Modellbauer Forum
Melden Sie sich kostenlos im Modellbauer Forum an. Erst dann haben Sie vollen Zugriff auf das ganze Forum. Die Daten die Sie bei der Anmeldung eingeben, sind aus Sicherheitsgründen nur für den Administrator sichtbar.

Gruß Admin



Für Modellbauer von Kartonmodellen, Plastikmodellen RC Modellen, Holzmodellen und Resinmodellen.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Fertig - Sea Going tug im Maßstab 1:35 gebaut von guennie

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4 ... 17 ... 32  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Fertig - Sea Going tug im Maßstab 1:35 gebaut von guennie   Do 25 Jul 2013 - 20:33

Du wirst noch ein Grossreeder! Ein Stück besser als das andere!
Gruss
Peter
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2730
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Fertig - Sea Going tug im Maßstab 1:35 gebaut von guennie   Fr 2 Aug 2013 - 7:13

Schanzkleid
anbringen ist eine mühselige Sache. Vor allem dann, wenn es so kompliziert geformt ist wie bei Tuggy. Zumindest mir (und meinem Freund) fällt es recht schwer und es geht nur langsam voran. Aber ein paar neue Bilder gibt es trotzdem und ich denke, man kann auch gewisse Fortschritte sehen.



Ich habe bereits die ersten beiden Teile des Backbordschanzkleides miteinander verklebt und, die späteren Klebeflächen aussparend, die Innenseite mit SSG (=Schnellschleifgrund) 2 mal behandelt.



Außerdem wurde Teil 3 zuerst unten angepasst und später auf die passende Höhe geschliffen.



Auch das letzte fehlende Teil wurde zuerst aus Karton ....



und dann aus 1mm Sperrholz hergestellt. Unten ist es schon recht gut angepasst, die Höhe stimmt noch nicht, ebenso die Länge, es überlappt noch etwas mit dem achteren Teil. Es wird wohl auch erst dann millimetergenau abgelängt, wenn alle anderen Teile schon fest angeklebt sind.



Auf diesem Foto kann man das spätere Aussehen von innen schon erahnen.



Ich bin auch überzeugt, dass die zwischen Stütze und Schanzkleid angebrachten Verstärkungsstreifen später nach dem Lackieren recht realistisch aussehen, so als wären dort Verstärkungswinkel angeschweisst. Den oberen Rand wird man dann ja nicht mehr sehen, weil oben ja noch ein Winkel als Abschluss dran kommt.

Bis bald grüßt Günter
Nach oben Nach unten
Alberich
Abgemeldeter User
Abgemeldeter User


Männlich Anzahl der Beiträge : 870
Anmeldedatum : 02.01.08

BeitragThema: Re: Fertig - Sea Going tug im Maßstab 1:35 gebaut von guennie   Fr 2 Aug 2013 - 8:52

Hallo Günter!
Auch zu diesem Modell fällt mir nur eines ein,Respekt Respekt Respekt 
Die Grätings sind in diesem Maßstab sicher im Handel erhältlich? Für 1/70 wird es die wohl nicht geben. Für die Schleswig Holstein wären da welche gefragt.
lg.
Alberich
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2730
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Fertig - Sea Going tug im Maßstab 1:35 gebaut von guennie   Fr 2 Aug 2013 - 11:30

Hallo Nick,
die Grätings sind aus Edelholzleisten 2 x 4 mm und 2 x 2 mm selbst zusammen geklebt und geschliffen.
Gruß Günter
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2730
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Fertig - Sea Going tug im Maßstab 1:35 gebaut von guennie   Sa 5 Okt 2013 - 5:21

Verwaist

war die Schlepperwerft für etwa 2 Monate (schuld war die MYA, die die ganze Aufmerksamkeit beanspruchte), aber gestern ging es wieder etwas vorwärts. Nach längerer Pause dauert es immer etwas, bis man sich wieder reingefunden hat, aber einiges ist trotzdem geschehen.



Zunächst mal haben wir uns überlegt, dass es wohl zweckmäßig sei, zuerst die Löcher für die Lüfter zu bohren, die quasi unterhalb des Schanzkleides versteckt sind.



Außerdem habe ich die Backbordteile des Schanzkleides als Schablone für die Steuerbordteile verwendet und diese auch schon mal grob ausgesägt. Teil Nummer 4 an Backbord wurde auf passende Höhe geschliffen und mit Teil 3 verklebt. Wenn man sehr genau hinsieht, kann man erkennen, dass die 3. Stütze vor dem Ende des aufgestellten Backbordschanzkleides etwas mehr vorsteht. Sie stand - aus welchen Gründen immer - etwas zurück, das SK hätte dort eine Delle gehabt. Ich habe es mit Balsa ausgeglichen, wenn oben der Handlauf drauf ist, dürfte es kaum auffallen.



Eingentlich wollte ich das vordere Teil jetzt schon ankleben, Gott sei Dank haben wir noch mal den Plan zu Rate gezogen. Dabei fiel uns nämlich auf, dass noch eine Klüse fehlte. Die Speigattenklappen werden wir nur durch ein dünnes aufgesetztes Stück Sperrholz andeuten, sie also nicht wirklich funktionsfähig gestalten. Mit einer hartmetallbestückten Rundfeile (im Bild) war das Loch recht schnell zugefeilt ...



und die Klüse konnte eingesetzt werden.



Im Bauplan steht: den Schlepper gibt es in 2 Versionen. Manche haben 2 Anker in Ankertaschen, manche haben nur eine Ankertasche an Steuerbord. In diesem Fall war ein 2. Anker an Deck verstaut und im Schanzkleid an Backbord war knapp hinter dem Bug eine Klüse, durch die im Bedarfsfall eine Kette für den 2.Anker gezogeen werden konnte. Da wir nur eine Ankertasche vorgesehen haben, wurde die Klüse ins Scahnzkleid gebohrt. Außerdem wurde das Schanzkleid von innen schon das 2. Mal mit SSG gestrichen, wobei die Stellen wo die Stützen sitzen ausgespart wurden, damit man zum Ankleben Weissleim verwenden kann.

Weiter geht es nächste Woche, vemutlich Mittwoch oder Donnerstag.
Gruß Günter
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2730
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Fertig - Sea Going tug im Maßstab 1:35 gebaut von guennie   Do 10 Okt 2013 - 18:25

Scheinbar

ist fast nichts passiert, Tuggy sieht immer noch so aus wie letzte Woche.



Aber eben nur scheinbar. Die Backbordseite wurde in Feinheiten noch einmal nachgeschliffen und sitzt recht gut, oder?





Auch von innen wirkt es jetzt recht vollständig. Also ging es an die Steuerbordseite.



Zunächst wurden wieder Lagerhölzer auf die Stützen geklebt, im Bugbereich brauchten 2 eine zusätzliche Verstärkung. Im Foto wird eine gerade angebracht.



Hier sind drei der vier Teile mal probehalber aufgestellt. Sie passen recht gut, müssen allerdings noch genau angepasst werden.





Die Teile sind angepasst, d.h. ich habe sie unten, wo sie auf dem bisherigen senkrechten Rand aufstehen, so zugeschliffen, dass - wie man auf den Fotos auch sieht - kaum ein Spalt zu sehen ist. Beim nächsten Mal kommt Teil 4 an die Reihe und der obere Rand muss auf Höhe gebracht werden. Irgendwann wird es auch angeklebt.

Es grüßt

Günter

Gruß Günter
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2730
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Fertig - Sea Going tug im Maßstab 1:35 gebaut von guennie   Fr 11 Okt 2013 - 11:04

Die Aufbauten



sind durch das lange Herumliegen etwas in Mitleidenschaft gezogen worden, offenbar war auch nicht alles "grifffest" angebracht worden. Jedenfalls haben sich am Maschinenhaus - nicht auf dem Foto zu sehen - einige Teile gelöst, die ich bis zur Ausstellung unseres Clubs am 26. und 27. Oktober wieder anbringen möchte.
Im Moment habe ich aber ein ganz anderes Problem:



Wenn man sich die Vorderfront des Aufbaus ansieht, sieht man, dass an mehreren Stellen die Farbe aufgeplatzt ist. Er ist ja aus Leisten gemacht und die Nahtstellen sind gerissen. Ich hatte die Farbe teilweise schon bis aufs Holz abgeschliffen, nachgespachtelt und wieder lackiert, wie man sieht, die Risse sind wieder gekommen. Nun ist das Teil ja fast fertig, die Nachbearbeitung also nicht ganz so leicht. Wer hat einen Rat für mich? Im Moment denke ich daran, die gesamte Verkleidung in diesem Bereich abzureissen und z.B.mit dünnem Sperrholz neu aufzubauen, und die Lackierung so gut wie möglich anzupassen? Oder abschleifen bis aufs Holz und dünnes (0,6 mm) Sperrholz oder Styrol drüber ziehen?
Ich wäre für jeden Vorschlag dankbar.

Mitt der Bitte um Hilfe grüßt Günter
Nach oben Nach unten
Jogi66
Modellbau-Meister
Modellbau-Meister
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 843
Arbeit/Hobbies : öfftl. Dienst / Modellbau
Laune : Immer ganz ruhig bleiben!
Anmeldedatum : 01.02.13

BeitragThema: Re: Fertig - Sea Going tug im Maßstab 1:35 gebaut von guennie   Sa 12 Okt 2013 - 13:24

Hallo Günter

Meine Wahl würde auf eine 0,5mm PS-Platte fallen. Ist einfach zu bearbeiten und gleich lackierfähig ohne große Vorarbeiten.



Gruss
--
Ralf
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Fertig - Sea Going tug im Maßstab 1:35 gebaut von guennie   Sa 12 Okt 2013 - 21:07

hallo günter,

also es gibt 2 Möglichkeiten dies zu beseitigen, den nur mit spachteln und schleifen wirst du es auf dauer nicht hinbekommen es reisst immer wieder......
1. wie schon ralf sagte mit einer plastik-sheet-platte ich würde aber 0,25mm nehmen
2. glasflies.. 2k nur hier könnte noch die Gefahr bestehen das die stösse sich auch dort markieren, aber nicht mehr aufreisst...

gruss

mike
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2730
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Fertig - Sea Going tug im Maßstab 1:35 gebaut von guennie   So 13 Okt 2013 - 19:02

Danke Ralf und Mike,
ich kam mir ja schon beinahe wie ein Ausgestoßener (engl. outcast) vor, weil mir keiner auf meinen Hilferuf antwortete.
Ich denke, dass mit dem Polystyrol dürfte die beste Lösung sein, egal ob 0,5 mm oder nur 0,25 mm. Ich muss ja auch mal sehen, was ich hier in Rheine bekomme. Da ich bisher nicht viel damit gearbeitet habe gleich weitere Fragen: Muss ich die alte Farbe abschleifen? Womit klebe ich die ja doch einigermaßen große Fläche gleichmäßig? Z.B. Kontaktkleber, oder womit sonst? Immerhin handelt es sich um eine Fläche von ca. 25 x 9 cm.

confused confused confused confused ?????????????????

Günter
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2730
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Fertig - Sea Going tug im Maßstab 1:35 gebaut von guennie   So 13 Okt 2013 - 19:07

Das Maschinenhaus



hat auch etwas gelitten.So einige Teile sind inzwischen abgefallen, alle 4 Handläufe für die Leitern - wahrscheinlich hat sich einer zu sehr daran hochgezogen - außerdem auch zwei Stufen selbst - eben doch ein Schwergewicht. Die Füße dieser Handläufe  waren aus Karton und nur stumpf mit Sekundenkleber angeklebt. Hielt nicht! Also neu machen.



Die 2 Tritte warennicht das Problem, sie wurden wiedermit Sekundenkleber befestigt.



Leider waren nicht alle Füße komplett abgefallen, sodass zuerst die Reste beseitigt werden mussten.



Für die Handläufe habe ich diesmal 1,5 mm Rundmessing genommen, auch wenn dies etwas überdimensioniert ist. Sie werden auch nicht stumpf aufgeklebt, sondern in einer Bohrung versenkt.



Zum Löten habe ich mir wieder eine Hilfe gebaut ...



und ein Loch gebohrt ...



in dem der Handlauf mit U-Scheibe versenkt und somit festgehalten wurde. Aber da hatte sich ein Denkfehler eingeschlichen, ich hätte den Handlauf nicht wieder entfernen können, weil die U-Scheibe unter dem Holz klemmte.



Also mit dem Schnitzmesser eine Kerbe rausstemmen, dann kann man es auch mit U-Scheibe wieder entfernen.



So sieht man schon ganz gut, wie es werden soll. Fertig wird es erst morgen.
Bis dahin grüßt

Günter



Zuletzt von guennie am So 13 Okt 2013 - 19:28 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Fertig - Sea Going tug im Maßstab 1:35 gebaut von guennie   So 13 Okt 2013 - 19:23

hallo günter,

wenn du Polystyrol nimmst, klar erstmal die fläche durchschleifen und mal nen test mit kontaktkleber machen, da man nicht weiss, zwecks Herstellung des vorhandenen lacks, wie sich beide komponente vertragen..
am besten soviel wie möglich runterschleifen, zumal du ja bestimmt auch die Bullaugen und die reling erstmal demontieren musst...
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2730
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Fertig - Sea Going tug im Maßstab 1:35 gebaut von guennie   So 13 Okt 2013 - 19:30

Hallo Mike,
das war ja eine prompte Antwort, danke. Kümmere mich um PS, mache dann Tests. Evtl.frag ich noch mal nach.
Schönen Abend

Günter
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Fertig - Sea Going tug im Maßstab 1:35 gebaut von guennie   So 13 Okt 2013 - 19:45

aber immer gerne doch,

den auch ich lerne von deiner Kunst!!

schönen restsonntagabend

mike
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2730
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Fertig - Sea Going tug im Maßstab 1:35 gebaut von guennie   Mo 14 Okt 2013 - 6:34

Die Haltestangen

sind inzwischen weiter vorangeschritten. Schritte auf dem Weg dahin waren ....



wieder mal eine Löthilfe zu erstellen, ....



zu löten, ...



und die Teile anzupassen (Loch bohren und Stift einstecken). Jetzt fehlt nur noch die Lackierung, dann ist das Maschinenhaus wieder wie neu.

Gruß Günter
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2730
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Fertig - Sea Going tug im Maßstab 1:35 gebaut von guennie   Mo 14 Okt 2013 - 17:55

Bei der Seilführung

war der Bügel abgebrochen (siehe Bild oben), ich habe ihn jetzt, statt mit Sekundenkleber mit Lötzinn befestigt.



Dazu habe ich beide Teile mit einer handelsüblichen - ja wie nennt man das,ich glaube 3. Hand - Löthilfe festgehaltenund dann drauflosgelötet, was das Zeug hielt.



Sieht im Bild schlimmer aus, als es ist, es ist eigentlich ganz ordentlich geworden.



Wenn es so neu gestrichen ist, sieht es meiner Meinung nach ziemlich realistisch aus, oder?

Fragt Günter
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2730
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Fertig - Sea Going tug im Maßstab 1:35 gebaut von guennie   Mi 16 Okt 2013 - 17:43

Frustrierend

finde ich, wie wenig man (ich) in 4 Stunden schafft. Dieses Schanzkleid raubt mir langsam den letzten Nerv. Wir arbeiten und arbeiten und nach 4 Stunden sieht man so gut wie nichts.



Ich habe heute noch mal ein bisschen an den Steuerbordteilen herumgeschliffen und kam dann auf die Idee mal zu testen, ob denn alles passt. Mit der Wasserwaage habe ich Back- und Steuerbord verglichen, wie man sieht: es passt.



Auch weiter hinten!



Teil 1 und 2 an Steuerbord wurden - nach nochmaliger sorgfältiger Anpassung an die untere Kante - miteinander verklebt ....



und auch die obere Kante passend geschliffen. Dahinter steckt natürlich: Höhe der Stützen anzeichnen, Ausgleichslinie einzeichnen, schleifen, anhalten, schleifen, anhalten .... eben bis es optisch und messbar passt.



Dann habe ich angefangen, an die restlichen Schanzkleidstützen Winkel anzukleben. Warum jetzt Winkel und nicht einfach flache Holzstücke wie bei den anderen? Ganz einfach: um das Schanzkleid einigermaßen gerade hinzukriegen haben wir manchmal einen 2. Holzstreifen (1mm) davor gesetzt, manchmal zwischen die Stützen eingepasst. Wo er davor saß, wurde ein Ausgleichsstück aufgeklebt, wo er dazwischen sitzt, werden 2. Winkel bündig angeklebt. Außerdem muss bei einigen Stützen die Neigung noch etwas mit Balsa angeglichen werden (Pfuschbeseitigung). Also viel Feinarbeit, die man aber - hoffentlich - später nicht sieht.



Außerdem wurde das letzte noch fehlende Teil an Steuerbord aufgezeichnet, ausgesägt, nass gebogen und schon mal grob angepasst. Sitzt gar nicht so schlecht, oder?



Na, was meint ihr, sieht er nicht schon ganz gut aus?

Jetzt noch eine Frage an Mike (outcast): du sprachst von Glasvlies 2k, was meinst du damit? Lach nicht, da kenne ich mich nicht gut aus. Wir haben uns gedacht, dass es fast keine andere Möglichkeit gibt spätere Risse zwischen den beiden Schanzkleidteilen, dem senkrecht stehenden schmalen unteren und dem schrägen Teil zu vemeiden als außen eine Glasfasermattte aufzubringen. Die sollte natürlich sehr wenig Struktur haben, denn dick spachteln können wir dort nicht, das trägt zu sehr auf. Kannst du, Mike, mir einen Tipp geben oder wer sonst? Was ist da geeignet?
Auf gute Ratschläge hofft

Günter
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Fertig - Sea Going tug im Maßstab 1:35 gebaut von guennie   Do 17 Okt 2013 - 9:07

hallo günter,

also glasflies gibt es in verschiedenen Variationen, das für den autobereich ist, finde ich recht grob um eine glatte fläche hinzubekommen.
da wir (ich) als maler sehr viel mit glasflies arbeiten (benutzen dafür aber dispersionskleber), hat diese zwar eine leichte Struktur die sich nach dem kleben sehr gut schleifen bzw abporen lässt mit Spachtelmasse.
da ich ja nun mal an der quelle bin, habe ich den rumpf meiner Shokaku von innen damit beklebt, aber mit 2K-Polyesterharz.
das flies was wir beutzen ist aber nur in 1,0mx 50,0m erhältlich...

gruss

mike
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Fertig - Sea Going tug im Maßstab 1:35 gebaut von guennie   Do 17 Okt 2013 - 9:45

icke nochmal,

habe mir nochmal das Foto angeschaut und wie du schon sagtest wurde das Maschinenhaus mit leisten gebaut. da sich ja in der Rundung jede leiste makiert ist entweder der kleber "tot" oder je nach Luftfeuchtigkeit arbeitet das holz. wie sieht der innenbereich aus? denn ich würde vorschlagen erstmal von innen im oberen beitrag genannt die fläche zu stabelisieren und dann aussen.

mike
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2730
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Fertig - Sea Going tug im Maßstab 1:35 gebaut von guennie   Do 17 Okt 2013 - 19:41

Hallo Mike,
Maße von 1 x 0,5 m wären doch kein Problem. Bei 1,16 cm Schiffslänge und 32 cm Breite und einer maximalen Höhe des Schanzkleides von ca. 6 cm ginge davon ja locker mehr als die Hälfte drauf (es sind ja 2 Schiffe) denn jede Bahn muss ja ca. 150 cm lang sein.
Ich habe hier so ein Malervlies, mit dem normalerweise Fugen von Holzwänden überbrückt werden, damit es dort keine Risse gibt. Das habe ich bei MYA im Unterboden im Bereich des Schraubentunnels verwendet (auf einer der ersten Seiten zu finden). Meinst du sowas?

Zu deiner anderen Antwort: sieh dir mal das Foto von der Unterseite an.



Da wurde zum Teil richtig dickes Material verwendet, wenn ich da versuche an die Innenseite zu kommen (oder auch nur sie zu sehen), kann ich wahrscheinlich die Kajüte neu bauen. Ne, es muss eine Lösung von außen sein, also wahrscheinlich doch Polystyrol drüber kleben.

Einfachste Lösung: alles so lassen wie es ist, aber das gefällt mir auch nicht.
Ich finde es übrigens gut, hierbei Hilfe zu bekommen, genau das wünscht man sich von einem Forum und das sind Dinge, mit denen ich mich bisher nicht beschäftigen musste und deshalb auch so gut wie keine Ahnung davon habe. Danke jedenfall schon mal für deine Vorschläge, die  ja sehr vernünftig sind, aber das mit der Innenseite geht nur sehr schwer. Vielleicht könnte man mit einer Trennscheibe ein Loch in die Unterseite des Formholzes schneiden? Ob man dann wirklich weiter kommt? Jedenfalls ganz schön ....
Gruß Günter

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Fertig - Sea Going tug im Maßstab 1:35 gebaut von guennie   Do 17 Okt 2013 - 20:07

hallo günter,

also nicht das wir uns missverstehen, das glasflies was ich benutze ist 1,0m breit und 50,0m lang. was du bestimmt meinst sind rissbinden, hauptsächlich für trockenbau und es gibt auch selbstklebende. und die Tatsache ist auch, das das flies zwar den riss überbrückt, aber es auch passieren kann das sich diese stellen unter dem flies makieren könnten und die Rundung dadurch wiéder eckig wirkt. am besten ist an dieser stelle wirklich Polystyrol-platten. ich dachte das das Maschinenhaus von innen hohl bzw ein gutes rankommen gebe, aber der aufwand wie du schon schilderste wäre zu extrem.

gruss

mike
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2730
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Fertig - Sea Going tug im Maßstab 1:35 gebaut von guennie   Fr 18 Okt 2013 - 7:34

Hallo Mike,
nochmal danke, kümmere mich um Polystyrol für die Kajüte. Aber wäre das denn was für das Schanzkleid?

Gruß Günter
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2730
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Fertig - Sea Going tug im Maßstab 1:35 gebaut von guennie   Sa 19 Okt 2013 - 6:35

Hallo Mike,
habe hier im Modellbaugeschäft eine PS Platte 0,5 mm bekommen. Werde in den nächsten Tagen mal damit experimentieren bzgl. Kleber und Haftung auf Lack.
Gruß Günter
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2730
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Fertig - Sea Going tug im Maßstab 1:35 gebaut von guennie   Mi 23 Okt 2013 - 18:52

Im Heimathafen



ist Tuggy heute angekommen. Ich weiss zwar nicht wie er ohne Steuerhaus den Weg von Münster nach Rheine geschafft hat (das geht auf dem Wasserweg, über den Dortmund-Ems-Kanal nach Hanekenfähr und von dort auf der Ems flussauf bis Rheine Elte oder am KÜ von der Brücke vom Kanal in die Ems springen und dann treiben lassen bis Elte) aber er ist jedenfalls hier. Wie man sieht, sind jetzt alle Schanzkleidstützen mit Auflagen für das Schanzkleid versehen.



Zuvor, noch in Münster, habe ich angefangen, die Gräting, die die Ruderkette abdeckt einzupassen. Natürlich habe ich wieder mal vergessen zu fotografieren, aber wesentliche Schritte sind dokumentiert. Zuerst mal habe ich das Ruder wieder eingebaut, um die Höhe dafür abschätzen zu können. Ich habe ja schon früher gesagt, dass die Abdeckung etwas höher wird, als im Plan vorgesehen.



Dann habe ich einen Hilfsrahmen gebaut, um das Teil zum Anpassen irgendwohin legen zu können. Als nächstes wurde eine Schablone aus Karton geschnitten (Bild fehlt). Da ich dadurch feststellte, dass es so nicht geht, habe ich die Schablone und die Gräting in drei Teile geschnitten. (Auf dem 2. Bild dieses Beitrags kann man die drei Kartonteile - die mit den Schlitzen für die Stützen - so eben sehen)



Hier ist das Mittenteil schon angepasst, die Seitenteile sollten sich jetzt auch zwischen die Stützen schieben lassen, allerdings muss noch die entsprechende Auflage geschaffen werden. Mal sehen, ob ich das vor der Ausstellung schaffe. Morgen jedenfalls gibt es Bilder von anderen, schon fertig gestellten Teilen.





Als Vorgeschmack schon mal diese 2 Bilder von einem Rettungsboot, nähere Erklärung gibt es, wenn mindestens einer getippt hat, wie und woraus sie gemacht sind. Dann weiss man wenigstens, dass der Bericht interessiert, die letzten Reaktionen waren ja eher spärlich.

Gruß Günter
Nach oben Nach unten
Jogi66
Modellbau-Meister
Modellbau-Meister
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 843
Arbeit/Hobbies : öfftl. Dienst / Modellbau
Laune : Immer ganz ruhig bleiben!
Anmeldedatum : 01.02.13

BeitragThema: Re: Fertig - Sea Going tug im Maßstab 1:35 gebaut von guennie   Mi 23 Okt 2013 - 18:56

Hallo Günter

Kiel aus Sperrholz, Rumpf aus Balsa.
Kannst Sonntag einen Kaffee ausgeben! Lachen 



Gruss
--
Ralf
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Fertig - Sea Going tug im Maßstab 1:35 gebaut von guennie   

Nach oben Nach unten
 
Fertig - Sea Going tug im Maßstab 1:35 gebaut von guennie
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 32Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4 ... 17 ... 32  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Fertig - Sea Going tug im Maßstab 1:35 gebaut von guennie
» Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie
» Fertig - Der Leuchtturm Dornbusch auf Hiddensee in 1 : 72 gebaut von guennie
» Der Leuchtturm Roter Sand im Maßstab 1 : 72 gebaut von guennie
» Enkhuizer Boljacht im Maßstab 1 : 8 gebaut von guennie

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Modellbauer Forum :: RC-Modelle :: Schiffe :: Baubericht/Bauanleitung-
Gehe zu: