Modellbauer Forum
Melden Sie sich kostenlos im Modellbauer Forum an. Erst dann haben Sie vollen Zugriff auf das ganze Forum. Die Daten die Sie bei der Anmeldung eingeben, sind aus Sicherheitsgründen nur für den Administrator sichtbar.

Gruß Admin



Für Modellbauer von Kartonmodellen, Plastikmodellen RC Modellen, Holzmodellen und Resinmodellen.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 De Zeven Provincien Orlogschiff der Vereinigten Niederlande

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1123
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: De Zeven Provincien Orlogschiff der Vereinigten Niederlande   So 4 Okt 2015 - 20:19

Hallo Modellbauer,

nach längerer Abwesenheit möchte ich mich aus etwas unerfreulichem Anlass wieder stärker hier betätigen.
Ich hatte in einem anderen Forum diesen Baubereicht hier schonmal im Zuge eines Wettbewerbes begonnen. Da ich die Tätigkeit dort aber eingestellt habe, möchte ich ihn hier nach und nach wieder beleben und hoffe, dass ihr mir meine Abwesenheit nicht zu übel nehmt.

In diesem Sinne: auf einen Neustart!

Das Thema ist das berühmte Flaggschiff des niederländischen Admiral Michiel de Ruyter, die "Zeven Provincien".
Gebaut wird sie in "meinem" krummen Maßstab 1:275, der aus einem Fehler bei meiner "HMS Cleopatra" herrührt und den ich seitdem fortführe.

Ich war im Sommer (noch bevor es so schön heiß geworden ist, also bei 14°C und Nieselregen) in den Niederlanden und Belgien und habe dort die Batavia-Werft in Lelystad besucht.
Ich glaube es gibt hier im Forum schon einen Kurzbericht zu dieser tollen Werft.

Dort habe ich mich entschieden, die Zeven Provincien selbst zu bauen und auch eine DVD mit diversen Plänen erworben. Außerdem hift natürlich das Internet bei der Recherche.

Als erstes muss natürlich ein Spantengerüst her. Da ich möchte, dass man bei geöffneten Geschützpforten durch das Schiff durchschauen kann, kann ich den Mittelspant nicht durchziehen. Daher wird in der ersten Runde nur der Teil bis zum unteren Kanonendeck gebaut. Stringer verstärken das Skelett und helfen gegen Verwindung.











Zuletzt von Gnost am So 4 Okt 2015 - 20:36 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1123
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: De Zeven Provincien Orlogschiff der Vereinigten Niederlande   So 4 Okt 2015 - 20:25

Als alles einigermaßen durchgetrocknet war, habe ich begonnen, das Skelett mit etwa 2mm breiten Graukarton Planken zu ..ähm.. beplanken.





Der besseren Schleifbarkeit und höheren Festigkeit wegen habe ich den Rumpf dann mit Schellack eingepinselt.





Danach gings ans Schleifen, um einen möglichst glatten Rumpf zu erhalten und die Pappe wieder leicht auf zu rauen, da sonst der Kleber für die Sichtbeplankung schlecht hält.

Als nächstes kamen dann die Stückpforten des unteren Kanonendecks. Wie ich die hergestellt habe, kann man denke ich ohne große Erklärung den Bildern entnehmen.





Nach oben Nach unten
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1123
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: De Zeven Provincien Orlogschiff der Vereinigten Niederlande   So 4 Okt 2015 - 20:29

Da dann schon das nächste Deck drauf käme, mussten die Lafetten für die Kanonen gebaut werden.

Da man durch die kleinen Stückpforten kaum etwas erkennen können wird, habe ich die Lafetten stark vereinfacht und in einem Schwung "produziert".
Anschließend rot angemalt und an ihre Position im geschwärzten Deck geklebt.







Nach oben Nach unten
petcarli
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1232
Arbeit/Hobbies : Arzt für Kinder- und Jugendheilkunde i.R., Kartonbau, Fotografie,
Laune : gut
Anmeldedatum : 20.06.09

BeitragThema: Re: De Zeven Provincien Orlogschiff der Vereinigten Niederlande   So 4 Okt 2015 - 21:22

Hallo Ludwig,

ich hab mir schon gedacht, dass Du Dein Modell hier weiter führen wirst!

Gruß
Fritz
Nach oben Nach unten
Millpet
Admin
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 15628
Arbeit/Hobbies : keine, genug
Laune : mal so, mal so
Anmeldedatum : 26.12.07

BeitragThema: Re: De Zeven Provincien Orlogschiff der Vereinigten Niederlande   So 4 Okt 2015 - 22:17

Hallo Ludwig
Finde es super dass Du hier wieder aktiv bist.
Bestimmt haben Deine Bauberichte und vor allem die tollen Modelle die Du baust, vielen hier im Forum gefehlt.

Grüße
Peter
Nach oben Nach unten
http://www.modellbauer.forum-aktiv.com
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1123
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: De Zeven Provincien Orlogschiff der Vereinigten Niederlande   So 4 Okt 2015 - 22:23

Hallo Fritz,

ja ich lass mir doch nicht von einem Mann mein Hobby verderben Wink Schön, dass du auch hier wieder mit dabei bist.

Sooo, noch ein wenig mehr:

Weiter ging es mit dem Deck. Erst kam eine Grundplatte, in die ich die Aussparungen für die Grätings schon eingeschnitten hatte:





Als nach dem Durchtrocknen alles schön stabil war, wurde nochmal geschliffen.





Als nächstes war die Decksstruktur an der Reihe. Hier habe ich wieder meine alte Methode eingesetzt, die ich nochmal kurz erläutere:

Als Grundplatte dient ein passend geschnittenes Stück schwarzer Tonkarton:



Dieses bepinsel ich dann mit einem groben Borstenpinsel mit der gewünschten Farbe



Ist alles gut getrocknet, ritze ich die Kalfaterungen mit einem Skalpell in die Farbschicht. Dadurch wird das darunter liegende Schwarz wieder sichtbar -man darf also nicht zu stark aufdrücken!



Dann kommt nach dem "5er Muster" aus dem Buch von Mondfeld die Quermusterung rein und es werden an den Plankenstößen die Nägel mit einer Zirkelspitze eingestochen.







Nach oben Nach unten
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1123
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: De Zeven Provincien Orlogschiff der Vereinigten Niederlande   So 4 Okt 2015 - 22:31

Hallo Peter,

ja, schön, wieder aufgenommen zu werden!

Als Zwischenübung habe ich dann schonmal die Kanonen des oberen Kanonendecks gebaut. Diesmal mit ordentlich getreppten Lafetten. Die Räder bestehen aus Polystyrol-Rundprofilen, die Rohre aus ebensolchen geschliffenen Profilen.









Vorne an die Spitzen kam dann noch ein kurzes Stück Drahtisolierung, um die Mündungsöffnung zu modellieren und dann kam schon Farbe drauf.



Soviel für heute, morgen geht's dann weiter.

Grüße!
Gnost
Nach oben Nach unten
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1123
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: De Zeven Provincien Orlogschiff der Vereinigten Niederlande   Mo 5 Okt 2015 - 18:52

Hallo Modellbauer,

heute gehts nun etwas weiter mit diesem Bauberichts-Wiederbelebungsprojekt.

Als nächstes waren die Bordwände an der Reihe. Als Orientierung für die Form habe ich mir den Heckspiegel hergenommen. Als Querwand gibts sonst nurnoch die vordere Wand der Kajüte, nichts weiter. Im 17.Jahrhundert konnten die "Wände" noch nicht hochgeklappt werden, wie es später etwa bei Victory und ähnlichen Schiffen im 18.Jhd war. Um so wenig wie möglich Bauteile zu haben, die sich beim Einschlag einer Kanonenkugel in Splitter verwandeln konnten, hat man so wenig wie möglich Wände eingebaut.







Als das soweit fertig war, durften auch die Kanonen schonmal probestehen:





Danach habe ich die Bordwand von innen gestrichen und begonnen, sie mit den Schanzkleidstützen, bzw den Grundlagen für die später einzubauenden "Knie" zu versehen



Nach oben Nach unten
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1123
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: De Zeven Provincien Orlogschiff der Vereinigten Niederlande   Mo 5 Okt 2015 - 19:02

Das Heckkastell ist bei den holländischen Schiffen dieser Zeit sehr stark nach oben geschwungen und im obersten Teil geklinkert. Bis zum zukünftig zu klinkernden Teil habe ich die Bordwand hochgezogen, um danach mit der Sichtbeplankung zu beginnen.





Für die Sichtbeplankung habe ich mir 2mm breite Papierstreifen geschnitten. Diese hab ich mir mit Excel "konstruiert" und dann mit einer Hebelschere ausgeschnitten.





Beplankt wurde dann zunächst von oben nach unten, da die Rümpfe damals kaum "Füllstücke" hatten und die Plankenverläufe einen großen Teil der Optik ausmachen.



Als ich im Bugbereich auf Höhe der Wasserlinie angekommen war, zog ich mir die Orientierungslinien für die Unterwasserbeplankung, die wegen der gewölbten Form etwas weniger schnell anzubringen ist.





Dann wurden die Lücken aufgefüllt und wieder etwas Schellack aufgetragen.





Das ganze Spiel wurde dann auf der gegenüberliegenden Seite wiederholt.



Nach oben Nach unten
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1123
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: De Zeven Provincien Orlogschiff der Vereinigten Niederlande   Mo 5 Okt 2015 - 19:06

An dieser Stelle war es dann sehr nützlich, dass man durch as Schiff hindurchschauen kann, denn so ließen sich durch Gegenlicht die zugeklebten Stückpforten wieder gut finden und ausschneiden.









Als nächstes kam dann das "hölzerne Korsett" in Form der Barkhölzer an die Reihe. Dieses besteht aus dünnen Graupappestreifen





Nach oben Nach unten
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1123
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: De Zeven Provincien Orlogschiff der Vereinigten Niederlande   Mo 5 Okt 2015 - 19:14

Als nächster Schritt kam etwas, was ich sehr gerne mache: winzige Details bauen, die später kein Mensch mehr sieht. Aber falls ich mal geschrumpft werde, kann ich durch mein Schiff durchlaufen und freue mich dann, dass es die Details gibt Wink

Bevor es mit der Kabineneinrichtung losging, mussten zunächst die Fenster verglast werden. So große Fenster konnte man damals noch nicht am Stück herstellen. Sie bestanden also aus vielen kleinen Fensterscheiben, die mit Blei zusammengehalten wurden.
Um das zu imitieren, habe ich etwas Brief-Couvertfolie mit einem feinen Netz beklebt, dass ich "zufällig" in meiner Bastelkiste hatte und das die richtige Maschenweite hat.



Dann ging es an die Innenausstattung. Hier war mein Vorbild die große Kajüte der Batavia. Hauptbestandteil ist ein großer Tisch mit einigen Stühlen. Auf dem Tisch habe ich einige "Karten" platziert. Die Stühle wurden in Serie gefertigt, genau wie einige schwere Kisten.







An die Heckseite der Kajüte kam dann noch eine Querbank und anschließen kamen die Einrichtungsgegenstände an ihren Platz.





Einige Stühle sind umgefallen, da die Zeven Provincien später in einem Schlachtdiorama dargestellt werden soll.
Nach oben Nach unten
Swissboy
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1397
Arbeit/Hobbies : Servicetechn. / Blasmusik, Familie und... wieder Modellbau
Laune : Yes, i can
Anmeldedatum : 08.03.13

BeitragThema: Re: De Zeven Provincien Orlogschiff der Vereinigten Niederlande   Mo 5 Okt 2015 - 19:22

Hallo Gnost

Fritz und Peter sagen es, schön wieder von dir zu hören und deine Tollen Modelle zu sehen
Freue mich auf mehr

Gruss Markus
Nach oben Nach unten
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1123
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: De Zeven Provincien Orlogschiff der Vereinigten Niederlande   Mo 5 Okt 2015 - 19:23

Die höherliegenden Decks werden bei den holländischen Schiffen mit massiven Knien am herunterfallen gehindert. Diese galt es ebenfalls nachzubilden. Dazu habe ich mir eine kleine Pappschablone geschnitzt und damit dann einige von den Dingern geschnippelt.



Auf diese Knie kamen dann ein paar Querbalken und anschließend noch ein paar "Bilder" an die Wände der Kajüte.







Als das geschafft war, konnte ich mich mit dem Steuerstand beschäftigen. Die damaligen Schiffe hatten noch kein Steuerrad, sondern einen "Kolderstock", mit dem das Ruder gesteuert wurde. Um den Hebel für den Steuermann zu vergrößern, war dieser recht lang und der Steuermann stand auf einer Art Fußbank. Hier mal ein Foto von der Batavia, das ich geschossen habe:



Und hier meine Version:



Nach oben Nach unten
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1123
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: De Zeven Provincien Orlogschiff der Vereinigten Niederlande   Mo 5 Okt 2015 - 19:30

Hi Markus,
freut mich, dass auch Du wieder mit an Bord bist!

Nun möchte ich euch noch die erste Runde Grätings zeigen. Als Grundmaterial dienen hier ein paar Lasercut-Teile, die ich mir auf der GoMo-Modellbauausstellung in Wien besorgt habe und die mir schon bei anderen Projekten sehr hilfreich waren. Umrandet wurden die Teile mit Streifen von 6er-BierPack Karton Wink



Auch ein kleiner Niedergang wurde aus diesem Karton geschnitzt, da man ihn quasi nicht mehr zu bemalen braucht.



Ich will das Deck nicht komplett ausstatten, aber die wichtigsten Bestandteile sollen schon vorhanden sein, da man das Deck später einsehen können wird.
Daher gabs noch ein buntes Gangspill, das ebenfalls einem Replika-Vorbild nachempfunden ist.



Nach oben Nach unten
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1123
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: De Zeven Provincien Orlogschiff der Vereinigten Niederlande   Mo 5 Okt 2015 - 19:41

Als letzten Abschnitt für heute möchte ich nun noch die Takelung der Kanonen herzeigen.

Kanonen sind immer gleich getakelt. Es gibt ein starkes Tau, das Brooktau, dass die Dinger beim Abfeuern am Davonfliegen hindert und 2 oder drei Blockkombinationen, mit denen das Stück dann wieder an seine Ausgangsposition gezerrt werden kann.

Für die Fertigung der Blockkombinationen habe ich mir eine neue Methode überlegt.

Ich habe Klingeldraht um ein vorher zurechtgebogenes "U"-Stück aus Bindedraht gewickelt und so die Blöcke erzeugt.



Ohne die "Matrix" sieht das ganze dann so aus:



Da es ziemlich viele Kanonen gibt, sind auch viele Blöcke nötig. Da ich die "Blöcke" mit Sekundenkleber fixiert habe, konnte ich die Drahtstücke nur an ihren Rändern zum Trocken auflegen...ein Kronkorken half hier weiter.



Dann mussten die Drahtfitze nurnoch bemalt werden.





Als Brooktau dient doppelter verzwirbelter Klingeldraht.
Bei den damaligen Kanonen verlief es noch durch Öffnungen in den Lafetten und nicht wie später um Kugeln oder Ösen am Ende der Rohre. Daher musste ich in meine Kanönchen noch jeweils zwei Löcher mit einem Zirkel stechen.



Dann fand die erste getakelte Kanone ihren Weg auf's Schiff.







Damit möchte ich es für heute gut sein lassen und mache morgen weiter.

Einen schönen Abend wünscht
Gnost
Nach oben Nach unten
Uwe
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1463
Arbeit/Hobbies : Transporteuer aller Klassen/ Hausumbau, Modellbau,Fotografieren
Anmeldedatum : 05.01.09

BeitragThema: Re: De Zeven Provincien Orlogschiff der Vereinigten Niederlande   Mo 5 Okt 2015 - 20:03

Schön, daß Du Microbastler, dir wieder über die Schulter schauen läßt Wink Und wie von dir gewohnt, gaaaanz grosses Kino Großer Applaus
Nach oben Nach unten
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1123
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: De Zeven Provincien Orlogschiff der Vereinigten Niederlande   Di 6 Okt 2015 - 18:06

Hallo Uwe,

ja, schön wieder da zu sein Very Happy

So, heute nur eine kurze Meldung, da ich nicht viel Zeit habe.
Wer eine Kanone anbaut, muss auch alle anderen anbauen. Da man nur die in der Kuhl später wirklich einsehen könne wird, wurden auch nur diese vollständig getakelt. Aber auch das hat lange genug gedauert...

Hier die Backbordseite, die später nicht "in Action" sein wird.







Bei der Steuerbordseite sieht es etwas anders aus, da ich dort die unterschiedlichen Stadien eines Schusses darstellen will. Einige Kanonen sind frisch abgefeuert und hängen in den Brooktauen, andere werden gerade wieder in Stellung gezerrt und bei wieder anderen wird gerade gezielt. Daher stehen die Stücke alle etwas anders da.







Soviel für den Moment. Bis bald
Gnost
Nach oben Nach unten
Renee
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2722
Arbeit/Hobbies : Werkzeumacher, Ausbilder, Perry Rhodan, Zeichnen
Laune : Geduldig und besonnen, in der Ruhe liegt die Kraft...
Anmeldedatum : 09.11.08

BeitragThema: Re: De Zeven Provincien Orlogschiff der Vereinigten Niederlande   Di 6 Okt 2015 - 18:59

Warm welcome back...
Hi Gnost, schön das Du wieder dabei bist.
Und über dieses Modell, nein halt es war die Batavia, hab ich auch schon mal nachgedacht.
Wirklich ganz großes Kino! zwei
Gruß, Renee
Nach oben Nach unten
fraclaphi
Modellbau-Kaiser
Modellbau-Kaiser
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 525
Arbeit/Hobbies : Bürokaufmann / Blasmusik / Modellbau
Laune : Sehr gut
Anmeldedatum : 17.06.09

BeitragThema: Re: De Zeven Provincien Orlogschiff der Vereinigten Niederlande   Mi 7 Okt 2015 - 20:13

Hallo Gnost,

sag mal hast du Rasterelektronenmikroskop-Augen?

Das ist ja Wahnsinn. So viel Detailreichtum auf so kleiner Fläche.

Gruß
Frank
Nach oben Nach unten
Bear1958
Modellbau-Kaiser
Modellbau-Kaiser
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 592
Arbeit/Hobbies : Soldat/ Familie, Modellbau, Lesen
Laune : Trotz viel Arbeit immer noch gut.
Anmeldedatum : 07.06.11

BeitragThema: Re: De Zeven Provincien Orlogschiff der Vereinigten Niederlande   Do 8 Okt 2015 - 17:23

Einfach nur Dreimal 10 Dreimal 10

Ich bin begeistert.

Gruß
Jens
Nach oben Nach unten
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1123
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: De Zeven Provincien Orlogschiff der Vereinigten Niederlande   Di 13 Okt 2015 - 19:10

Hallo ihr drei,

freut mich, dass ihr mit an Bord seid!

So, nach dem Geburtstagswochenende geht es nun weiter mit der Zeven Provincien.

Es soll wieder ein sehr lebendiges Diorama entstehen und wie schon geschrieben werden zumindest die sichtbaren Kanonen auf der Steuerbordseite bemannt.
Dazu habe ich mir aus den Weiten des Netzes unbemalte Figuren in 1:300 bestellt und in die richtigen Posen gebracht. Dazu wurden viele Arme verbogen, neue Beine angebracht etc.











Bemalt wurde dann mit unterschiedlichen Grau und Brauntönen. In der Zeit der Viertageschlacht hatten die einfachen Matrosen noch an, was der heimische Kleiderschrank hergab...





Zuletzt von Gnost am Di 13 Okt 2015 - 19:17 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1123
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: De Zeven Provincien Orlogschiff der Vereinigten Niederlande   Di 13 Okt 2015 - 19:13

es folgten dann die nebenstehenden Kanonen in unterschiedlichen anderen Stadien.







Nach oben Nach unten
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1123
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: De Zeven Provincien Orlogschiff der Vereinigten Niederlande   Di 13 Okt 2015 - 19:16

Als alle Kollegen festgeklebtwaren, kamen die nächsten Decks drauf.
Die habe ich wieder wie zuvor durch meine "Ritztechnik" auf schwarem Tonkarton erzeugt und anschließend auf Pappe übertragen. Auch die Wölbung des Decks wurde beachtet.







Das war's für heute Abend.
Bis demnächst
Gnost
Nach oben Nach unten
bastelstephan
Moderator
Moderator
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 987
Arbeit/Hobbies : Modellbau, Heimwerken
Anmeldedatum : 29.10.14

BeitragThema: Re: De Zeven Provincien Orlogschiff der Vereinigten Niederlande   Di 13 Okt 2015 - 19:35

Hallo Gnost,

ganz großes Kino, was du zeigst.
Bei der Größe / Mikro; das wär nix...

_________________
Gruß

Stephan

--------------
Meine versemmelten Werke
http://modellbauer.forum-aktiv.com/f243-bastelstephan
Nach oben Nach unten
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1123
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: De Zeven Provincien Orlogschiff der Vereinigten Niederlande   Do 15 Okt 2015 - 17:30

Hallo Stephan,

vor dir ist das natürlich besonders schmeichelhaft Very Happy Dankeschön.

Als nächstes habe ich dann die oberen, geklinkerten Teile der Bordwände angebaut.
Dazu gabs eine Grundform aus Graupappe, in die die Stückpforten vorgeschnitten wurden. Diese wurde dann mit grünem Tonkarton beplankt.
Als Abschluss kam oben ein Streifen schwarzer Tonkarton drauf.







Nach oben Nach unten
 
De Zeven Provincien Orlogschiff der Vereinigten Niederlande
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Museal erhaltene Eimerkettenbagger
» Lieferzeiten von HobbyKing - HongKong Lieferungen
» Liberty-Park und Marshall-Museum in Overloon NL
» Fälschungen zum Schaden der Post - Falsche Briefmarken in der Niederlande!
» Hetalia (Artistes & Alania) [Diskussion]

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Modellbauer Forum :: Kartonmodelle :: Schiffe :: Bauberichte-
Gehe zu: