Modellbauer Forum
Melden Sie sich kostenlos im Modellbauer Forum an. Erst dann haben Sie vollen Zugriff auf das ganze Forum. Die Daten die Sie bei der Anmeldung eingeben, sind aus Sicherheitsgründen nur für den Administrator sichtbar.

Gruß Admin



Für Modellbauer von Kartonmodellen, Plastikmodellen RC Modellen, Holzmodellen und Resinmodellen.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Artilleriefährprahm Typ D3, 1:200, Modelarstwo

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Bear1958
Modellbau-Kaiser
Modellbau-Kaiser
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 592
Arbeit/Hobbies : Soldat/ Familie, Modellbau, Lesen
Laune : Trotz viel Arbeit immer noch gut.
Anmeldedatum : 07.06.11

BeitragThema: Artilleriefährprahm Typ D3, 1:200, Modelarstwo   Di 28 Jan 2014 - 21:51

Hallo Leute,  Hallo 
nach langer Modellbauabstinenz aufgrund Hausbau, dienstlichem Umzug an einen neuen Dienstort und seit letzten Samstag auch Beförderung zum frischgebackener, zufriedenen Großvater, habe ich vor, ein kleines Modell zum Wiedereinstieg zu bauen. Danach geht es mit der SMS SEYDLITZ weiter.
Vor knapp drei Monaten habe ich über Slavomir die Zeitschrift "Modelarstwo" mit dem Bausatz des Artilleriefährprahm D3 erworben.

Die Artilleriefährprahme wurden zum Großteilen aus den über 400 für die "Operation Seelöwe" gebauten Panzerfährprahmen umgebaut.
Dabei wurden mit dem einfachen Aufbau von 2 x Flak-Geschützen des Kalibers 88mm begonnen. Im weiteren Verlauf entwickelten sich diese Geschützplattformen zu "Ersatz"-Kanonenbooten mit einer veritablen Geschützmischung (bis zu 2 x 15mm Mg, 2 x 20mm Vierling, 1 x 37mm MZ-Geschütz und 2 x 105mm Flak). Die Prahme wurden in ganz Europa eingesetzt und zum Teil auch auf Flüssen wir der Oder oder der Donau als Monitore genutzt.
Die Prahme (oder kurz MFP für Militärfährprahme) warem mit drei 320PS Dieselmotoren ausgestattet, die der schwersten Version (D3) immerhin noch etwas über 10 Knoten Geschwindigkeit verlieh. Der geringe Tiefgang und die robuste Bauweise steigerten die Einsatzbandbreite nicht unerheblich

Der Bausatz besteht aus 2 Bögen mit den Bauteilen, einem Bogen mit Schablonen und Teilen für die Spanten (zum Verstärken) und 4 Seiten 3D-Grafik als Bauanleitung.
Der Druck ist gut und scharf, das Papier neigt etwas zum Aufspalten und muss dementsprechend vorsichtig behandelt werden.
Größtes Manko ist die Empfindlichkeit gegenüber wasserhaltigen Klebern, das Papier quillt auf und verzieht sich - Kittifix ist also nur sehr eingeschränkt verwendbar.....



Titelseite der Zeitschrift Modelarstwo



Artilleriefährprahm D3



Beschreibung



Bogen 1



Bogen 2
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Artilleriefährprahm Typ D3, 1:200, Modelarstwo   Mi 29 Jan 2014 - 5:34

moin Bear,

Herzlichen Glückwunsch zum Großvater......

Die Artelleriefährprahm ist auch ein interessantes Modell.... werde ich dir mal über die schulter schauen....

LG

mike
Nach oben Nach unten
Bear1958
Modellbau-Kaiser
Modellbau-Kaiser
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 592
Arbeit/Hobbies : Soldat/ Familie, Modellbau, Lesen
Laune : Trotz viel Arbeit immer noch gut.
Anmeldedatum : 07.06.11

BeitragThema: Re: Artilleriefährprahm Typ D3, 1:200, Modelarstwo   Mi 29 Jan 2014 - 19:06

So, da ich heute etliche Überstunden abbauen musste, bin ich ein gutes Stück weitergekommen.
Der Rumpf ist soweit fertig. Probleme gab es keine gravierenden, jedoch würde ich die Schraubentunnel am Heck anders als in der Anleitung bauen.
Es ist sehr umständlich das Bauteil 14 (!) mal zu falzen und dann in einem Stück richtig und ohne Verwindungen einzubauen. Selbst etappenweises kleben hat hier nicht geholfen...Die Tunnel sind brauchbar, aber nicht perfekt geworden.
Hier mein Vorschlag für alle, die das Teil noch bauen möchten:



An den roten Linen schneiden und einzeln verkleben, das gibt ein saubereres Bild.

Ansonsten hier der Sachstand nach insgesamt 7 Stunden:





Insgesamt ein schönes Modell (und das kleben läuft trotz langer Abstinenz immer noch) Laughing
Nach oben Nach unten
Paperfreak
Modellbau-König
Modellbau-König


Männlich Anzahl der Beiträge : 343
Arbeit/Hobbies : Kartonmodellbau, Motorrad...
Anmeldedatum : 07.01.14

BeitragThema: Re: Artilleriefährprahm Typ D3, 1:200, Modelarstwo   Mi 29 Jan 2014 - 19:10

Hallo Bear,

da bin ich dabei und Schau gerne zu.

Gruß aus dem Siegerland
Tanju
Nach oben Nach unten
petcarli
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1232
Arbeit/Hobbies : Arzt für Kinder- und Jugendheilkunde i.R., Kartonbau, Fotografie,
Laune : gut
Anmeldedatum : 20.06.09

BeitragThema: Re: Artilleriefährprahm Typ D3, 1:200, Modelarstwo   Mi 29 Jan 2014 - 19:11

Hallo Bear,

sieht trotz längerer Abstinenz hervorragend aus!

lg
Fritz
Nach oben Nach unten
Jogi66
Modellbau-Kaiser
Modellbau-Kaiser
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 846
Arbeit/Hobbies : öfftl. Dienst / Modellbau
Laune : Immer ganz ruhig bleiben!
Anmeldedatum : 01.02.13

BeitragThema: Re: Artilleriefährprahm Typ D3, 1:200, Modelarstwo   Mi 29 Jan 2014 - 19:36

Hallo Bear

Ein sehr interessantes Modell - mal etwas Abseits vom ewigen Einheitsbrei!
Sieht gut aus.  Daumen 



Gruss
--
Ralf
Nach oben Nach unten
Millpet
Admin
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 15683
Arbeit/Hobbies : keine, genug
Laune : mal so, mal so
Anmeldedatum : 26.12.07

BeitragThema: Re: Artilleriefährprahm Typ D3, 1:200, Modelarstwo   Mi 29 Jan 2014 - 19:48

Hallo Jens
Das gibt ein sehr interessantes Modell. Bin sehr gespannt was da auf uns zu kommt.
Herzlichen Glückwunsch zum OPA.

Grüße
Peter
Nach oben Nach unten
http://www.modellbauer.forum-aktiv.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Artilleriefährprahm Typ D3, 1:200, Modelarstwo   Mi 29 Jan 2014 - 19:48

Einheitsbrei???

naja, jedes Modell stellt seine Ansprüche...............

mike
Nach oben Nach unten
Jogi66
Modellbau-Kaiser
Modellbau-Kaiser
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 846
Arbeit/Hobbies : öfftl. Dienst / Modellbau
Laune : Immer ganz ruhig bleiben!
Anmeldedatum : 01.02.13

BeitragThema: Re: Artilleriefährprahm Typ D3, 1:200, Modelarstwo   Mi 29 Jan 2014 - 19:53

Mike Mike Mike,

Lies mal genauer:
Zitat :
Abseits vom ewigen Einheitsbrei.....

Damit sollten sämtliche Klarheiten beseitigt sein.............................. Zwinkern 




Gruss
--
Ralf
Nach oben Nach unten
Bear1958
Modellbau-Kaiser
Modellbau-Kaiser
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 592
Arbeit/Hobbies : Soldat/ Familie, Modellbau, Lesen
Laune : Trotz viel Arbeit immer noch gut.
Anmeldedatum : 07.06.11

BeitragThema: Re: Artilleriefährprahm Typ D3, 1:200, Modelarstwo   Mi 29 Jan 2014 - 20:58

Das Modell muss ein wenig trocknen, trotzdem juckte es in den Fingern.
Also hab ich mit den Geschützen begonnen.

Laut "Bauplan" sollen die so aussehen:




Nachdem ich meinen Fundus nach 105mm Geschutzrohren durchsucht habe, musste ich feststellen, dass die Rohre die ich habe ein einteiliges Mantelrohr hatten (also keine Abstufung). Also habe ich mir die Rohre aus Plastikrundstäben selbst gebaut. Nach 4 Versuchen sind mir zwei brauchbare Exemplare gelungen. Hier eines davon.



Morgen geht es weiter...
Nach oben Nach unten
Bear1958
Modellbau-Kaiser
Modellbau-Kaiser
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 592
Arbeit/Hobbies : Soldat/ Familie, Modellbau, Lesen
Laune : Trotz viel Arbeit immer noch gut.
Anmeldedatum : 07.06.11

BeitragThema: Re: Artilleriefährprahm Typ D3, 1:200, Modelarstwo   Do 30 Jan 2014 - 21:12

So, die beiden Hauptgeschütze sind fertig.
Nach einigem Suchen fand ich heraus, dass es sich um 10,5 cm SK (Schnellfeuerkanone) C/32 im MPL (Mittelpivotlafette) C/32 g.E. (große Erhöhung) handelte. Also ein eigentlich eine UBoot-Kanone mit Flugabwehreigenschaften, schlichtweg ein Mehrzweckgeschütz. Diese wurden zusätzlich mit einem Schild versehen. Ähnliche Geschütze wurden auch auf den späteren Flottentorpedobooten des Typs "Elbing" verwendet.



Und hier mit den Schutzschilden



Weiterhin ist der Brückenaufbau fertiggestellt. Hier habe ich die Fenster, wie überhaupt alle Bullaugen, ausgeschnitten und mit Folie hinterklebt umd die Tiefenwirkung zu verstärken. Und prompt ist mir ein Malheur passiert - ich habe alle kanten gefärbt... die der Festerrahmen habe ich prompt vergessen. kopfschütteln 



Allerdings fällt es kaum auf.... What a Face
Nach oben Nach unten
Bear1958
Modellbau-Kaiser
Modellbau-Kaiser
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 592
Arbeit/Hobbies : Soldat/ Familie, Modellbau, Lesen
Laune : Trotz viel Arbeit immer noch gut.
Anmeldedatum : 07.06.11

BeitragThema: Re: Artilleriefährprahm Typ D3, 1:200, Modelarstwo   Do 30 Jan 2014 - 21:19

Frage an das Forum:
Laut Gröner und anderen Quellen verfügte der AFP D3 über 3 Raketenabschussgeräte 8,6cm. Zu diesen Waffen lässt sich im Internet nichts finden.  Question  Question  Question 
Wer weiss etwas darüber?
Nach oben Nach unten
Jogi66
Modellbau-Kaiser
Modellbau-Kaiser
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 846
Arbeit/Hobbies : öfftl. Dienst / Modellbau
Laune : Immer ganz ruhig bleiben!
Anmeldedatum : 01.02.13

BeitragThema: Re: Artilleriefährprahm Typ D3, 1:200, Modelarstwo   Fr 31 Jan 2014 - 10:31


Hallo Bear

Vielleicht war das eine Abwandlung oder Adaption vom 8cm-Vielfachwerfer? Würde ja zum Einsatzzweck des Prahms passen.



Gruss
--
Ralf
Nach oben Nach unten
Bear1958
Modellbau-Kaiser
Modellbau-Kaiser
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 592
Arbeit/Hobbies : Soldat/ Familie, Modellbau, Lesen
Laune : Trotz viel Arbeit immer noch gut.
Anmeldedatum : 07.06.11

BeitragThema: Re: Artilleriefährprahm Typ D3, 1:200, Modelarstwo   Fr 31 Jan 2014 - 22:00

Danke Ralf,
auch ich hatte auf einen Artillerieraketenwerfer getippt - stimmt aber nicht.
Ein Bekannter, den ich vor ein paar Tagen darauf angesprochen habe, hat mir heute die Sache erklärt.
Die RAg 8,6cm verschossen ursprünglich eine Art FlaRakete, welche ein Drahtseil hinter sich herzog (600 und/oder 1000m Länge). Ein Flugzeug, welches gegen dieses Seil flog wurde erheblich beschädigt. Daher waren diese Abschußgeräte häufig an den Verkleidungen der FlaK montiert.
Später gab es für die RAg Leuchtraketen und zuletzt sogar Raketen mit Sprengsatz. Also müssen die Teile nicht unwirksam gewesen sein.
Er hat mir auch ein Bild aus einem Buch geschickt, welches ich aber wegen Urheberrecht hier nicht einstellen kann.
Faktisch ist das Abschussrohr etwa 1,2m lang, hat einen viereckigen Querschnitt und eine trichterförmige Mündung. Auf den AFP waren zwei RAg auf Stangen am Vorschiff vor der vorderen 20mm montiert, ein RAg im Achterschiff zwischen 10,5cm und 20mm. Hier waren die RAg auf Stangen mit einem Einstellwinkel zur Höhenrichtung befestigt.
Mal sehen, wie ich die darstelle - dem Bausatz liegen sie jedenfalls nicht bei.

Danke an Alle die fmit mir gesucht haben lachen
Nach oben Nach unten
Bear1958
Modellbau-Kaiser
Modellbau-Kaiser
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 592
Arbeit/Hobbies : Soldat/ Familie, Modellbau, Lesen
Laune : Trotz viel Arbeit immer noch gut.
Anmeldedatum : 07.06.11

BeitragThema: Re: Artilleriefährprahm Typ D3, 1:200, Modelarstwo   Di 4 Feb 2014 - 20:43

Gestern und Heute habe ich an dem AFP D3 weitergebaut.
Auf der Liste standen:
- Aufbau der Brücke
- diverse Munitionskisten
- Splitterschutz für die 3,7cm Flak



Brückenhaus mit Spritzschutz



Splitterschutz und Munitionskästen für die 3,7cm Flak.



Vordere 10,5 cm mit Munitionskästen



Achtere 10,5cm mit Munitionskästen und Munkästen der 2cm Flak achtern.

Als ich die Bausatz-Flakvierlinge aus dem Bausatz begamm, stellte ich fest, dass diese zwar nicht schlecht sind, aber eine erhebliche farbliche Nacharbeit erfordern. Da ich noch LC-Teile für Flakvierlinge hatte, habe ich diese benutzt. Sie entsprechen der realität deutlich besser.

Hier der Mini-Bausatz des 2 cm Flakvierlings mit den gedrehten Rohren (sogar mit ausgebohrter Mündung...)



Und hier das fertige Produkt (noch ohne gefärbte Rohre)



Das soll es für heute gewesen sein, morgen geht es (hoffentlich) weiter.

Gruß
Jens
Nach oben Nach unten
Bear1958
Modellbau-Kaiser
Modellbau-Kaiser
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 592
Arbeit/Hobbies : Soldat/ Familie, Modellbau, Lesen
Laune : Trotz viel Arbeit immer noch gut.
Anmeldedatum : 07.06.11

BeitragThema: Re: Artilleriefährprahm Typ D3, 1:200, Modelarstwo   Mi 5 Feb 2014 - 22:27

Auch heute Abend bin ich etwas weiter gekommen - oder sollte ich sagen, ich habe mich mit Kleinigkeiten verzettelt?
Zunächst habe ich beide 2cm Flakvierlinge fertiggestellt und an ihren Platz gebracht.

Hier der achtere Flakvierling



Dann wollte ich die beiden 15mm MG bauen und einsetzen....
Beim Blick auf den Bauplan beschlichen mich dann Zweifel ob ein 15mm MG mit immerhin fast 65kg Gewicht nur auf einer Stange saß Überlegen 



Also ab ins Internet. nach einigem Suchen fand ich dann auch das FlaMG 151/15 auf Sockellafette...
Das sah doch etwas anders aus!  Shocked 



Also hab ich mich in meinem Leichtsinn entschieden diese Teile weitgehend scratch nachzubauen. affraid 
Die Sockellafetten waren schnell aus Zahnstocherenden geschnitten. Mit dem Punch & Die Befestigungsteller hergestellt, und die Handgriffe und den Schulterrast aus 0,2mm Draht gebogen.





Die Teile zusammenzusetzen und zu bemalen, gestaltete sich dann für meine Knubbelfinger doch etwas schwieriger. Nach 2 Stunden hatte ich ein einigermaßen brauchbares Ergebnis. Heiss 





Ich hoffe, dass Euch das Ergebnis wenigstens etwas zusagt.. Selbst bin ich noch nicht 100% zufrieden.

LG Jens
Nach oben Nach unten
Millpet
Admin
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 15683
Arbeit/Hobbies : keine, genug
Laune : mal so, mal so
Anmeldedatum : 26.12.07

BeitragThema: Re: Artilleriefährprahm Typ D3, 1:200, Modelarstwo   Do 6 Feb 2014 - 9:44

Hallo Jens
Manche Modelle und deren Einzelteile sind vereinfacht dargestellt. Wenn man dann ein wenig verändert, finde ich es sehr gut. Man kann es aber auch belassen und dann finde ich es auch gut. Es ist ganz alleine dem einzelnen Modellbauer überlassen.
Deine Umsetzung ist sehr schön, auch wenn sie nicht 100% dem Original entspricht, denn dazu ist der Maßstab nicht geeignet.


Grüße
Peter
Nach oben Nach unten
http://www.modellbauer.forum-aktiv.com
Uwe
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1466
Arbeit/Hobbies : Transporteuer aller Klassen/ Hausumbau, Modellbau,Fotografieren
Anmeldedatum : 05.01.09

BeitragThema: Re: Artilleriefährprahm Typ D3, 1:200, Modelarstwo   Do 6 Feb 2014 - 10:27

 Tolle Vorstellung Jens  Großer Applaus  Willkommen im Club der Verrückten  Very Happy 
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Artilleriefährprahm Typ D3, 1:200, Modelarstwo   Do 6 Feb 2014 - 18:49

hallo Jens,

sieht doch echt cool aus......

da du die Sockel der MG`s abgeändert hast......zum Vorteil natürlich..... zeigt doch viel Potential zu vielen anderen Kreativen Bauten..................

LG

Mike
Nach oben Nach unten
Bear1958
Modellbau-Kaiser
Modellbau-Kaiser
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 592
Arbeit/Hobbies : Soldat/ Familie, Modellbau, Lesen
Laune : Trotz viel Arbeit immer noch gut.
Anmeldedatum : 07.06.11

BeitragThema: Re: Artilleriefährprahm Typ D3, 1:200, Modelarstwo   Di 11 Feb 2014 - 22:52

Gestern hat mich meine Arbeit etwas zu lange gefordert und danach war ich für eine ruhige Bastelei etwas zu kaputt, dafür heute mit frischer Energie weiter im Text.

Viel habe ich heute nicht geschafft. Die Reling um das und auf dem Brückenhaus und entlang der 3,7cm Geschützstellung haben mich recht lange aufgehalten.
Hier nun einige Eindrücke vom Baufortschritt.



Das Anpassen der Ätzreling dauert etwas (lasercutreling war leider nicht mehr vorhanden)



Das Ergebnis ist recht zufriedenstellend.



Mit dem Einfärben der Reling und dem Platzieren der 15mm FlaMG ist mein heutiges Tagewerk geschafft.

Bis dann
Jens
Nach oben Nach unten
Bear1958
Modellbau-Kaiser
Modellbau-Kaiser
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 592
Arbeit/Hobbies : Soldat/ Familie, Modellbau, Lesen
Laune : Trotz viel Arbeit immer noch gut.
Anmeldedatum : 07.06.11

BeitragThema: Re: Artilleriefährprahm Typ D3, 1:200, Modelarstwo   Do 13 Feb 2014 - 18:50

Gestern und Heute hat sich das Modell langsam dem "Fertig"-Status angenähert. Allerdings halten besonders die letzten "Kleinigkeiten" besonders auf. Und dann geht ja auch nicht immer alles so wie man möchte.

Gestern habe ich die 3,7cm Flak vertiggestellt.
Die besteht aus 18 (!) Teilen und ist eigentlich schon ein Modell im Modell.



Dann habe ich die Relinge fertiggestellt. Fixiert habe ich diese Fotoätzteile mit Kittifix.




Nun geht nicht immer alles gut. Das Rettungsfloß musste mit 1 mm Karton verstärkt werden. Beim Einfärben des Fößes quoll es auf und  zerlegte es sich in Schichten. Zum Glück hatte ich eine Sicherungskopie gemacht und konnte den Schaden so schnell beheben.



Also nochmal mit Bristolkarton, da hatte ich nur  0,5 mm und musste laminieren.



So das wars für heute. Am Wochenende wird nichts laufen, da wir Besuch bekommen.
Also bis Montag.

Jens
Nach oben Nach unten
Bear1958
Modellbau-Kaiser
Modellbau-Kaiser
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 592
Arbeit/Hobbies : Soldat/ Familie, Modellbau, Lesen
Laune : Trotz viel Arbeit immer noch gut.
Anmeldedatum : 07.06.11

BeitragThema: Re: Artilleriefährprahm Typ D3, 1:200, Modelarstwo   Mi 19 Feb 2014 - 20:28

So, gestern und heute habe ich die letzten Kleinigkeiten am AFP D3 erledigt. Mit diesem Eintrag ist der Baubericht dann abgeschlossen.
Insgesamt ist der AFP D3 ein recht einfach zu bauendes Modell, welches jedoch einige Grundkenntnisse erfordert. Die Anleitung, obwohl nur als 3D Ansichten sind leicht zu befolgen, die Nummerierung der Bauteile gibt die Reihenfolge wieder. Selbst wer nur mit den vorhandenen Bauteilen und vorgegebenen Schablonen baut erhält ein ansehnliches Modell. Wer supern möchte - das steht jedem frei, ich wesiss jetzt, was man noch detaillierter darstellen kann.
Auf jeden Fall ein empfehlenswertes Modell.

Ich selbst habe bei diesem Modell weitgehend meine Fingerfertigkeit zurückbekommen und auch die Lust auf ein weiteres Modell - oder besser die Fortsetzung der SEYDLITZ - ist deutlich gestiegen.
Ich denke Anfang März werde ich damit beginnen, da ich nächste Woche auf einer Tagung im hohen Norden der Republik bin.

Hier jetzt die Bilder des fertigen Modells.













Ich hoffe der kleine Baubericht hat Euch gefallen.
Nach oben Nach unten
Millpet
Admin
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 15683
Arbeit/Hobbies : keine, genug
Laune : mal so, mal so
Anmeldedatum : 26.12.07

BeitragThema: Re: Artilleriefährprahm Typ D3, 1:200, Modelarstwo   Mi 19 Feb 2014 - 20:34

Hallo Jens
Solche Berichte gefallen mir immer gut und ich möchte Dir zum diesem Modell gratulieren. Sieht gut aus, auch wenn es keine Bismarck ist. Kugeln  weg 
Sauber gebaut.

Grüße
peter
Nach oben Nach unten
http://www.modellbauer.forum-aktiv.com
Jürgen Düll
Admin
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 3123
Arbeit/Hobbies : Modellbau, Motorrad, etc... etc...
Laune : Immer gut drauf !
Anmeldedatum : 23.12.07

BeitragThema: Re: Artilleriefährprahm Typ D3, 1:200, Modelarstwo   Mi 19 Feb 2014 - 21:12

Hallo Jens,

Gratulation zur Indiensstellung deiner Fährprahm, dein Baubericht und deine Bauweiße hat mir sehr gut gefallen. Bin schon auf auf den weiterbau deiner Seydlitz gespannt.... Daumen 

_________________
Gruß Jürgen


...Der Anfang aller Freuden ist der erste Schnitt
_________________________________________
Im Bau : IJN Nisshin
Fertiggestellt : S.M.S. Oldenburg, IJN Shikishima
Nach oben Nach unten
http://modellbauer.forum-aktiv.com
petcarli
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1232
Arbeit/Hobbies : Arzt für Kinder- und Jugendheilkunde i.R., Kartonbau, Fotografie,
Laune : gut
Anmeldedatum : 20.06.09

BeitragThema: Re: Artilleriefährprahm Typ D3, 1:200, Modelarstwo   Do 20 Feb 2014 - 8:39

Hallo Jens,

Herzlichen Glückwunsch zur Fertigstellung. Es hat Spass gemacht, Dich hier begleiten zu dürfen und das Ergebnis kann sichsehen lassen!

lg
Fritz
Nach oben Nach unten
 
Artilleriefährprahm Typ D3, 1:200, Modelarstwo
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Artilleriefährprahm Typ D3, 1:200, Modelarstwo
» Zakynthos, Modelarstwo, 1/200
» Zakynthos,Modelarstwo,1/200

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Modellbauer Forum :: Kartonmodelle :: Schiffe :: Bauberichte-
Gehe zu: