Modellbauer Forum
Melden Sie sich kostenlos im Modellbauer Forum an. Erst dann haben Sie vollen Zugriff auf das ganze Forum. Die Daten die Sie bei der Anmeldung eingeben, sind aus Sicherheitsgründen nur für den Administrator sichtbar.

Gruß Admin



Für Modellbauer von Kartonmodellen, Plastikmodellen RC Modellen, Holzmodellen und Resinmodellen.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4 ... 13 ... 23  Weiter
AutorNachricht
Uwe
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1472
Arbeit/Hobbies : Transporteuer aller Klassen/ Hausumbau, Modellbau,Fotografieren
Anmeldedatum : 05.01.09

BeitragThema: Re: Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie   Fr 14 Dez 2012 - 7:59

guennie schrieb:
Die Abweichung vom Orginal scheint mir vertretbar zu sein.

No So geht das aber nicht Guenni!! Spass..... Wink

Ganz grosses Kino Großer Applaus Es ist toll mitanzuschauen,wie jedes Teil nach einem "Vorbild" hier entsteht,und Alles so akkurat hergestellt wird.Da ist viel Herzblut mit dabei...

Gruss Uwe
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2730
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie   Fr 14 Dez 2012 - 16:10

Danke Uwe für das Lob, zur Belohnung für dich gibt es auch etwas Neues zu sehen.
Gruß Guennie
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2730
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie   Fr 14 Dez 2012 - 16:30

Die Leiter vom Vorderdeck zum Labordeck



Leider gibt es kein Bild der Leiter als Ganzes und in Großaufnahme, trotzdem kann man auf dem obigen Bild einiges erkennen, z.B. dass die Sprossen aus quadratischen Stangen gemacht sind und einfach stumpf dazwischen geschweisst wurden. Auf dem nächsten Bild ist sie ganz zu sehen, leider etwas aus der Ferne.



Das Wichtigste ist wohl zu erkennen, sie hat 5 Sprossen, der Abstand zum oberen Ende und unten zum Deck ist etwas geringer als der Abstand dazwischen. Das nächste Bild zeigt den Nachbau. Zuerst wollte ich die Holme aus 0,4 mm Messingblech machen, was der Wirklichkeit wohl näher käme, denn das Material im Original dürfte ca. 10 mm stark sein. Aber es sah einfach nicht aus, wirkte so labil, dass sich keiner getraut hätte, sie zu benutzen. Also habe ich überdmensioniert und die Holme aus 3 x 1 mm Messing gemacht. Selbst wenn Uwe wieder schimpft Very Happy es muss so! Man beachte, dass die Sprossen genau wie beim Original auf Kante stehen (Kantenlänge 1,5 mm).





Noch eine Abweichung vom Original: ich habe jeweils ein 2mm Loch gebohrt, die Sprosse durchgesteckt und verlötet. Im Foto an der mittleren Sprosse so eben zu erkennen.

Viel Spass beim Anschauen wünscht euch Guennie
Nach oben Nach unten
Millpet
Admin
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 15872
Arbeit/Hobbies : keine, genug
Laune : mal so, mal so
Anmeldedatum : 26.12.07

BeitragThema: Re: Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie   Fr 14 Dez 2012 - 17:12

Hallo Guennie
Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole, möchte ich sagen, dass dies absolute Spitzenleistung im Modellbau ist. Ich muss immer zwei mal hin schauen um zu erkennen ob Original oder Modell.

Grüße
Peter

_________________
Meine Bastelwerke:
http://modellbauer.forum-aktiv.com/f217-millpet
Nach oben Nach unten
http://www.modellbauer.forum-aktiv.com
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2730
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie   Sa 15 Dez 2012 - 8:13

Danke Peter,
freut mich natürlich, das aus berufener Feder zu lesen. Berufen deshalb, weil du selbst ja auch sehr gut baust und zum anderen hast du schon so viel gesehen, dass du es auch beurteilen kannst. Ich habe zweierlei Erfahrungen gemacht. Man hat mir schon gesagt "man kann es auch übertreiben" ich denke, da ist etwas Neid im Spiel, wenn man es selbst nicht so hinkriegt. Im Verein zucken die meisten mit den Schultern und sagen "das ist halt Guennie", was ich als Anerkennung werte. Hier im Forum habe ich auch meist großes Lob bekommen, es motiviert dazu, weiterhin mit möglichst großer Perfektion zu bauen.
Ich glaube, es ist auch ganz schön, immer den Vergleich zum Original zu haben.

Gruß Günter
Nach oben Nach unten
Uwe
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1472
Arbeit/Hobbies : Transporteuer aller Klassen/ Hausumbau, Modellbau,Fotografieren
Anmeldedatum : 05.01.09

BeitragThema: Re: Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie   Sa 15 Dez 2012 - 8:44

guennie schrieb:
Selbst wenn Uwe wieder schimpft Very Happy es muss so! Man beachte, dass die Sprossen genau wie beim Original auf Kante stehen (Kantenlänge 1,5 mm).

Laughing Der schimpft doch nicht.Will nur spielen Wink
Das wurde aus Sicherheitsgründen so gemacht.Man rutscht auf der Kante,bei Feuchtigkeit nicht so schnell mit den Schuhen, ab wie auf der Fläche.

Ich denke,das das"mit dem Übertreiben",zum Teil auch Bequemlichkeit ist.Bequemlichkeit in Sinne,sich mit einem vielleicht unscheinbaren Teil und seiner Konstruktion,vielleicht länger aufhalten zu müssen.
Und es gibt dann auch noch Zuschauer,welche wissen wie manche Teile aussehen könnten.Meine jetzt nicht speziell den Modellbauer,sonder einfach den interessierten Zuschauer und Beobachter.

Bau nur weiter so Guenni Daumen

Gruss Uwe
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2730
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie   Sa 15 Dez 2012 - 9:46

Hallo Uwe,
das mit dem Schhimpfen war auch nicht so ernst gemeint! Und deinen Rat (Bau nur weiter so Guenni) werde ich natürlich befolgen, weil ich Angst habe, dass du wieder schimpfst (grins)
Gruß Guennie
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2730
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie   Sa 15 Dez 2012 - 18:00

Die Leiter noch einmal



Jetzt hat die Leiter auch die Befestigungen erhalten. Statt sie am Vorderdeck zu befestigen, werde ich sie auch unten an der Kajüte befestigen, weil sich diese sonst nicht abnehmen läßt. Und statt sie stumpf anzuschweissen, wie auf dem Original haben die Befestigungslaschen Winkel bekommen. Klebefläche halt.
Schönes Wochenende.

Guennie
Nach oben Nach unten
Millpet
Admin
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 15872
Arbeit/Hobbies : keine, genug
Laune : mal so, mal so
Anmeldedatum : 26.12.07

BeitragThema: Re: Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie   Sa 15 Dez 2012 - 18:11

Hallo Guennie
Hier im Forum bist Du genau richtig. Wir haben Perfektionisten und auch Anfänger.
Alle respektieren sich, manchmal auch nicht alle, aber die meisten großes zwinkern
Perfektion ist die eine Seite der Medaille und einfacher Modellbau die andere Seite.
Aber beide haben ihre Berechtigung.
So ist nun einmal meine Einstellung.
Ich hoffe, dass wir noch viel Spaß an Deinen perfekt gebauten Modellen haben.

Grüße
Peter

_________________
Meine Bastelwerke:
http://modellbauer.forum-aktiv.com/f217-millpet
Nach oben Nach unten
http://www.modellbauer.forum-aktiv.com
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2730
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie   So 16 Dez 2012 - 20:11

Perfekt?
MYA hat ja nochzwei Leitern. Eine ist auf dem Bauplan nicht drin, ist wohl erst später hinzugekommen. Ich habe für beide Leitern die Holme und die Sprossen abgesägt. Habe dann nachgesehen, wie die Abstände sein müssen - hatte ich seinerzeit auf Sylt abgemessen - aber es kam nicht hin, also habe ich etwas gerechnet und die Abstände angepasst und dann die Löcher gebohrt. Als ich die Sprossen einpasste kam es plötzlich nicht hin, es sollten 10 Sprossen sein, 8 hatte ich drin aber es waren noch 3 Löcher frei. Große Verwunderung!

Des Rätsels Lösung? Zählt selbst!

Oben ist einer der alten Holme, unten die zwei neuen. Seltsamerweise passt es jetzt auch mit den gemessenen Abständen.



Peinlich, peinlich für einen ehemaligen Mathe-Lehrer, schämt sich

Guennie
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2730
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie   Di 18 Dez 2012 - 17:42

Die anderen Leitern





Natürlich ist diese Leiter auch wieder nicht vollständig und gut erkannbar auf einem Foto. wenn man aber die beiden obigen Fotos zusammen nimmt, kann man auch die Sprossen zählen: 10 Stück. Von dem 11. Loch wollen wir nicht mehr reden!



Jedenfalls hat es diesmal geklappt. Die Halterung werde ich erst anfertigen, wenn das Dach des Ruderhauses angebracht ist, weil die Leiter daran befestigt ist. Auch diese Leiter muss vollständig am Aufbau befestigt werden, damit dieser abnehmbar bleibt.
Aber MYA hat ja noch eine Leiter vom Labordeck zum Ruderhausdeck.





Die Holme sind zusammen eingespannt zum Bohren.. Ohen die Holzzulage saßen nie beide richtig fest.



Mit einer Standbohrmaschine werden 2mm Löcher gebohrt.



Danach wird der Messing- Vierkantstab 1,5 mm durchgesteckt und auf Ecke gedreht.



In einen kleinen Schraubstock wird das ganze Teil zum Verlöten eingespannt .



Nach dem Löten - die Bilder waren leider unscharf - wurde zuerst mit einer Feile Hieb 3 der grobe Überstand abgefeilt, mit Hieb 5 die Feinarbeit geleistet und mit dem Lava-Diamant Schleifschwamm zum Schluss poliert.



Im Ultraschallbad wurde der restliche Staub und Dreck vom Löten entfernt.



Bis auf die Halterung erst mal fertig.



Vor dem Anbringen der Halterung wurde zunächst ein Holm etwas gekürzt, um die Stufe im Deck - auf dem Foto vom Original gut zu sehen - auszugleichen. Statt eines geraden Stückes, wurde ein Winkel angelötet, um später Klebefläche zu haben.



Am anderen Ende wurden Laschen angebracht, auch hier wieder Winkel als Abschluss. In diesem Zustand darf sie schon mal Probe stehen.



Noch fehlen die Schrauben, hier sind schon mal die Löcher gebohrt.



Die "Schrauben", ein Sechskant Messingstab mit 1 mm Durchmesser sind eingesetzt. Nach einem weitern Ultraschallbad kann sich das Ergebnis sehen lassen und bis auf die Farbe dürfte eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Original unverkennbar sein. Wenn genügend Teile gebaut wurden, werden diese alle auf einmal lackiert. Damit ist das Kapitel Leitern abgeschlossen und es können die nächsten Einzelteile in Angriff genommen werden.

Ich hoffe, ich habe niemand mit der recht ausführlichen Schilderung gelangweilt und wünsche viel Spass beim Anschauen.

Guennie
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2730
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie   Mi 19 Dez 2012 - 15:51

Die Schiffsglocke



Die Original-Glocke hat in erhabenen Buchstaben die Inschrift MYA und darunter 1978, also das Baujahr.



Für das Modell habe ich eine käufliche Glocke mit 15 mm Höhe verwendet.



Ein gut bekannter Juwelier hat den kleinen erhabenen Ring abgedreht und die Inschrift eingraviert. Ich bin überzeugt, dass die Vierkantplattling des Originals früher auch rot war und nur im Laufe der Jahre verblasst ist.



Gruß Guennie
Nach oben Nach unten
Daniel90
Modellbau-Meister
Modellbau-Meister
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 803
Arbeit/Hobbies : Ganz LAUT Heavy Metal hören :)
Laune : Eigentlich gut :)
Anmeldedatum : 25.04.12

BeitragThema: Re: Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie   Mi 19 Dez 2012 - 16:42

Hallo Guennie

Die vielen kleinen Details, einfach sagenhaft, hier wird wirklich mit viel Liebe zum Detail gebastelt weiter so.

großes ok großes ok großes ok
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2730
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie   Do 20 Dez 2012 - 19:20

Danke Daniel,
es tut ja immer wieder gut, wenn man liest, dass man nicht nur selbst Spass daran hat, sondern es anderen auch gefällt. Allerdings wird es jetzt erst mal eine Pause geben, es sind doch noch ein paar Weihnachtsvorbereitungen zu treffen und von 25.12 bis ca. 10. 1. 2013 sind wir in Urlaub in Niederbayern.
Dir und allen anderen, die dies lesen wünsche ich frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Guennie
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2730
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie   Mo 24 Dez 2012 - 6:47

Die großen Lüftungsklappen

Bin doch noch etwas zum Basteln gekommen. MYA hat auf beiden Seiten der Kajüte je eine große Lüftungsklappe.



Auf der Steuerbordseite wurden vor einigen Jahren die Lamellen erneuert, sie waren wohl weggerostet.



Auf der Backbordseite sind sie noch im Urzustand, d.h. sie haben diesen Knick in der Mitte.



Ich habe ein fertiges Profil verwendet, für die Steuerbordlüftung wurde einfach ein Stück davon ausgesägt, für die Backbordseite wurden zwei Stücke schräg geschnitten und zusammengeklebt.



Nach dem Anbringen des Rahmens und der seitlichen Abdeckungen sah das Ganze so aus. Jetzt kommen die Verschlussklappen dran.



Dazu wurde auf ein Stück PS schwarzer Karton aufgeklebt. Dieser wurde mit Zaponlack wasserfest gemacht, er wurde dadurch auch noch schwärzer. Ein weiteres kleineres Stück PS ist die dritte Lage, es bleibt ein schwarzer Rand zu sehen. Dadruch sieht es aus wie die Gummidichtung des Originals. Ein weiterer Rahmen vervollständigt die Klappe. Es fehlen zwar noch die Scharniere und die Verschlüsse, aber sie können sich schon sehen lassen.



Der auf dem Bild sichtbare Klebestreifen dient nur dazu, die Teile paarweise zusammen zu halten, damit sie nicht verwechselt werden.

Frohe Weihnachten wünscht

Guennie
Nach oben Nach unten
Daniel90
Modellbau-Meister
Modellbau-Meister
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 803
Arbeit/Hobbies : Ganz LAUT Heavy Metal hören :)
Laune : Eigentlich gut :)
Anmeldedatum : 25.04.12

BeitragThema: Re: Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie   Sa 12 Jan 2013 - 20:07

Hallo Guenni

Ich hoffe doch es geht hier bald weiter wäre sonst sehr schade.
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2730
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie   So 13 Jan 2013 - 4:31

An alle, die auf eine Fortsetzung warten!
Zuerst mal allen ein frohes Jahr 2013 mit viel Spass an den diversen modellbauerischen Arbeiten. Keine Sorge, mit MYA geht es weiter, wo doch der Termin für Taufe und Jungfernfahrt schon feststeht (September 2013). Ich bin erst am Dienstag aus dem Weihnachtsurlaub zurück gekommen und musste mich erst um einige andere Dinge kümmern. (Z. B. um Ersatz für die Stereoanlage, die kurz vor Weihnachten den Geist aufgab. Mit dem Ersatz könnte man jetzt auch ganz laut heavy metal aus dem Internet hören Wink )
Ich denke, dass ich heute wieder zur ernsthaften Arbeit komme und MYA ihre eigene "Badewanne" bekommt! Was das bedeutet, werdet ihr sehen, sobald sie fertig ist!
Bis dahin, wie Wiegald Boning in seiner Wissenschaftsshow immer sagt: Bleibt neugierig!

sagt hier auch Guennie
Nach oben Nach unten
Daniel90
Modellbau-Meister
Modellbau-Meister
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 803
Arbeit/Hobbies : Ganz LAUT Heavy Metal hören :)
Laune : Eigentlich gut :)
Anmeldedatum : 25.04.12

BeitragThema: Re: Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie   So 13 Jan 2013 - 20:06

Hallo Guenni

Das freut mich. zwei

Zitat :
um Ersatz für die Stereoanlage, die kurz vor Weihnachten den Geist aufgab. Mit dem Ersatz könnte man jetzt auch ganz laut heavy metal aus dem Internet hören

Twisted Evil Twisted Evil Twisted Evil Twisted Evil Twisted Evil Na dann viel Spaß.
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2730
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie   Mo 14 Jan 2013 - 10:57

MYA's "Badewanne"
Warum braucht MYA eine Badewanne? Nun, es wird höchste Zeit, sie auszutarieren, d.h. sie auf ihr Kampfgewicht (6,25 kg, habe ich früher schon erwähnt) und ins Gleichgewicht (sowohl in Längs- als auch in Querrichtung) zu bringen. Dazu sind noch ca. 1,5 kg Blei nötig, was sicher auch achtern in den Rümpfen untergebracht werden muss, also unter dem Achterdeck. Ich komme beim Bauen aber nicht mehr entscheidend weiter, wenn jetzt nicht endlich das Achterdeck drauf kommt. Die Kleinteile, die zuletzt entstanden sind, sind zwar natürlich notwendig, aber für den Baufortschritt doch nur Geplänkel. Wichtig ist jetzt eben Achterdeck (mit den Decksklappen) die restlichen Teile des Schanzkleides und die noch fehlenden Verkleidungen zwischen Vorder- und Achterdeck. Aber vorher muss eben austariert werden, später kommt man nicht mehr dran.
Wo aber soll ich MYA austarieren? Der Gartenteich ist um diese Jahreszeit doch recht ungemütlich, außerdem müsste ich da zu viel auf Knien rumrutschen, eine Badewanne gibt es bei uns im Hause nicht und die Duschwanne ist zu klein, außerdem müsste man auch da knien. Also habe ich mir gedacht, ich baue eine auf die Größe von MYA zugeschnittene flache Wanne, sie hat ja nur 3,2 cm Tiefgang, die ich auf die Arbeitsplatte in der Küche stellen kann, unmittelbar neben Wasserhahn und Abfluss und in angenehmer Arbeitshöhe. Im Baumarkt habe ich dafür für 2,80 € eine Hartfaserplatte (5 mm stark, einseitig weiss beschichtet) erstanden. Für die Seitenteile habe ich in einer Gartenecke einige Leisten aus - was weiss ich wie das Zeug heisst, es wird jedenfalls im Sanitärbereich verwendet, häufig um z.B. Duschkabinen abzutrennen - gefunden, die mit 4,5 cm genau die richtige Breite haben. Daraus ist nun MYA's Badewanne entstanden, wie auf den folgenden Bildern zu sehen.













Okay, schlicht und ergreifend. Die Seitenteile wurden mit Schrauben und Montagekleber auf der Grundplatte und an den Ecken gegenseitig befestigt, obwohl ich mir gestern abend lange überlegt habe, ob man einen "Montage"- Kleber auch sonntags verwenden kann ( Wink war ein Scherz). Inzwischen dürfte der auch ausgehärtet sein, MYA muss aber trotzdem noch ein wenig warten, manchmal gibt es eben auch anderes zu tun.
Um noch ein wenig Geduld bittet
Guennie
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2730
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie   Mo 14 Jan 2013 - 11:13

MYa im Trockendock
Doch noch ein paar Bilder, konnte es nicht abwarten, MYA mal im Trockendock zu fotografieren.
Die Innenmaße betragen 102,5 x 45 cm. Bei einer Füllhöhe von 4 cm entpricht das 18,45 l Wasser. Davon kann man ja noch die 6 Liter abziehen, die MYA selbst durch ihr Gewicht verdrängt, so dass man etwa 12 Liter Wasser braucht. Eine Menge, die - so denke ich - noch gut zu handhaben ist.









Auf dem letzten Bild ist auch das Schanzkleid schon mal provisorisch mit Tesafilm angebracht. So kann man auch sehen, wo die Verkleidungen zwischen Vorder- und Achterdeck noch fehlen.

Viel Spass beim Anschauen wünscht
Güennie
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2730
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie   Mi 16 Jan 2013 - 11:51

Undicht
Tja, MYA's Badewanne ist undicht!



Ich hatte alles vorbereitet, die Wanne stand in der Nähe von Wasserhahn und Abfluss, die Kartons mit den ganzen Kleinteilen und dem Innenleben, sowie Blei in verschiedenen Größen und Arten stand parat, es hätte so schön klappen können. ...



Auch MYA war vorbereitet, einige Stückchen Klebestreifen markieren die KWL, Akkus und Fernsteuerung sind eingebaut, die Kajüte ist aufgesetzt, einige andere Kleinteile kommen noch hinzu, auch wenn sie nicht sehr schwer sind, eine Tür wiegt gerade mal 6 g alles zusammen 54 g, wie die Waage zeigt.





Also: Wasser marsch!



Nach 3 Litern zeigte sich die Bescherung, eine Ecke war undicht, etwas später leckte auch die 2. Ecke.



Also: MYA raus, Wasser raus (mit Aufnehmer) und mit Silikon nachdichten.





So, alle Fugen sind mit Silikon behandelt, es darf jetzt in Ruhe aushärten, morgen startet der 2. Versuch.

Bis dahin wartet
Guennie

Nach oben Nach unten
Millpet
Admin
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 15872
Arbeit/Hobbies : keine, genug
Laune : mal so, mal so
Anmeldedatum : 26.12.07

BeitragThema: Re: Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie   Mi 16 Jan 2013 - 12:04

Hallo Guennie

Ersten Test nicht bestanden.
Aber das wird noch. Drück Dir die Daumen.

Grüße
Peter

_________________
Meine Bastelwerke:
http://modellbauer.forum-aktiv.com/f217-millpet
Nach oben Nach unten
http://www.modellbauer.forum-aktiv.com
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2730
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie   Mi 16 Jan 2013 - 16:01

Ja, da war ich wohl etwas blauäugig oder blond. Hatte gedacht, dass der Kleber auch gut abdichtet, scheint aber nicht so. Danke fürs Daumen drücken. Guennie
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2730
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie   Do 17 Jan 2013 - 16:09

Nicht genug gedrückt Sad
Also, die Daumen wurden nicht genug gedrückt, der 2. Versuch scheiterte ebenfalls. Dabei stimmte fast alles. Die Wanne war dicht, MYA drin, 12 Liter Wasser drin, aber MYA hat sich geziert, sie wollte nicht aufschwimmen! Noch ein Liter Wasser, noch ein halber, dann war die Wanne wirklich randvoll, aber MYA schabte immer noch so etwas über den Boden.



Auf dem Bild kann man ganz gut den Grund erkennen. Obwohl MYA noch nicht ihr Sollgewicht hat, liegt sie mittschiffs etwas tiefer als KWL (die Unterseite des Klebestreifens zeigt die KWL an). Bei meiner Wanne ging es aber um Millimeter (die Leisten ware nicht breiter), das wusste ich. Ich dachte, ich hätte etwa 4mm Wasser unter dem Kiel, Pustekuchen, MYA taucht grade so viel tiefer ein. Liegt achtern etwas höher. Wenn ich jetzt austarieren will - ich habe hinten schon was draufgestellt - liegen die Ruder am Boden auf, denn die sind 2 mm tiefer als der Rumpf.



Nach dem Liter, der gerade eingefülllt wird, stand das Wasser bis zum Rand, drohte schon über zu schwappen, es half nichts. MYA schwamm zwar, konnte aber kein zusätzliches Gewicht vertragen. Was tun? Ich habe nochmal im Garten (in der Rummelecke) gesucht und noch 3 solche Leisten gefunden, das Ergebnis sieht man auf dem nächsten Bild.



Die Badewanne ist jetzt tiefer. Wenn das Silikon durchgehärtet ist, hält es hoffentlich auch ohne Schrauben die ca. 5 mm zusätzliches Wasser aus. Am Samstag startet dann der 3. und hoffentlich letzte Versuch. Ich befürchte, mehr hält die Wanne auch nicht aus, die Beschichtung scheint nämlich auch nicht ganz wasserdicht zu sein, der Boden quillt langsam auf.
Auf ein gutes Gelingen am Samstag hofft
Guennie
Nach oben Nach unten
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1122
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie   Do 17 Jan 2013 - 16:29

Hallo Guennie, dann heißt es also mal wieder Daumendrücken..aber aller guten Dinge sind ja bekanntlich drei Wink
Diesmal wird es klappen!
Bitte informier uns..wenn wir bis Montag nix hören, müssen wir davon ausgehen, dass deine Küche und alles andere versunken ist Schaust Du

Also hoffentlich hören wir von dir!
Grüße
Gnost
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie   

Nach oben Nach unten
 
Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 23Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4 ... 13 ... 23  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie
» Der Leuchtturm Roter Sand im Maßstab 1 : 72 gebaut von guennie
» Fertig - Sea Going tug im Maßstab 1:35 gebaut von guennie
» Enkhuizer Boljacht im Maßstab 1 : 8 gebaut von guennie
» Fliegende Modelle im Maßstab 1:24 gebaut von Lupusprimus

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Modellbauer Forum :: RC-Modelle :: Schiffe :: Baubericht/Bauanleitung-
Gehe zu: