Modellbauer Forum
Melden Sie sich kostenlos im Modellbauer Forum an. Erst dann haben Sie vollen Zugriff auf das ganze Forum. Die Daten die Sie bei der Anmeldung eingeben, sind aus Sicherheitsgründen nur für den Administrator sichtbar.

Gruß Admin



Für Modellbauer von Kartonmodellen, Plastikmodellen RC Modellen, Holzmodellen und Resinmodellen.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 14 ... 23  Weiter
AutorNachricht
Alberich
Abgemeldeter User
Abgemeldeter User


Männlich Anzahl der Beiträge : 873
Anmeldedatum : 02.01.08

BeitragThema: Re: Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie   So 3 Feb 2013 - 16:54

Hallo Guennie!
Ich würde das aus Polystyreol platten fertigen bzw. den Schieber aus Messingblech. Für die runde Klüse würde ich Beilagscheiben die es in jedem Baumarkt zu kaufen gibt verwenden. Einen ganzen und oben drauf einen halben. Messingblech besorge ich mir immer im Baumarkt. Die sind dort recht günstig.
Es grüßt,
Konfuzius


Zuletzt von Konfuzius am So 3 Feb 2013 - 21:46 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2672
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie   So 3 Feb 2013 - 19:01

Hallo Konfuzius,
erst mal danke für deine Anregung. Messingblech habe ich in 0,4 mm halbhart und 1mm zu Hause. Sorge macht mir die Führung. Die U-Scheibe aus Messing ist schon auf dem Deck, zur Hälfte angefeilt. Kann man auf dem Bild wo MYA austariert wird zumindest erahnen. Das Bild vom Vorderdeck mit der Wasserwaage ist gemeint.
Aber Polystyrol für die Kettenführung ist wohl eine gute Idee, ich werd's mal versuchen. Melde mich wenn's geklappt hat. Nochmal danke und

Gruß Günter
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2672
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie   Sa 9 Feb 2013 - 18:24

Kettenführung und -arretierung



Nur um es nochmal ins Gedächtnis zu rufen, es geht um dieses Teil, mit dem die Ankerkette zusätzlich geführt wird und mit dem sie offensichtlich auch arretiert werden kann.



Um es nachzubauen, habe ich zunächst einmal ausprobiert, wo es denn auf dem Modell ungefähr stehen wird und ob das mit dem Platz so hinkommt. Mein Gedanke war, abweichend vom Original das Ganze auf einer Bodenplatte zu installieren, die zum Schluss komplett auf das Deck geklebt wird. Im Bild sieht man recht gut, dass die Größenverhältnisse einigermaßen stimmen.



Ich habe mich entschlossen, weitgehend Messing zu verwenden (0,4 mm halbhart). Zunächst müssen einge Teile ausgesägt werden. Ich befestige die Platte immer am Laubsägetischchen, dann, so finde ich, ist es leichter zu sägen.



Wenn man ordentlich sägt, muss man später kaum nacharbeiten.



Grund- und Deckplatte, sowie die drei Stützen sind ausgesägt. Die höchste steht ja schräg auf dem Deck oder im 90° Winkel zur Deckplatte. Zur Befestigung wurde ein Winkel angeklebt.



2 weitere Winkel und ein Rechteckprofil ergeben die Kettenführung.



Nachdem die Winkel noch "verschraubt" wurden, wird an der MYA geprüft, wie gut es jetzt passt. Sieht doch ganz passabel aus, oder?



Die Arretierung ist vorbildähnlich. So wie ich sie gebaut habe, kann sie zwar nicht funktionieren, kommt aber dem Vorbild einigermaßen nahe. Es fehlt noch die 3. Stütze. Die Vorgesehene war zu kurz, kam also nicht zur Verwendung. Noch weiss ich nicht genau, wie ich das mit vertretbarem Aufwand realisieren kann, aber irgendwie wird es gehen. Morgen ist auch noch ein Tag.
Schönen Abend wünscht euch
Guennie

Die fehlende Stütze hat mir keine Ruhe gelassen und nachdem meine bessere Hälfte so intensiv mit der Wii gespielt hat, dass sie kaum ansprechbar war, habe ich mich nochmal zu meiner Freundin MYA geschlichen und habe noch ein bisschen gewerkelt. Das Ergebnis zeigt das nächste Foto.



So kam auch noch das von Konfuzius vorgeschlagene Polystyrol zum Einsatz, außerdem wurde noch die Ecke der Kettenführung abgefeilt, so sieht es dem Original noch ähnlicher. Gleichzeitg habe ich auch ausprobiert, ob die Arretierung noch drauf passt, wenn die Kette durchgeführt ist. Passt!

Jetzt aber wirklich bis morgen, sagt Guennie


Zuletzt von guennie am Sa 9 Feb 2013 - 19:18 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Uwe
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1464
Arbeit/Hobbies : Transporteuer aller Klassen/ Hausumbau, Modellbau,Fotografieren
Anmeldedatum : 05.01.09

BeitragThema: Re: Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie   Sa 9 Feb 2013 - 18:30

Ahoi Guennie,

und ob DAS passabel aussieht.ob es funkionell stimmig ist,darüber wird sich der Betrachter am Teich wahrscheinlich weniger Gedanken machen.Man staunt ja schon wegen der Ausarbeitung der Aggregate und des Drumherum an sich.

Gruss Uwe
Nach oben Nach unten
Alberich
Abgemeldeter User
Abgemeldeter User


Männlich Anzahl der Beiträge : 873
Anmeldedatum : 02.01.08

BeitragThema: Re: Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie   Sa 9 Feb 2013 - 22:03

Hallo Guennie!
Alle Achtung!!!!!!!!!!!!!!! ist ja toll geworden!!! Gratuliere!!
Es grüßt,
Konfuzius
Nach oben Nach unten
Lothar
Moderator
Moderator
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1900
Arbeit/Hobbies : Rentner/ Modellbau, Fussball(TV), Radfahren, Wandern
Laune : gut
Anmeldedatum : 23.01.09

BeitragThema: Re: Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie   So 10 Feb 2013 - 9:41

Hallo Guennie,
wow, das sieht ja Spitze aus. super

Gruß Lothar
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2672
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie   So 10 Feb 2013 - 11:28

Zunächst
einmal Dank an Uwe, Konfuzius und dem beinahe Nachbarn Lothar für das Lob. Als Ex-Lehrer weiss ich natürlich, dass positive Verstärkung zu neuen Höchstleistungen anspornt. Wirkt übrigens nicht nur bei Schülern, sondern auch bei Ex-Lehrern und sonstigen Modellbauern. Darum gibt es ja auch so ein Forum, damit man seine Sachen zeigen kann und auch mal gelobt wird. Es tut einfach gut, wenn man weiss, dass das, was man da produziert hat, nicht nur Selbstzweck ist, sondern auch anderen gefällt. Man sieht es ja auch an der Anzahl der Besucher, die den Bericht lesen.
Bei all denen bedankt sich
Guennie

Nach diesem Erguss aber wieder einen kleinen Fortschritt.



Zwar nur ein einfaches Teil, das auch nur aus 11 Einzelteilen besteht, aber es gehört nun mal um Equipment, wie man auf dem nächsten Bild vergleichen kann, wobei die Perspektive das Foto vom Original etwas in die Breite zieht. In Wirklichkeit ist die Übereinstimmung besser. Jetzt fehlt nur noch der Schieber, der das Kettenloch abdeckt, dann ist alles rund um Anker und Ankerwinde komplett. (Bis auf den Anker und den Reserveanker selbst) Vielleicht kommt der (Schieber) heute nachmittag noch dran, andererseits ist in Elte auch Karneval ..... Mal sehen.



Schöne Karnevalstage noch wünscht
Guennie
Nach oben Nach unten
Jürgen Düll
Admin
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 3123
Arbeit/Hobbies : Modellbau, Motorrad, etc... etc...
Laune : Immer gut drauf !
Anmeldedatum : 23.12.07

BeitragThema: Re: Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie   So 10 Feb 2013 - 11:58

Hallo Guennie,

jetzt muss ich mich auch einmal melden. Hut ab von dem was du hier machst. Einfach nur schön und lehrreich dir beim erstellen des Katamaran zuzusehen.

Gruß Jürgen

_________________
Gruß Jürgen


...Der Anfang aller Freuden ist der erste Schnitt
_________________________________________
Im Bau : IJN Nisshin
Fertiggestellt : S.M.S. Oldenburg, IJN Shikishima
Nach oben Nach unten
http://modellbauer.forum-aktiv.com
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2672
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie   So 10 Feb 2013 - 16:32

Hallo Jürgen,
ein kurzes "Danke" auch für dein Lob. Kurz, weil ich den Bericht noch fortsetzen möchte, du hast sicher Verständnis.
Gruß Guennie
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2672
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie   So 10 Feb 2013 - 16:54

Fast fertig
ist auch der "Schieber" und, wenn jetzt nicht noch der Leimteufel zugeschlagen hat, sogar beweglich.



Nchdem ich MYA vermessen hatte, begann alles wieder mal mit der Qual der Materialwahl. Ich habe mich wieder für Messing, also auch Laubsäge entschieden.



Original und Modell.



Auch an der MYA passt es.



In meinem Fundus für Leisten und Profile fand sich auch ein 1mm Doppel-T-Profil. Als Träger nahm ich ein Stück einer Klarsichtverpackung. In der Schiene lässt sich der Schieber tatsächlich bewegen.



Aus einem Messingrohr 3 x 1 entstand zusammen mit einem Messingrundstab (logischerweise 1 mm) und etwas Lötzinn der Handgriff. Dann wurde die Grundplatte zugeschnitten und weil sich dabei eine der Schienen gelöst hatte, alles neu verklebt. Jetzt trocknet es und ich hoffe, wie gesagt, dass nicht der Klebeteufel zugeschlagen hat.
In guter Hoffnung
grüßt Guennie
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2672
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie   So 10 Feb 2013 - 18:16

Das Projekt Ankerwinde
ist vorläufig abgeschlossen. Der Schieber ist immer noch beweglich.



So sah das Vorschiff der Forschungskatamarans MYA im Mai 2011 aus, aufgenommen in List auf Sylt.



Und so sieht das Modell der MYA am 10. Februar 2013 aus, aufgenommen bei mir zu Hause auf dem Küchenherd.





Als kleines Schmankerl noch zwei andere Ansichten, ich denke, man kann es als Rohbau so durchgehen lassen. Den Rest wird dann die Farbe bringen.
Dass es auch euren hohen Ansprüchen genügt
hofft Guennie
Nach oben Nach unten
Alberich
Abgemeldeter User
Abgemeldeter User


Männlich Anzahl der Beiträge : 873
Anmeldedatum : 02.01.08

BeitragThema: Re: Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie   So 10 Feb 2013 - 22:00

Hallo Guennie!
Das ist ganz edel was Du da gebaut hast großes ok. Grandiose Arbeit die Du da geleistet hast. Eine interessante Art einen Anker aus - bzw. in das Wasser zu befördern. Sag welche Abmessung haben die Glieder der Ankerkette? Ich suche für das nächste Modell (Linienschff Schleswig Holstein 1/70) passende Ankerketten.
Es grüßt,
Konfuzius
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2672
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie   Mo 11 Feb 2013 - 16:07

Hallo Konfuzius,
die Glieder meiner Ankerkette sind 3,7 x 5,6 mm groß. Ich habe sie vor einigen Monaten beim Modellbau Kaufhaus bestellt. Wenn man das Foto der Originalkette vergleicht, sind die Glieder eigentlich etwas zu groß. Ich meine, aber, dass sie im Modell durchaus passend aussieht. Ich habe ja früher schon mal gesagt, dass man bei einem Modell manche Details etwas überdimensionieren darf, da sie sonst optisch zu popelig wirken. Das ist hier geschehen (wie bei manch anderen Dingen auch).
Grüße zurück von Guennie

Ankerketten gibt es aber in verschiedenen Maßen. Für den Hochseeschlepper (M 1:35) habe ich für die Steuerkette des Ruders eine mit kleineren Gliedern, Maße weiss ich nicht genau, kann ich nächstes Mal messen, wenn ich bei meinem Freund bin.
Nach oben Nach unten
Alberich
Abgemeldeter User
Abgemeldeter User


Männlich Anzahl der Beiträge : 873
Anmeldedatum : 02.01.08

BeitragThema: Re: Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie   Mo 11 Feb 2013 - 16:37

Danke für die Info!
Gruß, Konfuzius
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2672
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie   Di 12 Feb 2013 - 17:37

Angeregt duch dei Anfrage von Konfuzius habe ich heute während des Weiterbaus am Hochseeschlepper mal die Ankerkette mit den kleineren Gliedern an der Kettenführung ausprobiert. Seht selbst.



Nach meiner Überzeugung ist die andere (im Bild links), also die, die ich tatsächlich verwendet habe (vgl. Fotos weiter oben im Beitrag), besser geeignet. Für mich ein Beweis meiner Theorie, dass manche Dinge in Überdimensionierung realistischer aussehen, als im genauen Maßstab. Oder ist das nur mein Empfinden? Würde mich freuen, die eine oder andere Meinung zu diesem Thema zu hören, dazu ist ein Forum schließlich da.

Auf evtl. Diskussionsbeiträge freut sich
Guennie

P.S.: Wer sich fragt, warum ich die Teile nicht endlich lackiere: um die Airbrush wieder zu reinigen braucht man (bei Acrylfarben) Wasser. Weil die Wasserleitung in meiner Bastelbude auch mit einer Außenleitung in Verbindung steht, ist sie im Winter abestellt und entleert. Und um im Eimer Wasser zu holen, dazu habe ich keine Lust.
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2672
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie   Di 12 Feb 2013 - 18:17

MYA II
Heute hat sich Kapitän Resch von der MYA bei mir gemeldet und mir erzählt, dass MYA II nun doch schon Ende Juni übergeben werden soll. Leider wird meine MYA bis dahin wohl nicht ganz fertig sein, aber das ist nicht so schlimm, sie kann etwas später auch auf der MYA II getauft werden.
Kapitän Resch hat mir auch erzählt, dass er als Gast öfter im Forum ist und den Baufortschritt der MYA verfolgt. Er ist, dass sollte ich ausdrücklich erwähnen, hell begeistert von der Originalgetreue und den vielen kleinen Details. Er meinte, dass das Modell wesentlich schöner aussähe als das Original.
Im Moment hat er die Bauaufsicht über MYA II, die auf der Fassmer Werft in Berne Motzen gebaut wird und wohnt derzeit auch dort in der Nähe. Viele Grüße auch an ihn von
Guennie
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2672
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie   Mi 13 Feb 2013 - 16:38

Ratespiel





Was haben diese Teile mit einem Schiffsmodell zu tun?



Na, schon klarer? Ich habe die Teile mal auf die Konstruktionszeichnung (nicht lachen) und auf ein Foto gelegt, vielleicht erkennt man schon, um was es geht?



Der nächste Arbeitsschritt!



Jetzt sieht man, wofür es dienen soll, man möge mir mein kleines Ratespiel verzeihen, es sollte der Motivation dienen! Wenn es geklappt hat und ihr alle weitergelesen habt, bin ich zufrieden! Tatsächlich steht die Rettungsinsel auf einem Metallständer, wie das nächste Bild zeigt. Um eben diesen Ständer geht es grade.





Ich habe angefangen mit dem Biegen der Auflagen. Schraubstock, ein passendes Rohrstück und rohe Gewalt halfen dabei.



Wenig später waren die meisten der benötigten Teile zurecht gesägt.



Zum Verkleben der Unterkonstruktion - U-Profil und Winkel statt T-Profil wegen der Klebefläche - diente wieder die Lehre, die schon einmal herhalten musste.



Zum Verlöten der Seitenteile habe ich eine neue gemacht, ...



die gute Dienste leistete. So wurden beide Seiten identisch.





Passt soweit ganz gut, wenn auch noch ein paar Teile fehlen.



Auf diesem Foto sind auch diese vorbereitet und müssen nur noch verarbeitet werden.



Zunächst einmal habe ich wieder eine Löthilfe gebastelt, in der die Teile fixiert wurden, um sie besser verlöten zu können.



Ganz ohne Asbestfinger geschafft! Nur die Form hat schon etwas gelitten, aber das 2. Seitenteil wird sie noch aushalten.





Hat sie tatsächlich! Inzwischen sind beide Teile nachgefeilt und ultraschallgereinigt.



Wieder eine Lehre! Eine der Querverbindungen liegt auf, damit man sieht, ob der Abstand stimmt. Beide haben inzwischen die Bohrungen für die Schäkel.







Fertig! Projekt Rettungsinsel abgeschlossen bis auf die Verzurrung. Ich könnte einen Rat gebrauchen woraus man die schwarzen Gurte herstellen könnte.

Auf gute Tipps hofft
Guennie

P.S.: Habe grade in der Vorschau erst bemerkt, dass die Querverstrebung im Original dahinter liegt, nicht davor. Habe ich glatt übersehen, werde es aber auch nicht mehr ändern!
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2672
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie   Mi 13 Feb 2013 - 20:08

Planung



Habe mir vorgenommen, als nächstes die 3 Davits und den Kran der MYA zu bauen, dann sind fast alle Teile, die so an Deck rumstehen, fertig, so dass es dann endlich wieder ans Schiff selbst gehen kann.

Aber damit geht es erst morgen weiter. Bis dahin grüßt

Guennie

Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2672
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie   Fr 15 Feb 2013 - 7:19

Wieder einmal
muss ich auf Peter verweisen, bzw. auf das Zitat auf seinen Beiträgen. "Ist alles vorher ...."

Da die beiden Davits am Heck erst später nachgerüstet wurden, ist davon im Plan logischerweise nichts zu finden. Ich bin also auf meine Fotos und die Aufzeichnungen, die ich 2011 auf der MYA gemacht habe, angewiesen.



Das waren meine Aufzeichnungen, dürftig genug und längst nicht ausreichend um danach zu bauen. Aber es gibt ja noch Fotos.



Zusammen mit diesem Bild machen die Zahlen schon ziemlich Sinn. Über die Größe des "Anbaus" für die Seiltrommel mit Motor kann man nur spekulieren, den habe ich seinerzeit nicht vermessen. Das ist mir aber erst jetzt aufgefallen.



Auf diesem Bild sieht man fast senkrecht auf den Ausleger. Das bedeutet, dass der Winkel zwischen Standfuss und Ausleger ebenso fast unverzerrt ist. Ich habe 135° gemessen. Außerdem lässt sich gut das Verhältnis zwischen den Breiten des Kransockels und des Windensockels ablesen, etwa 1:2. Aus diesem zusammen getragenen Wissen (ach so, irgendwo hatte ich mir noch notiert, dass die Rohre einen Durchmesser von 8 cm haben ) habe ich eine Konstruktionszeichnung (M 1:10) angefertigt, die zwar keinen Anspruch auf eine technische Zeichnung erhebt, aber für meine Zwecke ausreichend ist.



Um 90° gedreht kann man auch eine Ansichtsskizze im Maßstab 1:20 sehen.

Mit dieser Zeichnung und einem ausgedruckten Foto gehe ich jetzt an die Arbeit, das Ergebnis gibt es später.

Bis dahin grüßt Guennie
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2672
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie   Sa 16 Feb 2013 - 6:52

Ergebnis
Leider ist das Ergebnis ist bisher noch recht dürftig. Ich habe zuerst die Grundplatten aus Messing gesägt. Dabei hatte ich das Gefühl nicht so recht vorwärts zu kommen und ich habe etwas gebraucht, bis mir klar wurde, dass ich das Laubsägeblatt inzwischen stumpf gesägt hatte. Ein neues Blatt und es ging wieder vorwärts. Danach kamen die Holzteile dran.



Nein, es wird kein Flugzeug!



Als ich soweit war, fiel mir ein, dass es ja ganz schön wäre, wenn man den Kran (Davit) drehen könnte. Jetzt, wo ich mir die Bilder nochmal ansehe, stelle ich fest, dass er auf dem Vorbild gar nicht drehbar ist, kein Problem, festsetzen kann man ihn immer noch. Jedenfalls habe ich Führungshülsen zusammengebastelt, die oben am Sockel sitzen. Dort ist auch beim Original eine Verstärkung.



Dann habe ich die Rohre abgesägt, im - nach Augenmaß - 22,5° Winkel. War gar nicht so schlecht, wenn auch im Foto der Winkel wegen der Perspektive nicht stimmt.



Zwischenzeitlich habe ich die ersten Holzteile verklebt, und während der Leim trocknet kann das Widerlager der Kranrohre hergestellt werden.







So ungefähr stelle ich es mir später vor. Wie gesagt, man könnte sie dann sogar drehen.
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2672
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie   Sa 16 Feb 2013 - 18:35

Davits - Teil 4



Das kleine Holzstück als Winkel vorne hat mich ziemlich geärgert. Die Klebefläche war doch recht wenig und so hielt es nicht so fest. Zum Schleifen habe ich es dann in den Schraubstock gespannt, auf diese Weise wurde die Verklebung nicht beansprucht. Hat sich bewährt!



Die beiden Teile des Auslegers sind ja am Knick mit einer Verstärkung versehen. Ich habe etwas experimentiert, um herauszufinden, welche Materialstärke zu welcher Säge passt. Mit der PUK habe ich einen kleinen Schlitz in ein 1 mm Messingblech gesägt ...



.. und festgestellt, dass Messingblech der Stärke 0,4 da genau reinpasst.



Also habe ich die Rohre des Krans entsprechend eingesägt,



das Verstärkungseck ausgesägt und



und alles mal provisorsch zusammengesteckt.



Zusammen mit dem inzwischen ebenfalls fertigen Unterteil sieht es dem Vorbild schon recht ähnlich.



Jetzt wurden die Teile verlötet und nachbearbeitet





und jetzt kann sich das Ergebnis schon sehen lassen, wenn auch noch etwas fehlt.



Hier ist auch der Windensockel mal provisorisch aufgestellt. Es könnte sein, dass dies das letzte Bild für gut 2 Wochen ist. Ich muss mal wieder nach Niederbayern, dort gibt es auch etwas zu tun.
Bis Anfang März vertröstet euch
Guennie
Nach oben Nach unten
Alberich
Abgemeldeter User
Abgemeldeter User


Männlich Anzahl der Beiträge : 873
Anmeldedatum : 02.01.08

BeitragThema: Re: Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie   Mo 18 Feb 2013 - 8:54

Hallo Guennie!
Es ist einfach super wie sauber Du baust. Da ist der Maßstab sehr hilfreich dabei und bei dieser Größe ist ein angemessenes überdimensionieren sicher kein Fehler.
Das mit dem überdimensionieren ist so eine Sache. Ich denke, das ist im gesamten Modelbau üblich. Selbst bei den Plastikbausätzen ist es beinahe bei jedem Modell, (ausser Flugzeugen) anzutreffen.
Bei der Größe Deiner Modelle fällt es nich so auf wenn ein Teil etwas größer als auf dem Plan ist. Bei enem Plastikbausatz 1/350 ist es hingegen deutlich zu sehen wenn ein Rohr von einer 2,5cm Flak 0,3 mm misst. Das gebe in 1/1 ein Rohr von 10,5cm. Es ist klar, das es auch im Spritzgußverfahren Grenzen gibt. Aber dafür hat man ja das Ätzen erfunden. Hat aber auch seine Grenzen. Bei diesem Maßstäben muß man Kompromiss eingehen sonst wird das nichts,
meint
Konfuzius
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2672
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie   Mo 18 Feb 2013 - 16:05

Hallo Konfuzius,
schön, einen Gleichgesinnten zu haben. Du sprichst mir aus derSeele.



Sieh dir doch mal das Foto an, die Rettungsinsel ist mit zwei Gurten festgezurrt. Hast du eine Idee, woraus man die machen könnte? Ich zermartere mir den Kopf, mit fällt nichts ein. Es dürfen sich auch andere angesprochen fühlen, ich bin für jeden Rat dankbar.

LG Guennie

Und danke schon mal fürs Kopf zerbrechen!
Nach oben Nach unten
klebegold
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2207
Anmeldedatum : 22.02.08

BeitragThema: Re: Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie   Mo 18 Feb 2013 - 18:53

Hallo
Guennie,
Bin auch ein Stiller Beobachter deine Super Bastelarbeit Respekt
Mein Vorschlag für die Gurte Schaust Du Geschenkband.


Gruß Frank
Nach oben Nach unten
Sualk
Modellbauer
Modellbauer


Männlich Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 09.02.13

BeitragThema: Re: Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie   Mo 18 Feb 2013 - 19:24

Moin Guennie,

super edler Modellbau, den Du da betreibst!
Dies ist ein Thread, denn ich aufmerksam weiter verfolgen werde.

Gruß, Klaus
Nach oben Nach unten
 
Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 23Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 14 ... 23  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie
» Der Leuchtturm Roter Sand im Maßstab 1 : 72 gebaut von guennie
» Fertig - Sea Going tug im Maßstab 1:35 gebaut von guennie
» Enkhuizer Boljacht im Maßstab 1 : 8 gebaut von guennie
» Fliegende Modelle im Maßstab 1:24 gebaut von Lupusprimus

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Modellbauer Forum :: RC-Modelle :: Schiffe :: Baubericht/Bauanleitung-
Gehe zu: