Modellbauer Forum
Melden Sie sich kostenlos im Modellbauer Forum an. Erst dann haben Sie vollen Zugriff auf das ganze Forum. Die Daten die Sie bei der Anmeldung eingeben, sind aus Sicherheitsgründen nur für den Administrator sichtbar.

Gruß Admin



Für Modellbauer von Kartonmodellen, Plastikmodellen RC Modellen, Holzmodellen und Resinmodellen.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Projekt THE TRIPODS

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Die Kreative
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 28
Arbeit/Hobbies : Alles was sich Basteln lässt
Laune : Eher Nachtaktiv, weil ich zum Basteln meine Ruhe brauche
Anmeldedatum : 03.07.13

BeitragThema: Projekt THE TRIPODS   Do 4 Jul 2013 - 0:15

1981 gab es die BBC TV Serie The Tripods auf Deutsch die dreibeinigen Herrscher. Vielleicht erinnert sich noch jemand daran. Viele wollten zu der Zeit ein Modell von so einem "Dreibeiner" haben, so dass sich einige wenige einen Bausatz anfertigten und diesen dann auch zum Kauf anboten. 2008 erlebte die Serie dann ein erneutes Interesse, da diese auf DVD erschien. Seit ca. einem Jahr bin auch ich wieder auf die Serie gestoßen, aber leider zu spät. Die Modellbauer beschäftigen sich nun mit anderen Dingen oder sind von der Serie inzwischen abgekommen.
Nur alte Archivbilder zeugen noch davon, was andere zu stande gebracht haben:
So beschloss ich meinen eigenen Tripoden (im weiteren Verlauf Trippy genannt) zu gestallten.


Zuerst versuchte ich es mit Knete wobei mir das Modell immer wieder einstürzte. Also fertigte ich mir zur Verstärkung erstmal Schablonen aus Pappe an. Dabei kam mir die Idee das Modell noch zu verbessern und zu erweitern. Wäre doch nicht schlecht, wenn mein Trippy nachts grün aufleuchtet, bzw blinkt, so wie in der Serie wenn er auf Angriff aus ist. Eine grüne Leuchtboje aus meiner Modell Landschaft soll nun dafür zweckentfremdet werden. Der Schalter befindet sich unten und ist durch Drehbewegungen ein- und auszuschalten. Das bedeutet die Kapsel von Trippy muß  mit sammt der Beleuchtung zur Seite schauen können. Mit der Pappe klappte es sehr gut. Zwei Ringe, einer unter dem Kapselboden, einer darüber, sollen diese nun einklemmen, damit aber der Hauptkörper noch genug Spiel hat, um nicht hängen zu bleiben. Die Kugeln hier noch aus Syropor ermöglichen es zudem, dass auch die Beine beweglich bleiben. Ein zusätzliches Teil soll später verhindern, dass die Kugeln nach innen rutschen, und gleichzeitig die Auflage für die Beleuchtung sein, in der sich eine Vertiefung für den Schalter befindet. An den noch mit Streihölzern eingearbeiteten Stiften soll dann jeweils ein Bein raufgeschoben und festgeklebt werden. Die Gewaltigen Füße von Trippy bekommen denselben Mechanismus. So können Unebenheiten beim Stand ausgeglichen werden, wie  auf meinem nicht modernen Fernseher vorhanden sind. Da soll er irgendwann mal Wache schieben. Auch das Gelenk soll wenn alles gut geht noch verstellbar sein.
Hier nun die Foto von meiner bisherigen Eigenkonstruktion:

Die bisherigen Teile

So sollen die Beine beweglich bleiben

Das Gelenk von Trippy

Rahmen für die Kapsel mit der Beleuchtung. Bisher nur Unterteil
Nach oben Nach unten
Jogi66
Modellbau-Kaiser
Modellbau-Kaiser
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 858
Arbeit/Hobbies : öfftl. Dienst / Modellbau
Laune : Immer ganz ruhig bleiben!
Anmeldedatum : 01.02.13

BeitragThema: Re: Projekt THE TRIPODS   Do 4 Jul 2013 - 9:02

Hallo Kreative

Du machst Deinem Nick ja alle Ehre. Die Serie ist mir noch in Erinnerung.
Wenn ich so den Materialmix betrachte, alle Achtung, daß lässt erahnen was noch auf uns "zukommt".
Kann nur spannend werden!



Gruss
--
Ralf
Nach oben Nach unten
Die Kreative
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 28
Arbeit/Hobbies : Alles was sich Basteln lässt
Laune : Eher Nachtaktiv, weil ich zum Basteln meine Ruhe brauche
Anmeldedatum : 03.07.13

BeitragThema: Re: Projekt THE TRIPODS   Do 4 Jul 2013 - 18:04

Nun ich wollte das Modell unbedingt kaufen. Da es aber im gesamten Netz nichts zu finden war, habe ich mir aus Frust spontan Dinge gesucht, um aus zu probieren, was machbar ist. Und beim rumgooglen bin ich dann auch auf das Thema gestoßen, Resin Bausätze selber zu erstellen. So bin ich hier... sunny
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Projekt THE TRIPODS   Do 4 Jul 2013 - 20:06

Hallo, schön das Du Deine Ideen hier vorstellst. Zur Herstellung der Gießform ein kleiner Tipp: stabilisiere das Abgussmodell und den Giesskasten ausreichend. Das flüssige Silikon für die Resinform nimmt jede Schluderei übel. Sei es, das Dein Abgussmodell verformt wird oder der äußere Kasten einfach auseinander fällt. SCHRAUBE lieber alles gut zusammen, Klebebänder halten den Druck der Flüssigkeit nicht hundertprozentig! Und wenn sich erst alles über den Tisch ergießt ist es für diese Runde zu spät.
Gruss
Peter
Nach oben Nach unten
Die Kreative
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 28
Arbeit/Hobbies : Alles was sich Basteln lässt
Laune : Eher Nachtaktiv, weil ich zum Basteln meine Ruhe brauche
Anmeldedatum : 03.07.13

BeitragThema: Re: Projekt THE TRIPODS   Do 4 Jul 2013 - 20:48

Danke, dass du dich hier einschaltest. Genau das habe ich befürchtet. Alleine die Schaniere an den Beinen (also die 3 Ringe) verformen sich schon bei der Bearbeitung. Ich denke, dass diese beim Gießen sogar dann ganz abbrechen. Versuche jetzt das Modell aus so vielen kleinen Einzelteilen wie möglich zu modellieren. Da jede größere Fläche nach gibt. Kannst du mir vielleicht auch eine gute Modelliermasse empfehlen? Hatte mir so einen wachsartigen Modelliersand besorgt. Laut Beschreibung sollte er stabil sein. Doch die Teile bröseln mir auseinander oder es entstehen ständig Risse auf der Oberfläche.
Zum Gießen der Silikonformen wollte ich dann Porzellanschüsseln verwenden und für die ganz kleinen Teile habe ich Plasikbecher gesammelt. Ginge das? Für die sehr langen Beine werde ich wohl das Messerfach von meiner Besteckeinlage zweckentfremden müssen.
Bin für weitere Tipps und Anleitungen offen und sehr dankbar
Gruß die Kreative
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Projekt THE TRIPODS   Do 4 Jul 2013 - 21:01

Ich würde die filigranen Teile des Abgussmodells wohl aus FIMO formen und brennen. Die größeren Teile aus einem Materialmix aus Styropor, Gips, Draht, Karton und Papier. Dann einen stabilen Formkasten bauen die Einzelteile sinnvoll fixieren und eine Silikonform gießen. Darin dann mit pigmentierten Resin das Modell.
Giessfähiges Silikon gibt es in Berlin bei Modulor oder Boesner. Bei der Silikonform hast Du den Vorteil, das alle Details der Vorlage exakt ausgeformt sind. Ist nicht ganz billig, aber Du kannst später mehrere Abdrücke fertigen. Wenn es Dir perfekt gelingt, findest Du hier vielleicht auch Begeisterte...
Gruss
Peter
Nach oben Nach unten
Die Kreative
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 28
Arbeit/Hobbies : Alles was sich Basteln lässt
Laune : Eher Nachtaktiv, weil ich zum Basteln meine Ruhe brauche
Anmeldedatum : 03.07.13

BeitragThema: Re: Projekt THE TRIPODS   Do 4 Jul 2013 - 21:13

Gib es noch was anderes außer FIMO. Ich komme mit dem Zeug einfach nicht klar. Die kleinen Blöcke sind so hart und werden in meinen Händen nicht weicher. Sad 
Ich habe ja Teile eines Bausatzes im Internet gefunden, weiß aber nicht ob ich die aus rechtlichen Gründen hier als Beispiel reinsetzen darf. So in etwas wollte ich das Ganze nämlich nachmodellieren
LG Die Kreative
PS: Meine Vorgänger haben sich am PC 3D Bilder angefertigt und das dann als 3D Druck dann in Auftrag gegeben...
Nach oben Nach unten
Die Kreative
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 28
Arbeit/Hobbies : Alles was sich Basteln lässt
Laune : Eher Nachtaktiv, weil ich zum Basteln meine Ruhe brauche
Anmeldedatum : 03.07.13

BeitragThema: Re: Projekt THE TRIPODS   Fr 5 Jul 2013 - 5:54

Das ist mein heutiges Tage-(bzw Nacht-) werk:


Das was noch angeklebt ist, kommt dann morgen:



Auf den Bildern sieht er irgendwie aus wie Pittiplatsch. Aber im Original gefällt er mir eigentlich schon ganz gut. Stabil ist er wohl auch. Habe Trippy kräftig mit dem Nudelholz bearbeitet, und umgekippt beim abfotografieren ist er mir auch schon ein paar Mal. Wie man aber sieht, er hat es überlebt.

Und jetzt Feierabend. Wünsche euch einen guten Morgen und einen Schönen Tag. Bis später die Kreative
Nach oben Nach unten
Jogi66
Modellbau-Kaiser
Modellbau-Kaiser
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 858
Arbeit/Hobbies : öfftl. Dienst / Modellbau
Laune : Immer ganz ruhig bleiben!
Anmeldedatum : 01.02.13

BeitragThema: Re: Projekt THE TRIPODS   Fr 5 Jul 2013 - 15:15

Die Zündhölzer sind für den Fall, daß es nicht nach Deinen Vorstellungen gelingt???
großes zwinkern 


Gruss
--
Ralf
Nach oben Nach unten
Die Kreative
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 28
Arbeit/Hobbies : Alles was sich Basteln lässt
Laune : Eher Nachtaktiv, weil ich zum Basteln meine Ruhe brauche
Anmeldedatum : 03.07.13

BeitragThema: Re: Projekt THE TRIPODS   Fr 5 Jul 2013 - 16:46

Hallo Ralf,
die Streichhölzer sollen verhindern, das ich mir das Muster platt drücke wenn ich das Teil wieder anfasse. Außerdem sind sie gerade. Bei Freihandarbeit könnte da was schief und krum werden. Vielleicht lasse ich die beim Giessen auch drin(nur die Enden kürzen) weil die Belüftungslammellen im Original höher sind als der eigentliche Boden. Ist nun die Frage, sind die Streichhölzer die Lammellen, oder deren Zweischenraum, der dann höher ist, wenn man sie weg nimmt.
Wenn alles fertig modulliert ist, schaue ich mir die Teile noch mal genau an. Vergleiche sie mit dem Original und teste, ob die Proportion stimmt.
Ich hab noch gar nichts über die Größe von Trippy gesagt.
Also die Kapsel vorne von Ecke zu Ecke ist 16cm, die Kugel hat einen Durchmesser von 7cm und Höhe insgesammt sind jetzt 40cm .Je nach einstellung der Beine können das dann 5cm höher oder niedriger werden. Im Roman zu der Serie wird beschrieben, das ein Trippy auf Grund dieser Bewegungen zwischen 40-50m hoch sein soll. Nun könnt ihr euch den Maßstab selber ausrechnen.
LG die Kreative
Nach oben Nach unten
Jogi66
Modellbau-Kaiser
Modellbau-Kaiser
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 858
Arbeit/Hobbies : öfftl. Dienst / Modellbau
Laune : Immer ganz ruhig bleiben!
Anmeldedatum : 01.02.13

BeitragThema: Re: Projekt THE TRIPODS   Fr 5 Jul 2013 - 20:13

Mir ist eingefallen, das man zum Bau von Urmodellen STYRODUR nehmen kann.
Last sich schneiden, sägen, schleifen und ist stabil.
Nach dem Formen mit einer Schicht Polyester oder Epoxydharz überziehen, schleifen - fertig. Allemal besser als weiche Knetmasse.


Gruss
--
Ralf
Nach oben Nach unten
Die Kreative
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 28
Arbeit/Hobbies : Alles was sich Basteln lässt
Laune : Eher Nachtaktiv, weil ich zum Basteln meine Ruhe brauche
Anmeldedatum : 03.07.13

BeitragThema: Re: Projekt THE TRIPODS   Fr 5 Jul 2013 - 20:33

Epoxydharz ist doch das Resin, aus dem die Teile später gegossen werden sollen, oder nicht? confused  Das hat doch dann nicht solange Verarbeitungzeiten, um die Details in Ruhe zu fertigen.

Gruss die Kreative
Nach oben Nach unten
Jogi66
Modellbau-Kaiser
Modellbau-Kaiser
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 858
Arbeit/Hobbies : öfftl. Dienst / Modellbau
Laune : Immer ganz ruhig bleiben!
Anmeldedatum : 01.02.13

BeitragThema: Re: Projekt THE TRIPODS   Fr 5 Jul 2013 - 20:38

Das Harz soll nur die entgültige Form des Urmodells festigen. Vor dem Abgießen mit Trennmittel behandeln schadet auch nicht. So war's gemeint.....
Nach oben Nach unten
Die Kreative
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 28
Arbeit/Hobbies : Alles was sich Basteln lässt
Laune : Eher Nachtaktiv, weil ich zum Basteln meine Ruhe brauche
Anmeldedatum : 03.07.13

BeitragThema: Re: Projekt THE TRIPODS   Fr 5 Jul 2013 - 20:42

Interessannt!!!!
Bitte genauer beschreiben und benötigte Materialen erwähnen
Das Resin habe ich schon da. Kann ich also eine Kompunente davon verwenden, um das Modell vor dem giessen, damit zu überziehen und zu härten

ganz lieb Grüß
Die Kreative
Nach oben Nach unten
Jogi66
Modellbau-Kaiser
Modellbau-Kaiser
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 858
Arbeit/Hobbies : öfftl. Dienst / Modellbau
Laune : Immer ganz ruhig bleiben!
Anmeldedatum : 01.02.13

BeitragThema: Re: Projekt THE TRIPODS   Fr 5 Jul 2013 - 20:51

Nur mal so bemerkt:
Der ganze Aufwand mit Sil-Form und Abgiessen lohnt sich absolut nicht für nur ein oder zwei Modelle.
Dann lieber komplett scratch bauen.
Wenn's denn eine Serie werden soll, kann ich das mal genauer beschreiben.


Gruss
--
Ralf
Nach oben Nach unten
Die Kreative
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 28
Arbeit/Hobbies : Alles was sich Basteln lässt
Laune : Eher Nachtaktiv, weil ich zum Basteln meine Ruhe brauche
Anmeldedatum : 03.07.13

BeitragThema: Re: Projekt THE TRIPODS   Fr 5 Jul 2013 - 20:55

Es gibt da ein Fan Forum, die ganz heiß auf so ein Modell sind.
Es könnten am Ende so 30-40 Exemplare davon exisieren. Ich persönlich will 3 mein Eigen nennen
Bitte beschreib es mal.... Bastelgott 
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Projekt THE TRIPODS   So 7 Jul 2013 - 15:17

Die Kreative schrieb:
Gib es noch was anderes außer FIMO. Ich komme mit dem Zeug einfach nicht klar. Die kleinen Blöcke sind so hart und werden in meinen Händen nicht weicher...

Du kannst FIMO auch nur grob vorformen und brennen. Und erst dann mit Feile, Messer und Schleifpapier fein und filigran bearbeiten.

Gruss
Peter
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Projekt THE TRIPODS   So 7 Jul 2013 - 15:32

Die Kreative schrieb:
Interessannt!!!!
Bitte genauer beschreiben und benötigte Materialen erwähnen
Das Resin habe ich schon da. Kann ich also eine Kompunente davon verwenden, um das Modell vor dem giessen, damit zu überziehen und zu härten

ganz lieb Grüß
Die Kreative

Bevor Du einen Abdruck anfertigen kannst, brauchst Du ein fix und fertiges Modell. Dazu kannst du verwenden, was Du willst. Es sollte aber druckfest und stabil sein damit der Abdruck gelingt. Alle hinterschnittenen Teile wie Handgriffe, Leitern und/oder ähnliche Anbauteile solltest Du in dieser Phase noch weglassen. Antennen, dünne Stützen usw. solltest Du auch später erst am Abdruck anbauen.

Ohne dieses Grundmodell kannst Du das Resin im Schrank stehen lassen, denn das ist eine ABGUSSMASSE für die Du noch eine Gießform brauchst. Die entsteht im zweiten Schritt, wenn Dein Grundmodell FERTIG ist.

Gruss
Peter
Nach oben Nach unten
Die Kreative
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 28
Arbeit/Hobbies : Alles was sich Basteln lässt
Laune : Eher Nachtaktiv, weil ich zum Basteln meine Ruhe brauche
Anmeldedatum : 03.07.13

BeitragThema: Re: Projekt THE TRIPODS   So 7 Jul 2013 - 18:52

Hallo Peter,


Das sind jetzt alle Teile die das Ding braucht. Ich habe via PN Nachricht den Tipp bekommen, alles mit Epoxydharz zu überziehen, damit es fest wird. Wie geht es dann weiter confused Ich dachte aus den Teilen wird die Siliform hergestellt...
Gruss Die Kreative
Nach oben Nach unten
Jogi66
Modellbau-Kaiser
Modellbau-Kaiser
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 858
Arbeit/Hobbies : öfftl. Dienst / Modellbau
Laune : Immer ganz ruhig bleiben!
Anmeldedatum : 01.02.13

BeitragThema: Re: Projekt THE TRIPODS   So 7 Jul 2013 - 18:59

Hallo

Knetmasse kannst Du nicht mit Epoxi verstärken....
Das bleibt matschig. Den Korpus müstest Du aus anderem Material fertigen.
Hatte ich ja schon beschrieben.


Gruss
--
Ralf
Nach oben Nach unten
Die Kreative
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 28
Arbeit/Hobbies : Alles was sich Basteln lässt
Laune : Eher Nachtaktiv, weil ich zum Basteln meine Ruhe brauche
Anmeldedatum : 03.07.13

BeitragThema: Re: Projekt THE TRIPODS   So 7 Jul 2013 - 19:19

OK dann muß ich das Projekt erstmal auf Eis legen. Hab kein Geld mehr für diesen Monat um Syrophor und das alles noch zu kaufen Sad 
Nach oben Nach unten
Jogi66
Modellbau-Kaiser
Modellbau-Kaiser
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 858
Arbeit/Hobbies : öfftl. Dienst / Modellbau
Laune : Immer ganz ruhig bleiben!
Anmeldedatum : 01.02.13

BeitragThema: Re: Projekt THE TRIPODS   So 7 Jul 2013 - 19:31

Hallo Moni

Nicht verzagen. Aber mit der Knete kannst Du wirklich keine Form herstellen. Zur Not geht auch Balsaholz, daß kostet nicht viel und läßt sich ähnlich gut bearbeiten wie Styrodur.
Die Details, daß hat Peter schon geschrieben, musst Du nach dem Guß des Teils anbringen. Solche Hinterschneidungen wie man sie im Bild sieht, lassen keinen Abguss zu.
Aber Du kannst ruhig hier Fragen, wenn´s nicht so recht weiter geht.
Det is keen Problem für mir. Zwinkern 




Gruss
--
Ralf
Nach oben Nach unten
Die Kreative
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 28
Arbeit/Hobbies : Alles was sich Basteln lässt
Laune : Eher Nachtaktiv, weil ich zum Basteln meine Ruhe brauche
Anmeldedatum : 03.07.13

BeitragThema: Re: Projekt THE TRIPODS   So 7 Jul 2013 - 19:46

schade er ist mir vom Aussehen so gut gelungen, find ich. Aber ich habe in wenigen Tagen Geburtstag und muss meinen Gästen was anbieten können. Da sind jetzt nicht mal 10 Euro mehr drin. Zumal ich nicht weiß, wie ich Styrodur schleifen und sägen soll. Habe nicht mal das nötige Werkzeug dazu. Und welche Masse nimmt man dann für die Details danach.... wenn Knete wieder nicht geht.
Kann man die Abdrücke von den Oberflächen nicht auch mit Silikonknetmasse erstellen?
was solls? Klopp ich mein Ergebnis halt in die Tonne und mache mir neue Gedanken.
Nach oben Nach unten
Die Kreative
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 28
Arbeit/Hobbies : Alles was sich Basteln lässt
Laune : Eher Nachtaktiv, weil ich zum Basteln meine Ruhe brauche
Anmeldedatum : 03.07.13

BeitragThema: Re: Projekt THE TRIPODS   Mo 8 Jul 2013 - 15:55

Hallo Freunde,

schaut mal, eine Trippy Kugel! War halt neugierig, wie sich das Silikon verarbeitet.

Die kleinen Teile sind Probeabgüsse aus Kerzenwachs!



Besteht also noch Hoffnung, dass ich wenigstens erstmal den Unterbau fertig bekomme.
Gruss die Kreative
Nach oben Nach unten
Jogi66
Modellbau-Kaiser
Modellbau-Kaiser
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 858
Arbeit/Hobbies : öfftl. Dienst / Modellbau
Laune : Immer ganz ruhig bleiben!
Anmeldedatum : 01.02.13

BeitragThema: Re: Projekt THE TRIPODS   Mo 8 Jul 2013 - 16:17

Na siehste,

der Anfang ist gemacht - und den "Rest" kriegste auch noch hin.
Ist halt bissel schwierig, wenn man so etwas zum ersten Mal macht....
Weitermachen!


Gruss
--
Ralf
Nach oben Nach unten
 
Projekt THE TRIPODS
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Projekt THE TRIPODS
» LTS Boot - Projekt 63.300 (Iltis)
» Alice Gabathuler - Das Projekt
» FUN-PROJEKT STEAM BOAT
» Daimler Benz Projekt F 1:25

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Modellbauer Forum :: Resinmodelle :: Figuren/Dioramen-
Gehe zu: