Modellbauer Forum
Melden Sie sich kostenlos im Modellbauer Forum an. Erst dann haben Sie vollen Zugriff auf das ganze Forum. Die Daten die Sie bei der Anmeldung eingeben, sind aus Sicherheitsgründen nur für den Administrator sichtbar.

Gruß Admin



Für Modellbauer von Kartonmodellen, Plastikmodellen RC Modellen, Holzmodellen und Resinmodellen.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Bau der Langenbachtalbahn

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Christian
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 76
Arbeit/Hobbies : Fummler am Flughafen - Schiffe aller Art
Laune : Immer gut gelaunt...
Anmeldedatum : 23.04.10

BeitragThema: Bau der Langenbachtalbahn   Sa 18 Aug 2012 - 21:01

Auch hier sollen meiner Drohung Taten folgen:

Ich hatte schon immer mal vor, eine kleine Spur-N Anlage zu bauen. Durch einen doch sehr beeindruckenden Stoß von meinem Vater - einem Besuch der Dampftage in Meiningen - begann ich vor ca zwei Jahren mein vorhandenes Material zu sondieren - zwei Fleischmann Anfangspackungen und eine gute Hand voll zusätzlich erworbener Gleise.
Genug für eine etwa zwei Meter lange Platte... nur genehmigte mir meine damalige Lebensgefährtin (Mitbewohnerin?) eine derartige Anlage in der bgemeinsamen Wohnung nicht. Also plante ich eine Modulanlage. Drei Module, in IKEA regaltauglichen Abmessungen, damit sie einfach verstaut werden können, Gesamtgröße (erstmal) 240cm mal 60cm in drei Modulen. Die Gleishöhe beträgt etwa 130cm vom Boden. Damit schaut mal nicht mehr aus der Hubschrauberperspektive auf die Anlage, sondern z.B. im Falle der Burg auf ihrem Berg, eigentlich auf die Mauer, oder ins Fenster...
Im nächsten Schritt habe ich mir dann im Baumarkt drei Hartfaserplatten in Größe der zukünftigen Module schneiden lassen, um auf dem Fußboden verschiedene Streckenverfäufe zu legen. Den gefälligsten habe ich letztendlich aufgezeichnet. Im weiteren Verlauf des Baus habe ich allerdings festgestellt, daß ich die Platten nicht weiter benötige, sodaß sie jetzt an der Modulrückwand angeschraubt das Hintergrundsbild tragen werden.
Die Module selbst bestehen aus 10mm Sperrholz aus dem Baumarkt:


Soweit einmal grob zusammengesetzt ergab sich für mich ein Überblick, auf was ich mich da eingelassen habe...

Hier der Burgberg mit dem davor verlaufenden Fluß... (da braucht man Phantasie...)


Links wieder der Burgberg mit seinem Fluß und daneben das Bahnhofsmodul, auf den Regalbeinen

Und dritte Teil, ganz rechts, unter der Stadt gelegen.. erst zwischen den beiden vorderen Weichen kommt die Strecke wieder and Tageslicht. Die Stadt soll ein verträumter Weinbau Ort werden, mit alten Häusern und engen Gassen.

Dann folgte ein Einschnitt... Die Beziehung / Wohngemeinschaft löste sich auf, Kofferpacken war angesagt, ein neues Heim für meinen Kater die Modelle und mich finden...
Und ab Januar diesen Jahres lief dann alles ganz schnell... Der Umzug in den Hintertaunus zu einer längjährigen Freundin... mit eigenem Haus... zwei Kindern und zwei Katzen... Und in dem ganzen aneinandergewöhnen... kam noche ein Besuch im Standesamt dazu...

Jetzt steht die Anlage für immer im Eßzimmer... meine Frau baut mit an den Häusern und möchte sich bei der Elektrik und der Landschaft mit einbringen...



Soweit ist der Stand der Dinge... der Burgberg aus Modur wird Stück um Stück modelliert, die Burg muß noch ausgerichtet werden...von der Bahntrasse aus muß der Fluß mit den Brückenbauwerken gestaltet werden, aber alles geht auch hier nur nach der Bauer - Kloß- Systematik ... Eins nach dem anderen...

Ihr werdet wieder von mir lesen!
Nach oben Nach unten
Uwe
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1568
Arbeit/Hobbies : Transporteuer aller Klassen/ Hausumbau, Modellbau,Fotografieren
Anmeldedatum : 05.01.09

BeitragThema: Re: Bau der Langenbachtalbahn   Sa 18 Aug 2012 - 21:11

Fein, fein, fein! (händereibendes Very Happy ) Du zeigst die Bilder freiwillig. Ich hatte mir überlegt, bei den Lokomotiven mal vorsichtig nachzufragen. Schön, das sich deine Frau auch für die Anlage begeistern kann Daumen

Uwe
Nach oben Nach unten
Christian
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 76
Arbeit/Hobbies : Fummler am Flughafen - Schiffe aller Art
Laune : Immer gut gelaunt...
Anmeldedatum : 23.04.10

BeitragThema: Re: Bau der Langenbachtalbahn   Sa 18 Aug 2012 - 22:33

Ach ja, da fällt mir noch eines ein:
Warum Langenbachtalbahn? Weil der Bach vorm Haus so heißt... bei Landregen zwei Fuß breit...
Und ich kann frei nach meinem Gusto bauen, ohne immer aufs Vorbild zu achten.

In Planung sind noch weitere Module, die dann aber Übergänge nach Fremo bekommen, damit man auch im größeren Rahmen spielen kann. Das wird Konsequenzen haben, da ich auf Dauer Analogfahrer bleibe, Fremo aber digital fährt. Aber das ist zur geeigneten Zeit ein weiteres Thema.
Nach rechts im Anschluß an die Ortschaft wird es eine Wallfahrtskirche mit einer entsprechenden Prozession geben (das Material für das Modul steht schon bereit, Bau Auftrag ist unter Vorbehalt gegeben) und nach links wird sich ein kleines Bahnbetriebswerk anschließen
Nach oben Nach unten
Christian
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 76
Arbeit/Hobbies : Fummler am Flughafen - Schiffe aller Art
Laune : Immer gut gelaunt...
Anmeldedatum : 23.04.10

BeitragThema: Re: Bau der Langenbachtalbahn   Mi 29 Mai 2013 - 19:09

Bei mir gibt es nicht viel Neues....

Bin jetzt unter die Baumschüler gegangen und bastele aus 0.3 mm Bindedraht kleine Bäumchen für die Anlage.



Nach oben Nach unten
 
Bau der Langenbachtalbahn
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Bau der Langenbachtalbahn

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Modellbauer Forum :: Modelleisenbahnen und Zubehör :: N - Spur :: Anlagen und Anlagenbau-
Gehe zu: