Modellbauer Forum
Melden Sie sich kostenlos im Modellbauer Forum an. Erst dann haben Sie vollen Zugriff auf das ganze Forum. Die Daten die Sie bei der Anmeldung eingeben, sind aus Sicherheitsgründen nur für den Administrator sichtbar.

Gruß Admin



Für Modellbauer von Kartonmodellen, Plastikmodellen RC Modellen, Holzmodellen und Resinmodellen.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Schaufelradbagger 289 von Revell

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
alo
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 113
Arbeit/Hobbies : Rentner/Wandern, Basteln ,Lesen
Laune : meist gut - am besten, wenn das Ziel erreicht ist
Anmeldedatum : 06.07.12

BeitragThema: Schaufelradbagger 289 von Revell   So 30 Jun 2013 - 17:30

Guten Tag, liebe Plastikmodellbaufreunde

1. Baubericht zum 289'er
Vor einigen Tagen stiess ich bei den Revell-Neuheiten auf den Schaufelradbagger 289. An sich ist dieses Modell überhaupt nicht neu, sondern es handelt sich um eine Reprise vorangegangener Modelle vom 289'er von genau 1500 Stück.
Dieser Bagger wurde 1974-77 von O&K gebaut, 2011 revidiert und bekommt im Herbst 2013 ein neues Schaufelrad. Der Bagger wird heute noch im Tagebau Hambach (westlich von Köln) eingesetzt. Er fährt auf 15 Raupenfahrwerke mit ca 10 m/min, könnte also in einer Stunde 600 m zurücklegen. Ein sehr langsames aber dafür sehr schweres Fahrzeug von 13'000 Tonnen und einer Gesamtleistung von 17'000 kW. Die tägliche Förderleistung liegt bei 300'000 Kubikmeter Abraum. Er ist 200 m lang und 80 m hoch. Entsprechend ist das Modell 1 : 200 => 1 m lang und 40 cm hoch. Dies sind Abmessungen, welche viele Modellbauer davon abhält es zu bauen (wer's nicht glaubt, findet oft Kommentare in früheren Bauberichten).
Der 289'er ist ein grosser Bagger, aber noch grösser ist sein Bruder 288, mit 240 m Länge, 96 m Höhe und praktisch gleicher Leistung, er gilt als der grösste Bagger der Welt.
Und was ist meine Motivation, dieses Modell zu bauen?

1. Ich habe solche 'Monster' schon bewundert, das zeigen nachfolgende, selbstgemachte Dias. Weiter fand ich die Themen: Tagebau, Untertagebau, Kohle, Energie, Umwelt.. für mich und meine Lernenden schon immer interessant und wichtig.
Übrigens ist der damals besuchte Tagebau längst ausgekohlt und heute rekultiviert. Wie die damalige Orientierungstafel zeigt, waren damals Maschinen mit einer Förderleistung von 200'000 Kubikmeter/Tag im Einsatz - 2/3 der Förderleistung vom 298'er!







2. Es reizt mich ausserordentlich, einmal ein so grosses Modell mit seinen mehr als 600 Teilen zu bauen und wo nötig, zusätzlich speziell zu gestalten.
Setze ich pro Teil 10' ein, so sind das 6000' / (60'/h) = 100 Arbeitsstunden. Ich gehe davon aus, dass ich eher langsam arbeite; also verdopple ich die Zeit => 200 h.
Ich bin gespannt, ob ich es in dieser Zeit schaffe, das Modell zu bauen.

Inzwischen ist das bestellte Modell bei mir eingetroffen und ich habe mich eingelesen und bereits 19 Arbeitsstunden für die folgenden Schritte aufgewendet:



Schritt 1, Turm oben


Schritt 2, Förderband aus Turm


Schritt 3, Ganzer Turm, noch ohne Fahrwerk


Damit habe ich folgende Erkenntnisse gewonnen:
- die Bauteile passen gut
- die Bauanleitung ist gewöhnungsbedürftig und dürfte auch Abbildungen des Modells zu den Arbeitsschritten enthalten
- manchmal ist nötig, die ganze Bauanleitung durchzustudieren und einen Probeaufbau von Details zu machen, damit nichts falsch wird
- die Bemalung finde ich zu kompliziert und verzichte auf Mischfarben
- ich beschränke mich auf hellgrau, grau (unbemalt) und gelb
- andere Farben nur als Hingucker, dafür mache ich das Geländer 'gelber' sieht doch neckisch aus (ist ja schliesslich mein Bagger!)
- im täglichen Einsatz hat der 289'er sowieso nur ein Bestreben - möglichst schnell, ganz und gar Grubenbraunschwarz zu werden!
- das Bemalen gelang mit zu Beginn nicht so richtig, ich habe dann die Anleitungen nochmals studiert und arbeite jetzt vorschriftsgemäss, nämlich
  - die zu bemalenden Teile mit einer miilden Waschmittellösung reinigen
  - gut trocknen
  - bemalen (gewissermassen die Grundierung)
  - min. 1/2 h trockenen lassen
  - Deckanstrich machen
  - nun funktionierts - dafür rechnen ich neu mit 250 Arbeitsstunden!

Bis zum nächsten Bericht, mit vielen Grüssen
alo, 30.6.2013
Nach oben Nach unten
alo
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 113
Arbeit/Hobbies : Rentner/Wandern, Basteln ,Lesen
Laune : meist gut - am besten, wenn das Ziel erreicht ist
Anmeldedatum : 06.07.12

BeitragThema: Re: Schaufelradbagger 289 von Revell   Di 2 Jul 2013 - 23:12

2. Baubericht zum 289'er

Nach weiteren 11 Arbeitsstunden (total 30 Ah) sind die Schritte 4, 5, 6, 7, 8, und 9 der Bauanleitung erledigt

Schritte 4 .. 9, Turm mit Gegenausleger




Der Gegenausleger ist provisorisch im Turm eingesteckt. Später bekommt der Gegenausleger noch einen Kran und eine lange Servicetreppe. Selbstverständlich müssen dann auch noch die Seile der Winde angeschlossen werden.
Nun geht es weiter mit dem Ausleger und dem Schaufelrad.

Bis zum nächsten Bericht viele Grüsse,
alo, 2. 7. 2013
Nach oben Nach unten
Jogi66
Modellbau-Meister
Modellbau-Meister
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 843
Arbeit/Hobbies : öfftl. Dienst / Modellbau
Laune : Immer ganz ruhig bleiben!
Anmeldedatum : 01.02.13

BeitragThema: Re: Schaufelradbagger 289 von Revell   Mi 3 Jul 2013 - 8:08

Hallo alo

Auch wenn dieser Bausatz schon in die Jahre gekommen ist, ein imposantes Modell
wird trotzdem daraus. Es hebt sich vom Allerlei der üblichen Plastikmodelle ab.
Freue mich auf die Fortsetzung Deines Berichts.



Gruss
--
Ralf
Nach oben Nach unten
Millpet
Admin
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 15957
Arbeit/Hobbies : keine, genug
Laune : mal so, mal so
Anmeldedatum : 26.12.07

BeitragThema: Re: Schaufelradbagger 289 von Revell   Mi 3 Jul 2013 - 8:11

Hallo Alo
Ein sehr interessantes und seltenes Modell baust Du hier und ich bin sehr gespannt auf das Ergebnis.
Da ich in meiner aktiven Arbeitszeit oft in den Braunkohlekraftwerken Niederaußem, Weissweiler, oder auch Neurath war, habe ich in den Tagebaus diese Riesen oft gesehen.
Umso mehr interessiert mich das Modell.

Grüße
Peter

_________________
Meine Bastelwerke:
http://modellbauer.forum-aktiv.com/f217-millpet
Nach oben Nach unten
http://www.modellbauer.forum-aktiv.com
Bertholdneuss
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2548
Arbeit/Hobbies : Elektrotechn. (jetzt Rentner) Modellbau und mein Kino
Laune : wechselt wie das Wetter, beim Modellbauen aber gut
Anmeldedatum : 14.05.13

BeitragThema: Re: Schaufelradbagger 289 von Revell   Mi 3 Jul 2013 - 8:18

Hallo Alo,

das wird aber ein imposantes Modell. Ich selber bin zwar mehr
dem Kartonmodellbau verschrieben, aber bei einem solchen Modell
schaue ich gerne zu. Die Schaufelradbagger von Rheinbraun sind
ungefähr 20km von meinem Wohnort im Einsatz. Immer wieder
beeindruckend, diese Monster in Aktion zu sehen.

Grüsse Berthold
Nach oben Nach unten
alo
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 113
Arbeit/Hobbies : Rentner/Wandern, Basteln ,Lesen
Laune : meist gut - am besten, wenn das Ziel erreicht ist
Anmeldedatum : 06.07.12

BeitragThema: Re: Schaufelradbagger 289 von Revell   Mi 3 Jul 2013 - 15:04

Hallo Ralf, Peter und Berthold,

danke für eure Beiträge zur Entwicklung meines 289'ers. Besonders freut es mich, dass ich damit buchstäblich 'Insider' angesprochen habe.
Ihr habt mir auch Mut für die weitere Arbeit an diesem Projekt gemacht, weil einem manchmal das Gefühl beschleicht, nur langsam voran zu kommen.

Guss alo
Nach oben Nach unten
alo
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 113
Arbeit/Hobbies : Rentner/Wandern, Basteln ,Lesen
Laune : meist gut - am besten, wenn das Ziel erreicht ist
Anmeldedatum : 06.07.12

BeitragThema: Re: Schaufelradbagger 289 von Revell   So 7 Jul 2013 - 12:06

3. Baubericht zum 289'er

15 h gearbeitet (neue Summe 45 Ah) und die Schritte 10 .. 14 der Bauanleitung ausgeführt.

Damit ist der Ausleger mit seinem Schaufelrad für die Endmontage bereit. Auch hier sind noch Anbauten notwendig, speziell ein Pylon für die Trag - und Steuerseile des Auslegers.

Im Moment sieht der provisorisch zusammengesteckte Schaufelradbagger so aus:




Einige recht zeitraubende Details:






Die genial konstruierte Umlagerung des Schaufelbaggergutes auf das Förderband. Hier wären eine genauere Anleitung, speziell mit Bild, wünschenswert.

Das im Herbst 2013 zu wechselnde Schaufelbaggerrad hat 18 m Durchmesser!


Dann muss ich mich korrigieren, die Bauteile passen nicht nur gut, sondern sehr gut! Allerdings müssen die Teile wo nötig, wirklich gut entgratet werden. Die Passgenauigkeit drückt sich speziell darin aus, dass man beim Auslegerzusammenbau kaum Klebstellen braucht. So bleibt die Konstruktion bis zum endgültigen Fixieren recht elastisch und erleichtert den Zuammenbau.

Weiter gehts mit dem Absetzarm.

Bis zum nächsten Bericht viele Grüsse,
alo, 7. 7. 2013
Nach oben Nach unten
Bertholdneuss
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2548
Arbeit/Hobbies : Elektrotechn. (jetzt Rentner) Modellbau und mein Kino
Laune : wechselt wie das Wetter, beim Modellbauen aber gut
Anmeldedatum : 14.05.13

BeitragThema: Re: Schaufelradbagger 289 von Revell   Fr 12 Jul 2013 - 16:12

Hallo Alo,

das sieht doch Spitze aus, macht ja richtig Vortschritte.

Hast Du später eine Riesenerdaushebung, wo dein Modell
Dir die Kohle rausbaggert.
Das ist dann der erste Tagebau in der Schweiz.

Gruss Berthold
Nach oben Nach unten
alo
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 113
Arbeit/Hobbies : Rentner/Wandern, Basteln ,Lesen
Laune : meist gut - am besten, wenn das Ziel erreicht ist
Anmeldedatum : 06.07.12

BeitragThema: Re: Schaufelradbagger 289 von Revell   So 14 Jul 2013 - 16:14

Hallo Berthold und 289'er-Freunde,

wir haben in der Schweiz keine nennenswerte Kohlevorkommen. Die bekanntesten Vorkommen sind Steinkohlevorkommen. Einzig bei Wädenswil, nahe Zürich gibt es Braunkohle, die in Krisenzeiten sogar ausgebeutet wurde, allerdings im Untertagebau.
Deshalb wird mein Tagebau noch lange warten müssen!

4. Baubericht zum 289'er

38 h gearbeitet (neues Total 78 Ah) und die Schritte 15 .. 28 der Bauanleitung ausgeführt.

Der Absetzer mit Absetzraupe und kurzem Förderband ist nun fertig. Dazu habe ich viel Zeit und ebensoviel Geduld gebraucht und habe dabei viele Erfahrungen gesammelt, die für den Weiterbau sehr wichtig sind.
Nach dem Lob für Revell nun auch einige Kritik:
- Die Nummern 150 / 152 sind in der Anleitung vertauscht.
- Die Achse am Teil 211 ist zu schwach, sie ist mir beim Anpassen abgebrochen und ich musste sie durch eine Neukonstruktion ersetzen.
- Es sollte ein Hinweis gemacht werden, dass man die vorderen Geländer an 2 x 136 erst nach dem Zusammenbau befestigt.
- Das Teil 175 ist nicht von unten an 159, sondern von oben einzubauen - es geht gar nicht anders!
- Die Raupen 23 an die Antriebe 13+14 ankleben - ein Problem zu diesem Revell verständlicherweise schweigt!
- Mein Tipp - mit UHU Kraft geht es einigermassen!
- An den Teilen 153 + 24 (Förderband kurz) sollte ein Scharnier konstruiert werden, dürfte auch eher der Wirklichkeit entsprechen.
- Wenn man den Absetzer glücklich fertig gebaut und dabei as Spiel für die Geländeanpassung gerettet hat, stellt man fest, dass die Auflage am Turm viel zu wenig Toleranz hat.
- Hilfe: Die 'Leitbleche' am Absetzer bei der Einfüllstelle vom Turm 5 mm kürzen (tiefersetzen).
Ein Trick für die Gummiförderbänder, statt zu kleben mit Heftklammern verbinden. Wenn man mit dem Klammerngerät nicht dazwischenkommt, zuerst Löcher ins Gummiband piecksen, eine Heftklammer von Bandende zu Bandende einsetzen und mit einer Zange zuklemmen. Anschliessend die Verbindung schwarz malen oder an geeigneter Stelle verstecken.
Noch ein Trick, zwischen Absetzerarm und Absetzermaschine keine Bemalung machen (einfach roh, Plastikgrau lassen)! Farbe würde das knappe Spiel kaputtmachen. Generell, wo kein Kleben vorgeschrieben ist, dies immer unbedingt einhalten.
Nun endlich die Bilder:

Der 289'er mit Absetzer noch ohne Pylon's und Turmfahrwerk)



Der Absetzerarm (vom Turm weg)











Die Absetzermaschine








Nun sind die Pylon's zu bauen und noch mehr 'Matchpraxis' mit den Raupenfahrwerke kann gesammelt werden!

Bis zum nächsten Bericht viele Grüsse,
alo, 14. 7. 2013
Nach oben Nach unten
alo
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 113
Arbeit/Hobbies : Rentner/Wandern, Basteln ,Lesen
Laune : meist gut - am besten, wenn das Ziel erreicht ist
Anmeldedatum : 06.07.12

BeitragThema: Re: Schaufelradbagger 289 von Revell   Do 18 Jul 2013 - 17:48

5. Baubericht zum 289'er

17 h gearbeitet (neues Total 95 Ah) und die Schritte 29 .. 38 (ohne 32,33 und 38 teilweise) der Bauanleitung ausgeführt.

So präsentiert sich der Schaufelradbagger jetzt:


Die Pylone sind gebaut, montiert, abgestützt und die Zugseile eingezogen (das Einziehen der Zugseile ist ziemlich kniffelig, da sich die Seile gerne verheddern)






Endlich habe ich meine 12 Raupenfahwerke bekommen, sagt der Bagger!






Das Förderband vom Schaufelrad ist nun verbunden und kann das abgebaute Material im Turm an das Zwischenband abgeben




Noch fehlen 2 Krane, ein Kabelausleger und einige Geländer + Treppen


Bis zum nächsten Bericht viele Grüsse,
alo 18. 7. 2013
Nach oben Nach unten
alo
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 113
Arbeit/Hobbies : Rentner/Wandern, Basteln ,Lesen
Laune : meist gut - am besten, wenn das Ziel erreicht ist
Anmeldedatum : 06.07.12

BeitragThema: Re: Schaufelradbagger 289 von Revell   Do 25 Jul 2013 - 17:14

6. und letzter Baubericht zum 289'er

11 h gearbeitet und damit total 106 Arbeitsstunden eingesetzt, doch etwas weniger als zwischenzeitlich gedacht. Die Schritte 32, 33 und 38 der Bauanleitung ausgeführt und praktisch alle Teile verwendet. Es hat noch eine Menge Geländer, aber ohne Boden (Lauffläche) macht es keinen Sinn diese anzubauen.
Bei einer Neuauflage müssten noch einige Leitern abgegeben werden, weil es einige Orte gibt, die sicher nur mit Leitern zu erreichen sind.

So präsentiert sich der fertige Schaufelradbagger 289, jetzt mit seinen Kran's, dem Kabelausleger auf dem Absetzerarm und vielen Treppen (endlich hat es eine Treppe zum Turm!) und Laufstege.


Nochmals die Aufgaben des Schaufelradbaggers:
1. Baggern



2. abgebautes Material zum Turm fördern


3. Umlagern auf das Zwischenband im Turm


4. Umlagern auf das Förderband des Absetzers


5. Der Absetzer (die Absetzermaschine) übergibt das Material an die gewählte Stelle (Ablagerung, Förderband zum Kraftwerk, Förderband zu einem weiteren Absetzer)


Abschiedsbild mit Turm und Absetzer


Wer noch mehr wissen möchte, findet im Internet viele Beiträge zum 289'er, zur Braunkohle und das Schönste wäre ein Besuch im Tagebau Hambach (westlich von Köln). Durch das Revier fährt ein spezieller Bus (Tagebau Hambach im Internet!), sicher mit höchster fachkompetenter Führung.

Damit beende ich das Thema 289'er und grüsse alle, die diesen Bericht mitverfolgt haben, von ganzem Herzen.
alo, 25. Juli 2013
Nach oben Nach unten
Bertholdneuss
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2548
Arbeit/Hobbies : Elektrotechn. (jetzt Rentner) Modellbau und mein Kino
Laune : wechselt wie das Wetter, beim Modellbauen aber gut
Anmeldedatum : 14.05.13

BeitragThema: Re: Schaufelradbagger 289 von Revell   So 4 Aug 2013 - 18:25

Hallo Alo,

Glückwunsch zu einem so schönen Modell.
Solltest Du Deinen Wunsch zum Tagebau nach Hambach einmal
in die Tat umsetzen, dann schicke doch mal eine Info zu mir.
Gerne würde ich mitgehen und ein wenig von Düsseldorf oder
Köln könnte ich Dir auch zeigen.

Schöne Grüße in die Schweiz

Berthold
Nach oben Nach unten
xedos
V.I.P
V.I.P


Männlich Anzahl der Beiträge : 1447
Arbeit/Hobbies : zu viel/Modellbau,Sport, Bienen, Bogenschiessen, Heavy-Metal,
Laune : am liebsten gut
Anmeldedatum : 16.06.09

BeitragThema: Re: Schaufelradbagger 289 von Revell   So 4 Aug 2013 - 21:03

Guten Abend Alo,

Glückwunsch zu diesem ja, außergewöhnlichen Modell.
Diese Maschinen sind ja auch ein echter Meilenstein der technischen Entwicklung.

Grüße aus dem schönen Dietzhölztal

XEDOS
Nach oben Nach unten
alo
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 113
Arbeit/Hobbies : Rentner/Wandern, Basteln ,Lesen
Laune : meist gut - am besten, wenn das Ziel erreicht ist
Anmeldedatum : 06.07.12

BeitragThema: Re: Schaufelradbagger 289 von Revell   Di 6 Aug 2013 - 9:37

Hallo Berthold und XEDOS

danke für euere Glückwünsche zu meinem fertigen 289'er. War ein rechtes Stück Arbeit und macht nun im Büchergestell viel Freude - kann auch mal richtig losbaggern!
Und Berthold, herzlichen Dank für dein Angebot mich zum Tagebau Hambach zu begleiten. Es ist jammerschade, bis vor 2 Jahren waren meine Frau und ich fast jedes Jahr mindestens einmal in der Nähe von Köln, weil meine Frau in Heimerzheim (zwischen Bonn und Köln) aufgewachsen ist. Im Moment ist meine Frau nicht sehr mobil und wir können keine Reisen unternehmen. Ich werde dein Angebot im Hinterkopf behalten und mich gerne melden, wenn ich wieder einmal ins Rheinland kommen kann.

Mit liebe Grüssen von
Alois
Nach oben Nach unten
Millpet
Admin
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 15957
Arbeit/Hobbies : keine, genug
Laune : mal so, mal so
Anmeldedatum : 26.12.07

BeitragThema: Re: Schaufelradbagger 289 von Revell   Fr 16 Aug 2013 - 12:59

Hallo Alois
Mit diesem Bagger ist Dir ein tolles Modell gelungen und auch ein nicht alltägliches.
Gefällt mir sehr gut und ich denke , wenn ich den Bagger sehe, immer an meine noch aktive Arbeitszeit bei KSB in der ich öfters in den RWE Kraftwerken war und dann auch manchmal den Tagebau angeschaut habe.
Tolles Modell einer besonderen Ingenieursleistung.
Denn solche Bagger sind mechanische Kunstwerke.

Grüße
Peter

_________________
Meine Bastelwerke:
http://modellbauer.forum-aktiv.com/f217-millpet
Nach oben Nach unten
http://www.modellbauer.forum-aktiv.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Schaufelradbagger 289 von Revell   

Nach oben Nach unten
 
Schaufelradbagger 289 von Revell
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Schaufelradbagger 289 von Revell
» Tagebaulok in HO - aus Karton! - und Vorbildfotos
» Baubericht Revell Schaufelradbagger 289 Limited Edition 1:200 von 2013
» Schaufelradbagger 289 Revell 1/200
» Revell R.M.S Titanic 1:400

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Modellbauer Forum :: Plastikmodelle :: Fahrzeuge :: Bauberichte-
Gehe zu: