS Hanseatic HMV 1:250   Sa 12 Mai 2012 - 19:06

Hallo Peter, Hallo Uwe

Ja, das mit der Glasplatte wäre natürlich ideal. Vor allem auch eine solche Platte, wo das Schiff nicht eben 2-3cm übersteht Very Happy Mal schauen, ob ich so eine Platte für die Zukunft iwo finden kann.

@Peter: danke für den Hinweis, ich nehme an, Du beziehst Dich auf den Trick mit dem Tonpapierstreifen oben und unten wo die Bordwand angebracht werden sollte? Dazu eine Frage: muss man den Streifen gekrümmt schneiden, sprich dem Verlauf der Linie der Bordwand wie auf dem Bogen? Oder klappt es auch mit geraden Streifen?
Nach oben Nach unten
Millpet
Admin
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 15872
Arbeit/Hobbies : keine, genug
Laune : mal so, mal so
Anmeldedatum : 26.12.07

BeitragThema: Re: TS Hanseatic HMV 1:250   Sa 12 Mai 2012 - 19:13

Das klappt wenn Du den Streifen schmal schneidest, ohne gekrümmt gechnitten. Auch solltest Du beide Bordwände vorher ganz fertig zusammen kleben, (am Heck aber noch offen.) Dann vom Bug beginnen lansam backbordseite und steuerbordseite immer abwechselnd ankleben. Ich klebe die Bordwände NIE an die Spanten an sondern nur an Deck und Boden. Vielleicht an starken Krümmungen im Bugbereich noch ein klein wenig Kleber auf Spantmitte um vielleicht die Hohlform besser halten zu können.
Versuche es mal.
Um aber die Bordwände anzukleben musst Du das Modell vorher von der Grundplatte entfernen. Bring soviel Decksplatten wie möglich an, das stabilisiert den Rumpf und Du kannst auf die Bodenplatte verzichten.
Ich habe noch NIE mit einer Bodenplatte gearbeitet und immer einen geraden Rumpf gebaut.
Wenn ich mit meiner Arbeit fertig bin, beschwere ich mein Modell und setze es auf eine gerade und ebene Platte auf. Lass es über Nacht stehen und so bleibt es auch gerade.
So hat nun mal jeder seine Vorzüge und seine Erfahrung.
Grüße
peter

_________________
Meine Bastelwerke:
http://modellbauer.forum-aktiv.com/f217-millpet
Nach oben Nach unten
http://www.modellbauer.forum-aktiv.com
AnkH
Modellbauer
Modellbauer


Männlich Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 18.04.12

BeitragThema: Re: TS Hanseatic HMV 1:250   Mo 14 Mai 2012 - 8:39

Werd ich mal so versuchen, scheint mir eine gute Lösung für eine gleichmässige Rumpfform. Hier noch ein Bild von gestern, hab nicht so viel Zeit gehabt, aber das Spantengrüst konnte ich fertigstellen:



Bin beeindruckt, wie alles passt. Als nächstes stehen ein paar Decks an, und zur zusätzlichen Stabilisierung, wie Peter angesprochen hat, werde ich wohl auch versuchen, zumindest eine durchgehende Decksplatte einzubauen, BEVOR ich mich an die Bordwand wage.

Kleiner Einschub: ich müsste irgendwann noch die Ätzteile färben. Welche Farbe ist da am Besten für das dünne Metall geeignet? Revell Sprühdose für die Grundierung und Aqua Color für den Anstrich? Oder doch besser die klassischen Revell Acrylfarben wie für den Plastikmodellbau?
Nach oben Nach unten
Lothar
Moderator
Moderator
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1929
Arbeit/Hobbies : Rentner/ Modellbau, Fussball(TV), Radfahren, Wandern
Laune : gut
Anmeldedatum : 23.01.09

BeitragThema: Re: TS Hanseatic HMV 1:250   Mo 14 Mai 2012 - 9:16

Hallo Christian,
ich persöhnlich mache es so:Die ganze Platine in Waschbenzin oder Nitroverdünnung legen,
das ganze mit einem kleinen Pinsel abwaschen,weil immer noch ein wenig Fett auf den
Platinen ist und dann auf einen saugfähigen Untergrund legen(Küchenrolle,Leinentuch) und
dann abwischen.Ich grundiere meistens garnicht,angestrichen wird mit Aqua Color und auch
mit Revell wie für den Plastikmodellbau.Wenn ich mal grundiere dann die ganze Platine nicht
einzelne Teile,dafür nehme ich Revell basic Color Grundierung weiß.Ich bin damit am besten
klargekommen.Vieleicht hilft Dir meine Methode ein wenig.

Gruß Lothar
Nach oben Nach unten
Millpet
Admin
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 15872
Arbeit/Hobbies : keine, genug
Laune : mal so, mal so
Anmeldedatum : 26.12.07

BeitragThema: Re: TS Hanseatic HMV 1:250   Mo 14 Mai 2012 - 11:27

Hallo Christian
Die Vorarbeiten mache ich wie Lothar. Nur beim Lackieren nehme ich die Sprühfarben TS von Tamiya. Die gibt es meistens in der Farbe die ich benötige und sie lassen sich sehr schön aufsprühen und decken gut.

Grüße
Peter

_________________
Meine Bastelwerke:
http://modellbauer.forum-aktiv.com/f217-millpet
Nach oben Nach unten
http://www.modellbauer.forum-aktiv.com
AnkH
Modellbauer
Modellbauer


Männlich Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 18.04.12

BeitragThema: Re: TS Hanseatic HMV 1:250   Mo 21 Mai 2012 - 8:44

So, dieses Wochenende habe ich noch ein paar Dinge geschafft, sieht man am Modell zwar praktisch nicht, trotzdem erstaunlich, wie viel Zeit dafür aufgewendet werden musste. Pollergeschichte. Aufgrund der Schanz, welche noch dazu kommen wird und weil das Deck überdacht sein wird, habe ich die Poller verbaut, ohne die Kanten zu färben. Die Teile, welche noch sichtbar bleiben werden, z.B. auf dem Bug etc., werde ich bemalen, hier habe ich es mir gespart. Die Stützen sind Lasercutteile, haben meist exakt gepasst, trotzdem ist mir ein regelmässiger Aufbau nicht ganz gelungen, obwohl ich sie auf die Markierungen auf dem Deck gesetzt hatte.



Nach dem Foto hab ich auch noch das zweite Deck eingebaut, passte auch wunderbar.
Fazit von diesem Bauschritt: leider habe ich trotz besseren Wissens (habs mal hier gelesen...) das achterne Deck und das Deck am Bug mit Holzleim verdoppelt. Und prompt wurden die Decks wellig, da der Wassergehalt des Leims wohl zu hoch war. Beim zweiten achternen Deck hab ich dann mit Flinker Flasche verdoppelt, und siehe da, topfeben und keine Wellen. Zweiter Punkt: die Poller krieg ich nun mehr oder weniger hin, trotzdem noch eine ziemliche Fummelei diese kleinen Dinger. Zum Glück konnte ich mit den Poller beginnen, welche am fertigen Modell nicht mehr sichtbar sind. Hauptproblem: nach dem Anbringen der "Rollen" für die Poller gehen diese oft noch etwas auseinander und man sieht wieder den Spalt zwischen den beiden Enden. Mit Sekundenleim verkleben habe ich versucht, ist man aber da zu wenig aufmerksam und drückt eine Delle in die Rolle, wird diese mit dem Kleber zementiert, auch nicht toll.
Soviel für den Moment, der nächste Schritt werden die Bordwände sein, ausser ich ziehe das Anbringen des Hauptdecks vor. Da bin ich mir noch nicht schlüssig...
Nach oben Nach unten
Millpet
Admin
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 15872
Arbeit/Hobbies : keine, genug
Laune : mal so, mal so
Anmeldedatum : 26.12.07

BeitragThema: Re: TS Hanseatic HMV 1:250   Mo 21 Mai 2012 - 9:40

Hallo Christian
Ich mache die Poller immer aus separatem Tonpapier. Für die zu rundenden Teile nehme ich das dünne Papier ca 100g Papier, schneide mir schmale Streifen und wickle die dann um einen Metallstab etwas überlappend. Ich versuche dabei etwa die Dicke zu bekommen wie aus dem Bogen vorgeschrieben. Dann nehme ich mir dickeres Tonpapier und stanze mit einem Rundlocheisen die Deckel aus. Dabei versuche ich immer ca 0,5mm größer zu bleiben als das kleine Röhrchen. Wenn Du das alles in der richtigen Farbe hast, sieht es sehr homogen aus und man braucht keine Kanten färben.

Grüße
Peter

_________________
Meine Bastelwerke:
http://modellbauer.forum-aktiv.com/f217-millpet
Nach oben Nach unten
http://www.modellbauer.forum-aktiv.com
See-Troll
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 219
Arbeit/Hobbies : Rentner
Anmeldedatum : 23.05.10

BeitragThema: Re: TS Hanseatic HMV 1:250   Mo 21 Mai 2012 - 15:27

Hallo Christian,
ich rate Dir dringend zuerst das Hauptdeck aufzubringen, durchtrocknen lassen (beschweren nicht vergessen; Deine Klebestreifen: Hmmmm) und dann erst die Bordwände anbringen. Die Bordwandteile zuerst auf dem "Tisch" zusammenkleben, eventuell muss dabei schon vorgeformt werden.
Ich setze immer erst alle Bordwandteile zusammen (Kanten unbedingt vorher einfärben). Dabei muss auch oft vorgeformt (gewölbt) werden. Dafür benutze ich schon lange aus Zigarettenpapier selber hergestellte Klebelaschen. Anschließend klebe ich die beiden fertigen Bordwände im Bug mit Zigarettenpapier zusammen! Das können dann schon ein paar mächtige Teile werden, die dann recht unhandlich werden (mein längstes Modell war die 1,30 m lange UNITED STATES von den Wilhelmshavenern in 1/250, auf das stark gewölbte Heck bin ich immer noch Stolz!)! Das Ankleben an den Rumpf beginne ich am Bug und setze es abwechselnd auf beiden Seiten in kurzen Stücken fort richtung Heck. Dabei nur an Bodenplatte und am Deck festkleben! Zwischendurch immer wieder den Rumpf beschweren und über Nacht durchtrocknen lassen. Dann dürfte sich nichts verziehen. Bei diesem Job muss man viiieeel Geduld aufbringen, das Ergebnis wird es Dir danken!
Ich habe vor einiger Zeit einmal diese Bauweise nicht angewandt und die einzelnen Bordwandteile direkt am Rumpf zusammengesetzt. Fazit: das Modell wanderte in die Blaue Tonne!

Viel Freude und Geduld beim Bau wünscht Dir der
Troll-Peter
Nach oben Nach unten
AnkH
Modellbauer
Modellbauer


Männlich Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 18.04.12

BeitragThema: Re: TS Hanseatic HMV 1:250   Mo 21 Mai 2012 - 16:47

Nun gut, hab ich mir fast gedacht. Werde wohl daher das Hauptdeck den Bordwänden vorziehen. Bezüglich Bordwände hätte ich sicher erst vorgeformt und sauber mit Seidenpapier hinterklebt, sonst gibts keine saubere Form am Heck. Ich verstehe jedoch nicht ganz, warum ihr beide mir empfiehlt, die gesamte Bordwand zuerst zusammenzubauen und dann erst am Rumpf anzubringen? Ist es nicht so, dass wenn ich zuerst Bug und Heckpartie klebe, das Mittelteil angepasst werden kann bezüglich der Länge? Oder soll ich am Ende einfach "nur" am Heck die Längen"fehler" ausgleichen? Ich werde die Bordwand wohl wie vorgeschlagen mit Seidenpapier/Zigarettenpapier zusammenkleben und schauen obs passt. Falls ja, perfekt, falls nicht, könnte ich immer noch erst Bug und Heck kleben und Mittelteil einpassen, oder?
Nach oben Nach unten
Millpet
Admin
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 15872
Arbeit/Hobbies : keine, genug
Laune : mal so, mal so
Anmeldedatum : 26.12.07

BeitragThema: Re: TS Hanseatic HMV 1:250   Mo 21 Mai 2012 - 17:31

Hallo Christian
Ich mach es, wie schon vorher beschrieben, genau so wie See-Troll. Natürlich überprüfe ich die Länge der Bordwände und korrigiere sie notfalls, bevor ich sie alle zusammen klebe.
Lose anhalten, ein paar Markierungen machen und dann ist alles ganz einfach.


Grüße
Peter

_________________
Meine Bastelwerke:
http://modellbauer.forum-aktiv.com/f217-millpet
Nach oben Nach unten
http://www.modellbauer.forum-aktiv.com
See-Troll
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 219
Arbeit/Hobbies : Rentner
Anmeldedatum : 23.05.10

BeitragThema: Re: TS Hanseatic HMV 1:250   Mo 21 Mai 2012 - 17:47

Ich kann dazu nur sagen, dass ich bei Teilmontage der Bordwände sie nie so sauber hinbekommen habe. Allerdings klappt das natürlich nur, wenn der Kontrukteuer für das Mittelteil keine "Zugabe" zum Anpassen gemacht hat (dürfte auf dem Baubogen vermerkt sein)! Wie das bei dem HMV-Modell der HANSEATIC gemacht wurde entzieht sich zur Zeit meiner Kenntnis. Jedenfalls die älteren Modelle von HMV haben keine "Zugaben". Unsereins passt das Spantengerüst zB. am Heck durch vorsichtiges Schleifen den Bordwänden an. Zu lang waren bei mir die Bordwände sehr selten.
Vielleicht ist es besser wenn jeder seine eigenen Erfahrungen macht!
Ich alter Knacker werde die Baufortschritte Deines Modells mit Spannung verfolgen.

Sorry, ich kanns nicht lassen: Zigarettenpapier dürfte reißfester sein als Seidenpapier, daher benutzen wir Alten das! So, nun is gut mit Tipps. lol!

Viele Grüße
Peter


Nach oben Nach unten
AnkH
Modellbauer
Modellbauer


Männlich Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 18.04.12

BeitragThema: Re: TS Hanseatic HMV 1:250   Di 22 Mai 2012 - 8:17

Super, danke euch Beiden für die wertvollen Tipps! Dann werde ich es mal so versuchen, keine Lust auf Lücken in der Bordwand, nur weil ich unbedingt meine eigenen Erfahrungen machen will Laughing
Nach oben Nach unten
Millpet
Admin
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 15872
Arbeit/Hobbies : keine, genug
Laune : mal so, mal so
Anmeldedatum : 26.12.07

BeitragThema: Re: TS Hanseatic HMV 1:250   Di 22 Mai 2012 - 13:35

Hallo Christian
Und wenn es möglich ist, die Bordwände nur am Deck und an der Bodenplatte ankleben.
Ich klebe sie fast NIE an den Spanten an, nur wenn starke Krümmungen sind. Meistens im Bugbereich.

Grüße
Peter

_________________
Meine Bastelwerke:
http://modellbauer.forum-aktiv.com/f217-millpet
Nach oben Nach unten
http://www.modellbauer.forum-aktiv.com
AnkH
Modellbauer
Modellbauer


Männlich Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 18.04.12

BeitragThema: Re: TS Hanseatic HMV 1:250   So 3 Jun 2012 - 18:54

So, dieses Wochenende hatte ich wieder etwas Zeit, um an meiner Hanseatic weiter zu bauen. Kantenfärben bei der Rumpfwand... unmöglich für mich, die Farbe hab ich schlicht nicht getroffen, also gleich sein lassen. Ansonsten waren die Ideen von Peter und Co. super und haben sich bewährt. Erst alles sauber vorformen, mit Seidenpapier hinterkleben und dann alle drei Stücke als Ganzes an das Spantengerüst. Zuerst hatte ich noch einen roten Papierstreifen unten angeklebt, etwa 1cm breit. Ich bin eigentlich ganz zufrieden, hier und da eine kleine Ungenauigkeit aber für mein erstes grosses Schiff doch ganz gut gelungen. Aber schaut am Besten selbst:



Erst nur eine Seite angebracht. Passte soweit gut in der Länge, nur hinten nicht ganz bündig. Die Innenschanz hab ich auf der linken Seite angebracht, rechts liess ich sie weg. Sieht eh kein Mensch und macht die Bordwand nur unnötig dicker.



Danach hab ich gleich das nächste Deck aufgeklebt. Da fehlen zwischen den beiden Hauptflächen in der Mitte etwa ein Milimeter. Ich hoffe, das hat später keine gravierenden Auswirkungen.





Zu guter Letzt habe ich noch ein paar Schanzstützen angebracht, bisschen Kleinarbeit zwischendurch Cool



So, das wars von diesem Wochenende. Nächster Schritt wird das Spantengerüst der Aufbauten sein. Hoffentlich passt auch da alles so wie bis anhin.
Nach oben Nach unten
Millpet
Admin
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 15872
Arbeit/Hobbies : keine, genug
Laune : mal so, mal so
Anmeldedatum : 26.12.07

BeitragThema: Re: TS Hanseatic HMV 1:250   So 3 Jun 2012 - 19:13

Hallo Christian
Der Rumpf würde SAGENHAFT gut aussehen, wenn Du die Kanten gefärbt hättest.
Kantenfärben ist eine eigene Philosophie und manche machen das nicht.
Aber den Rumpf hast Du fantastisch hin bekommen. Ganz großes Lob meinerseits. großes ok großes ok großes ok
Keine Beulen, Dellen und keine Spanten die sich abdrücken. So müssen Rümpfe aussehen. Und wenn man richtig arbeitet, kann man das nicht nur als Profi sondern auch als " Anfänger" wie Du es im Kartonbau bist.

Grüße
Peter

_________________
Meine Bastelwerke:
http://modellbauer.forum-aktiv.com/f217-millpet
Nach oben Nach unten
http://www.modellbauer.forum-aktiv.com
AnkH
Modellbauer
Modellbauer


Männlich Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 18.04.12

BeitragThema: Re: TS Hanseatic HMV 1:250   Mo 25 März 2013 - 11:04

Hallo Leute,

Nach fast einem dreiviertel Jahr ohne Kartonmodellbau habe ich dieses Wochenende wieder Zeit und vorallem Lust gefunden, an der Hanseatic weiterzubauen. Das finde ich das Schöne am Modellbau, niemand drängt dich und man kann das Modell gemütlich ruhen lassen, bis man wieder Lust verspürt, daran weiter zu bauen. Ich hoffe, dass ich in nächster Zeit wieder etwas mehr an der Hanseatic bauen werde und lasse, sobald möglich, natürlich auch wieder ein paar Erfahrungen und Bilder einfliessen.

Grüsse
Christian

EDIT:

Hier noch ein Bild, sorry für die Qualität. Folgender Punkt, der mir aufgefallen ist: die erste Reihe der "Fenster" bei den Aufbauten ist etwas kniffelig zum Anbringen. Zudem scheint die Breite der Fensterbahn etwas zu klein zu sein, ich konnte zumindest die Laschen nicht bündig ankleben, daher stehen die im Moment unten noch über. Das werde ich allerdings per Skalpell beheben. Hinten ist die Fensterbahn noch nicht angeklebt, daher steht die noch nach aussen hin ab.



Zuletzt von AnkH am Mo 25 März 2013 - 11:13 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Millpet
Admin
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 15872
Arbeit/Hobbies : keine, genug
Laune : mal so, mal so
Anmeldedatum : 26.12.07

BeitragThema: Re: TS Hanseatic HMV 1:250   Mo 25 März 2013 - 11:11

Hallo Christian

Sehr schön, wieder was von Dir zu hören.
Solch eine kleine Bastelpause braucht fast jeder Modellbauer. Ich mache da auch keine Ausnahme.
Im Moment ist bei mir auch ein wenig Tief angesagt und ich kann mich nicht so richtig motivieren.
Vielleicht , wenn ich ein Modell mal so zwischendurch baue, kommt dann auch wieder die große Lust.
Muss mal schauen wie es weiter geht.
Dir wünsche ich, wie bisher, ein glückliches Händchen beim Bau der Hanseatic.
Bisher sieht alles sehr gut aus.

Grüße
Peter

_________________
Meine Bastelwerke:
http://modellbauer.forum-aktiv.com/f217-millpet
Nach oben Nach unten
http://www.modellbauer.forum-aktiv.com
AnkH
Modellbauer
Modellbauer


Männlich Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 18.04.12

BeitragThema: Re: TS Hanseatic HMV 1:250   Mo 1 Apr 2013 - 15:06

Dieses Wochenende konnte ich wieder etwas an meiner Hanseatic weiter basteln. Das "Problem" mit den überstehenden Resten bei der ersten Fensterreihe über dem Rumpf hab ich ja bereits angesprochen. Ich werde die mit dem Skalpell abtrennen, sobald der Leim sauber ausgehärtet ist. Interessanterweise passte das zweite Deck nicht absolut sauber, auf der einen Seite blieb ein knapp ein Milimeter breiter Spalt. Die Aufbauten jedoch passten wieder auf den Milimeter genau aneinander. Hier jetzt aber mal ein paar Bilder:









Wie man sieht, musst ich bei dieser besagten ersten Fensterfront das abschliessende Zwischenstück in der Rumpfmitte etwas mehr als einen Milimeter länger lassen, ich finde aber, der schmale Streifen fällt gar nicht gross auf. Bei den "Fenster" links und rechts vom Pool hab ich mich gegen das Ätzteil entschieden, da mir irgendwie schleierhaft erschien, wie genau dieses Teil dort angebracht werden sollte. Nach Bauplan hätte es auf der Pool-zugewandten Seite anstelle des Teils aus dem Bogen angebracht werden sollen, mir blieb jedoch verborgen, welchen Vorteil dies gegenüber der klassischen Variante aus dem Bogen gebracht hätte.

Als nächstes stehen Pool, Tennisplatz und Abschluss der Aufbauten auf dem Programm. Danach muss ich mich endlich ums Bemalen der Ätzteile kümmern, da schon bald das Anbringen der Relinge im Bauplan erscheinen wird. Ich werde die Ätzplatinen zuerst mit Alkohol entfetten und dann per Spraydose weiss einfärben. Kleinere Teile werden danach von Hand angemalt, bspw. Treppenstufen, Teile für die Schornsteine etc. Dazu hab ich mir Revell Aqua Color Acryl Farben besorgt, ich hoffe, das war keine dumme Idee? Soweit so gut.
Nach oben Nach unten
AnkH
Modellbauer
Modellbauer


Männlich Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 18.04.12

BeitragThema: Re: TS Hanseatic HMV 1:250   So 7 Apr 2013 - 21:09

Hallo Leute,

Auch dieses Wochenende konnte ich an meiner Hanseatic weiterbauen. Abschliessende Arbeiten an den Decks sowie die zahlreichen kleinen Anbauten standen auf dem Program. Bei ebendiesen hab ich mich gefragt, warum da nicht konsequent ein System angewandt wurde: mal mit Laschen, mal ohne Laschen rechteckige Anbauten, keine Ahnung, warum beide Optionen gewählt worden sind beim Bogen. Ein Detail habe ich ausgelassen, sieht man auf dem Foto, da ich mir nicht zutraute, ein nur ein Milimeter dünner Bogen zu biegen Embarassed

Danach waren die Schornsteine an der Reihe. Die Idee mit der Hülle und dem Spantengerüst zum Reinschieben finde ich Klasse. Beim Anpassen des vorderen Schornsteins musste ich etwas von der Anleitung abweichen, da diverse Decksverdoppelungen und Führflächen dicker waren, als vorgesehen, resp. der Bauplan diese Umstände wohl nicht präzise erfasste. Trotzdem, das Resultat gefällt mir, es ist schon immer wieder erstaunlich, wie sehr das Gesamtbild gewinnt, sobald die Schornsteine montiert sind!







Als nächstes sind die Relinge an der Reihe. Mittlerweile hab ich die schön weiss gesprüht, und wie befürchtet, entspricht das Weiss nicht genau dem Weiss des Kartons. Aber damit kann ich leben.

PS: die Kanten oben an den Schornsteinen werde ich noch färben. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich die filigrane Konstruktion des Ätzteilsatzes für die Schornsteine hinkriege, versuchen werde ichs aber auf jeden Fall. Da diese Konstruktion aber auch noch schwarze Farbe abkriegen wird, warte ich mit dem Kantenfärben der Schornsteine noch zu.
Nach oben Nach unten
Jürgen Düll
Admin
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 3120
Arbeit/Hobbies : Modellbau, Motorrad, etc... etc...
Laune : Immer gut drauf !
Anmeldedatum : 23.12.07

BeitragThema: Re: TS Hanseatic HMV 1:250   So 7 Apr 2013 - 21:52

Hallo Christian,

deine Hanseatic, wird echt klasse, sehr sauber und exact gebaut, freue mich auf weitere Baufortschritte.....

Gruß Jürgen

_________________
Gruß Jürgen


...Der Anfang aller Freuden ist der erste Schnitt
_________________________________________
Im Bau : IJN Nisshin
Fertiggestellt : S.M.S. Oldenburg, IJN Shikishima
Nach oben Nach unten
http://modellbauer.forum-aktiv.com
Millpet
Admin
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 15872
Arbeit/Hobbies : keine, genug
Laune : mal so, mal so
Anmeldedatum : 26.12.07

BeitragThema: Re: TS Hanseatic HMV 1:250   Mo 8 Apr 2013 - 11:57

Hallo Christian
Ich finde Deine Hanseatic äußerst gut gelungen. Dieses Modell gefällt mir auch sehr sehr gut und steht auf meiner Wunschliste.
Manchmal gehen Wünsche ja auch in Erfüllung.
Schauen wir mal was die Zukunft bringt.

Grüße
Peter

_________________
Meine Bastelwerke:
http://modellbauer.forum-aktiv.com/f217-millpet
Nach oben Nach unten
http://www.modellbauer.forum-aktiv.com
AnkH
Modellbauer
Modellbauer


Männlich Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 18.04.12

BeitragThema: Re: TS Hanseatic HMV 1:250   Di 9 Apr 2013 - 9:32

Hallo Jürgen, Hallo Peter,

Danke für die Worte, ich hoffe, ich komme bald dazu, die ersten Relinge zu montieren. Für den Kleinkram werde ich mir genügend Zeit nehmen, damit es mir nicht den Spass verdirbt Smile
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: TS Hanseatic HMV 1:250   

Nach oben Nach unten
 
TS Hanseatic HMV 1:250
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» TS Hanseatic HMV 1:250
» TS Hanseatic vom HMV
» TS Hanseatic HMV in 1:200 fertig, gebaut von Millpet

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Modellbauer Forum :: Kartonmodelle :: Schiffe :: Bauberichte-
Gehe zu: