Modellbauer Forum
Melden Sie sich kostenlos im Modellbauer Forum an. Erst dann haben Sie vollen Zugriff auf das ganze Forum. Die Daten die Sie bei der Anmeldung eingeben, sind aus Sicherheitsgründen nur für den Administrator sichtbar.

Gruß Admin



Für Modellbauer von Kartonmodellen, Plastikmodellen RC Modellen, Holzmodellen und Resinmodellen.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Garagenfund Scharnhorst 1936 1:100 - wie fängt man an ...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Jens Flensburg
Modellbauer
Modellbauer


Männlich Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 19.10.14

BeitragThema: Garagenfund Scharnhorst 1936 1:100 - wie fängt man an ...   So 19 Okt 2014 - 19:33

Liebe Modellbauergemeinde

Ja wie fängt man an ... Eigentlich ist es eine sehr lange Geschichte, die 1975 als Elfjähriger im Kino begann (Die letzte Fahrt der Bismark) und seit meiner Kindheit mit allerlei Modellen - bis zur Versenkung eines 1:600 Modells auf dem Froschteich - endete ...

Doch dann sprach ich GESTERN - fast 40 Jahre später - mit einem Oldtimerfreund über die IOWA und Hawai ... und spontan werde ich im laufe des Gesprächs - in einem Handel - neuer Besitzer eines über 40 Jahre (???) alten handgefertigten Modells der Scharnhorst im Format 1:100, welches in einer Holzkiste seit vielen Jahren im Dornröschenschlaf schlummert. Es ist ein handgefertiges RC Modell aus dem Bereich Flensburg / Norden - angeblich eines verstorbenen Vereinsvorsitzenden - ich muss den Fund erst noch begutachten - ein Fall für die Werft ist es allemal.

Nun suche ich erste Inspiration für ein Modellprojekt, welches Old School mit der Neuzeit verbinden soll. Das handwerkliche ist mir primär am wichtigsten, die "Menge" der 1:100 Modelle aus dem WWII interessiert mich aber auch, vor allem auch der Old School der Siebziger und davor.

Naja, vielleicht finde ich hier ja eines neues Zuhause mit meinem Hobby!?

Beste Grüße
Jens

Nach oben Nach unten
Luitpold
Modellbau-Meister
Modellbau-Meister
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 119
Arbeit/Hobbies : Maschinbauzeich./ Schüler, Fliegen, Flugzeuge, Schiffe, Modellbau
Laune : beim Modellbau immer gut
Anmeldedatum : 30.10.13

BeitragThema: Re: Garagenfund Scharnhorst 1936 1:100 - wie fängt man an ...   Di 21 Okt 2014 - 22:50

Hallo Jens,

Da hast du ja ein "wertvollen" Fund gemacht...
Hab ich das so richtig verstanden: Du möchtest als nächstes selber in 1:100 bauen? Da gibt es sicher viel Auswahl... da du ja jetzt bereits die Scharnhorst besitzt könnte man doch gleich mit der Prinz Eugen oder der Tirptz weitermachen... nur so ein Gedanke.
Viel spaß weiter hier im Forum. Vlt findest du ja hier irgendwo eine Inspiration Wink

Nette Grüße
Luitpold
Nach oben Nach unten
Gustibastler
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1304
Arbeit/Hobbies : Kartonbau/ Motorräder
Laune : Mal so mal so aber meistens Gut
Anmeldedatum : 03.01.08

BeitragThema: Re: Garagenfund Scharnhorst 1936 1:100 - wie fängt man an ...   Mi 22 Okt 2014 - 12:47

Hallo Jens

Mache doch mal ein paar schöne Fotos von dem Alten Schiff und stelle sie hier ein
Nach oben Nach unten
Albrecht
Modellbau-König
Modellbau-König
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 289
Arbeit/Hobbies : Arbeit: mit etwas Glück nur noch 6 Jahre; Hobby: Modellbau
Laune : Pessimist:dann bin ich nie enttäuscht wenns besser kommt.
Anmeldedatum : 18.12.13

BeitragThema: Re: Garagenfund Scharnhorst 1936 1:100 - wie fängt man an ...   Mi 22 Okt 2014 - 19:52

Hallo Jens, was muss ich mir unter einem Garagenfund vorstellen?
Die Scharnhorst in 1/100 ist etwa 2,34 Meter lang. Wenn man nicht die Garage von Bill Gates hat,
ist ein 2,34m langes Modell eigentlich in einer Garage nicht zu übersehen und wird in der Regel
dort nicht 40 Jahre vergessen oder verloren. Also Garagenfund ist wahrscheinlich nicht korrekt.
Da kann was nicht stimmen.

Eine Garage ist kein Wohnhaus. Ergo im Regelfall nicht beheizt, (ich kenn da leider auch Ausnahmen)
das bedeutet fürs Modell sommerliche Temperaturen in einem solchen Raum von weit über 40 Grad.
Im Winter Minustemperaturen weit unter Null. Selbst gut verpackt, was wieder fürs 40 Jahre nicht gesehen
oder gewusst spricht, hält ein Modell das nicht aus.

Die nächste Frage die sich mir stellt:
Wie sieht ein Modell aus, das 40 Jahre lang so gehegt und gepflegt wurde??
40 Jahre, das bedeutet Modellbau Mitte der 1970er.
Damals in erster Linie aus Holz, oft von minderwertiger Qualität.
GFK, Metall oder moderne Kunststoffe waren Mitte der siebziger noch kein wirkliches Thema.
Zudem es sich um ein Modell nach Plan gebaut handelt und kein Graupner oder Robbe Baukasten.
Großkampfschiffe im Modell gab es damals noch nicht als Fertigteile zu kaufen.
Heutzutage bekommt man für Scharnhorst Bismarck und Co jede Menge Kleinteile und
muss sich nicht selbst mit Drehbank und Feile befassen.
Die Detailfülle war mit Sicherheit auch noch nicht so groß wie z.B. heute gebaut wird.
Ich habe ums Jahr 2000 rum eine Scharnhorst kernsaniert. Die stand über 15 Jahre in einem Keller.
Aufgequollenes Holz, Patina Rost Flug, festgefressene Wellen, schlechtes Baumaterial etc. pp...
Der Wiederaufbau hat mehr Arbeit gemacht als sich Pläne zu kaufen und neu zu bauen.
Damals wie heute tun mir solche Modelle leid und ich versuche sie nach Möglichkeit zu retten.
Als hoffnungsloser Romantiker bleibt einem nix anderes übrig.
Aber wegwerfen und komplett neu bauen ist mit Sicherheit der bessere Weg schneller zu einem guten Modell zu kommen.
Lass endlich mal Bilder sehen und beschreib mal wo das Modell 40 Jahre wirklich gestanden hat.
Ach ja, du schreibst in deinem Text von Hawaii und der Iowa.
Die BB-61 Iowa liegt aber in Los Angeles, Californien als Museumsschiff.
In Pearl Harbor auf Oahu direkt hinter der gesunkenen Arizona liegt die BB-63 Missouri.
Gruß Albrecht
Nach oben Nach unten
Jens Flensburg
Modellbauer
Modellbauer


Männlich Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 19.10.14

BeitragThema: fast 40 Jahre später ...   So 9 Nov 2014 - 22:16

fast 40 Jahre später der erste Eindruck ...

tja, kann hier Foto 800x600 anscheinend doch nicht einfügen

Albrecht: Ich beschäftige mich seit 1975 mit dem Thema, nochmals danke für die reichlich überzogene Mail.

Jens
Nach oben Nach unten
Albrecht
Modellbau-König
Modellbau-König
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 289
Arbeit/Hobbies : Arbeit: mit etwas Glück nur noch 6 Jahre; Hobby: Modellbau
Laune : Pessimist:dann bin ich nie enttäuscht wenns besser kommt.
Anmeldedatum : 18.12.13

BeitragThema: Re: Garagenfund Scharnhorst 1936 1:100 - wie fängt man an ...   Mo 10 Nov 2014 - 10:18

Hallo Jens, kein Problem. Jederzeit gerne wieder.

Du hast dich doch hier angemeldet und wolltest wissen wie man am besten vorgeht.
Dann nur den Poser spielen passt nicht.
Da erwarte ich mehr Eigeninitiative.
Was ich dir in der PN geschrieben habe würde ich auch jederzeit öffentlich vertreten.

Man kann nicht erst alles rebellisch machen und sich dann überhaupt nicht mehr rühren.
Sowas ist für mich nicht nachvollziehbar.
Trotzdem habe ich kein Problem bei null anzufangen.
Und wenn jemand zu Modellbau eine Frage hat die ich beantworten kann,
mache ich das gerne bei jedem.
Deine PN Antwort werte ich mal nicht. Lässt aber schon einiges ahnen.
Das du im Forum unterwegs warst ist zu sehen. Wenn man dazu die Zeit hat, kann man auch
ein paar Zeilen schreiben warum es im Moment nicht weiter geht.
Ist eine Frage des Anstands.
Gruß Albrecht
Nach oben Nach unten
 
Garagenfund Scharnhorst 1936 1:100 - wie fängt man an ...
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Garagenfund Scharnhorst 1936 1:100 - wie fängt man an ...
» DKM Scharnhorst 1:100
» Hochseeschlepper Kriegsmarine 1/250 auf Basis WHV Dampfschlepper von 1936
» Mercedes 540 K 1936 maßstab 1:43.
» LZ 129 Hindenburg und Olympia 1936

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Modellbauer Forum :: RC-Modelle :: Fragen zu RC Modellen-
Gehe zu: