Modellbauer Forum
Melden Sie sich kostenlos im Modellbauer Forum an. Erst dann haben Sie vollen Zugriff auf das ganze Forum. Die Daten die Sie bei der Anmeldung eingeben, sind aus Sicherheitsgründen nur für den Administrator sichtbar.

Gruß Admin



Für Modellbauer von Kartonmodellen, Plastikmodellen RC Modellen, Holzmodellen und Resinmodellen.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Ferrari F40 von Pocher 1:8 mit autograph Transkit gebaut von Paperstev

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Paperstev
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 127
Arbeit/Hobbies : Immer viel zu tun! RC-Modellbau, Klettern
Laune : Meistens gut
Anmeldedatum : 02.11.11

BeitragThema: Ferrari F40 von Pocher 1:8 mit autograph Transkit gebaut von Paperstev   Mi 12 Okt 2016 - 21:14

Hallo Modellbauer,

die Sommerpause ist vorbei. Jetzt kann ich mich wieder dem anderen Hobby zuwenden.
Nachdem der Scania fertig ist muss ein neues Projekt her.

Ich habe mir einen alten Jugendtraum erfüllt und einen Pocher Baussatz des Ferrari F40 in 1:8 ersteigert.
Mit viel Glück konnte ich dann auch noch einen Transkit der Fa. autograph erwerben.
Hier nochmal vielen Dank an Uli Krug von autograph.

Den Bausatz und den Transkit habe ich schon in der Rubrik "Raritäten" vorgestellt:

http://modellbauer.forum-aktiv.com/t8999-ferrari-f40-18-von-pocher-k55

Somit kann es hier direkt los gehen:

Baustufe 2 und 3: Stoßdämpfer

Es werden nur die Federn des Pocher Bausatzes verwendet. Der Rest wandert in die Schrottkiste.


Alle anderen Teile werden durch Teile des Transkits ersetzt.


Die Federn müssen gemäß autograph-Anleitung gekürzt und auf beiden Seiten plan geschliffen werden.
Also ran an den Schleifbock.
Hier das Ergebnis:


Die Teile der Dämpfergehäuse aus Weißmetall benötigen einige Nacharbeit, da die Ätzteile zunächst nicht passen wollten.
Also Dämpferteile auf der Drehbank und dem Minitool abdrehen bis die Ätzteile draufgehen.


Anschließend noch die Augen aufbohren und die Bohrungen für die Kolbenstange anfertigen.
Hierzu habe ich meine Minifräse eingesetzt:




Jetzt noch alles schön lackieren und testen ob auch alles passt:


Damit ich die vorgegebene Einbaulänge einhalte, habe ich beim Einkleben der Kolbenstange den Dämpfer im Schraubstock fixiert:


Hier die fertigen 4 Dämpfer:




Fertig, weiter geht es mit Baustufe 4: Aufhängung vorne mit Bremsanlage

Grüße
Steven
Nach oben Nach unten
Paperstev
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 127
Arbeit/Hobbies : Immer viel zu tun! RC-Modellbau, Klettern
Laune : Meistens gut
Anmeldedatum : 02.11.11

BeitragThema: Re: Ferrari F40 von Pocher 1:8 mit autograph Transkit gebaut von Paperstev   Mi 12 Okt 2016 - 21:20

Hallo Modellbauer,

für alle die Interesse an dem Trankit von autograph haben gibt es erfreuliche Nachrichten:
Der Kit kann Ende des Monats wieder bestellt werden!

Einfach mal auf der Homepage von autograph vorbeischauen.

Gruß
Steven
Nach oben Nach unten
Paperstev
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 127
Arbeit/Hobbies : Immer viel zu tun! RC-Modellbau, Klettern
Laune : Meistens gut
Anmeldedatum : 02.11.11

BeitragThema: Re: Ferrari F40 von Pocher 1:8 mit autograph Transkit gebaut von Paperstev   Mi 12 Okt 2016 - 22:15

Hallo Modellbauer,

Baustufe 4: Aufhängung vorne mit Bremsanlage

Soviel vorweg, die Bremsanlage mit den Modifikationen von autograph ist der Hammer!
Doch bis dahin ist es ein weiter Weg, denn die Detailierung der Pocher Teile ist alles andere als gut.
Hier merkt man das Alter des Bausatzes schon.



An den Querlenkern werden die angespritzten Schrauben entfernt und entsprechende Löcher zur Montage von Schrauben M1, M1,2 und M1,4 gebohrt.


Nach der Bearbeitung. Der Kunsstoff ist im Übrigen recht weich und lässt sich nur schwer bearbeiten.
Insbesondere das Entgraten und Beschleifen lief nicht so wie ich es mir vorgestellt habe.
Hier musste ich auch nach dem ersten Lackieren nochmal nacharbeiten.


Weiter geht es mit den Achsschenkeln. Auch hier müssen diverse Anpassungen durchgeführt werden


Am Bremssattel gibt es auch einige Modifikationen und Verbesserungen.
Zunächst basics: Spachteln und schleifen:


Nach umfangreichen Recherchen habe ich noch zusätzliche Leitungen und Entlüftungsstutzen angebracht.




Bei der Farbgebung habe ich mich für die rote Variante entschieden. Sieht sportlicher aus.
Der Brembo-Schriftzug wurde nach dem Lackieren blank gefeilt! - Fertig!




Gruß
Steven
Nach oben Nach unten
Millpet
Admin
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 15957
Arbeit/Hobbies : keine, genug
Laune : mal so, mal so
Anmeldedatum : 26.12.07

BeitragThema: Re: Ferrari F40 von Pocher 1:8 mit autograph Transkit gebaut von Paperstev   Fr 14 Okt 2016 - 19:31

Hallo Steven

Es ist mir eine sehr große Freude beim Bau des Ferrari zuschauen zu dürfen.

huepfen huepfen huepfen

Grüße
Peter

_________________
Meine Bastelwerke:
http://modellbauer.forum-aktiv.com/f217-millpet
Nach oben Nach unten
http://www.modellbauer.forum-aktiv.com
Paperstev
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 127
Arbeit/Hobbies : Immer viel zu tun! RC-Modellbau, Klettern
Laune : Meistens gut
Anmeldedatum : 02.11.11

BeitragThema: Re: Ferrari F40 von Pocher 1:8 mit autograph Transkit gebaut von Paperstev   Fr 14 Okt 2016 - 19:39

Hallo Peter,

freut mich ebenfalls, dass du mir zuschaust!

Das Projekt ist eine ganz große Nummer.
Wird mich mit Sicherheit mehrere Jahre beschäftigen!!!!

Daher bitte nicht ungeduldig werden.

Damit es hier aber was zu sehen gibt, habe ich in der Zwischenzeit (Winter 2015/2016) schon mal angefangen.

Gruß
Steven
Nach oben Nach unten
Paperstev
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 127
Arbeit/Hobbies : Immer viel zu tun! RC-Modellbau, Klettern
Laune : Meistens gut
Anmeldedatum : 02.11.11

BeitragThema: Re: Ferrari F40 von Pocher 1:8 mit autograph Transkit gebaut von Paperstev   Fr 14 Okt 2016 - 20:42

Hallo Modellbauer,

ich habe Probleme mit meinem PC. Er schmiert leider immer beim Hochladen der Bilder ab.
Muss einiges versuchen.
Melde mich später wieder.

Gruß
Steven
Nach oben Nach unten
Scampolo
Modellbau-König
Modellbau-König
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 498
Arbeit/Hobbies : Computer, Modellbau Schiffe
Laune : immer Top vorallem beim Modellbau
Anmeldedatum : 16.09.15

BeitragThema: Re: Ferrari F40 von Pocher 1:8 mit autograph Transkit gebaut von Paperstev   Fr 14 Okt 2016 - 23:21

Hallo Steven,

bei deinem Projekt schaue ich dir auch gerne über die Schultern.

LG Scampolo
Nach oben Nach unten
Paperstev
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 127
Arbeit/Hobbies : Immer viel zu tun! RC-Modellbau, Klettern
Laune : Meistens gut
Anmeldedatum : 02.11.11

BeitragThema: Re: Ferrari F40 von Pocher 1:8 mit autograph Transkit gebaut von Paperstev   Mo 17 Okt 2016 - 9:11

Hallo Scampolo,

herzlich willkommen bei meinem Megaprojekt!

Ich hoffe du hast Durchhaltevermögen.


Leider habe ich Probleme mit meinem PC.
Er stürzt laufend beim Hochladen der Bilder ab (friert ein).

Kann also ein paar Tage dauern bis es hier weitergeht.

Gruß
Steven


Nach oben Nach unten
Paperstev
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 127
Arbeit/Hobbies : Immer viel zu tun! RC-Modellbau, Klettern
Laune : Meistens gut
Anmeldedatum : 02.11.11

BeitragThema: Re: Ferrari F40 von Pocher 1:8 mit autograph Transkit gebaut von Paperstev   Sa 22 Okt 2016 - 20:33

Hallo Modellbauer,

PC läuft wieder!
Jetzt kann es weiter gehen Wink

Nachdem die Bremssättel fertig sind geht es mit den Bremsscheiben und der Nabe weiter.
Vom Pocher Bausatz werden nur die Achsschenkel verwendet.

Die Bremsscheibe mit der Zentralverschluss-Nabe besteht aus insgesamt 6 Ätzteilen, 2 Guss- und einem Drehteil.
Zur Detaillierung werden zudem insgesamt 21 Bolzen und Nieten benötigt!

Zunächst habe ich eine 1 mm Bohrung zur Befestigung des Sicherungssplintes in die Nabe gebohrt.
Hier kam wieder die Mini-Fräse zum Einsatz.


Hier die unlackierte Nabe mit Zentralmutter (noch ohne Sicherungsbolzen).
Der kommt erst ganz zum Schluss dran, wenn die Felgen montiert werden. Das wird aber der letzte Schritt werden.


Im Original war die Bremsscheibe mit der Nabe vernietet. Daher werden auch am Modell Nieten eingesetz. Diese wurden aber nur geklebt.


Leider wollte die Scheibe nicht ganz passen. Hier war einige Nacharbeit notwendig.




Nach der Lackierung sind die Naben fertig für die Montage der Bremsscheiben.


Die Teile der Bremsscheibe habe ich im Gegensatz zur Montageanleitung von autograph nur geklebt und nicht verlötet.
So konnte ich mir das Polieren der Lötstellen sparen.

Hier die beiden fertigen Naben mit den wunderschönen innenbelüfteten Bremsscheiben:




Vor der Montage der Querlenker und der Bremsanlage muss zuerst noch der Rahmen modifiziert werden.
Das gibt es im nächsten Teil zu sehen

Gruß
Steven
Nach oben Nach unten
Paperstev
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 127
Arbeit/Hobbies : Immer viel zu tun! RC-Modellbau, Klettern
Laune : Meistens gut
Anmeldedatum : 02.11.11

BeitragThema: Re: Ferrari F40 von Pocher 1:8 mit autograph Transkit gebaut von Paperstev   Sa 22 Okt 2016 - 20:56

Hallo Modellbauer,

weiter geht es mit dem Rahmen.

Am Pocher Rahmen werden die doch sehr plumpen Aufhängungsteile nach Anleitung entfernt.
Hier habe ich viel mit der Mini-Drennscheibe gearbeitet.
Anschließend noch mit diversen Messerklingen nacharbeiten.
Leider ist der Kunststoff sehr zäh und lässt sich nur schlecht schleifen.




Und so sieht der Rahmen nach der Modifikation mit diversen Ätzteilen aus!


Spannend waren meine ersten Lötversuche.
Aber nach einigen Versuchen hat es ganz gut funktioniert.
An den ersten Lötstellen hatte ich noch zuviel Lötzinn.
Ich gehe folgendermaßen vor:
1. Lötstelle blank schleifen. Ich verwende feine Stahlwolle.
2. Auf die Lötstelle Lötwasser auftragen. Vorsicht!!! Hier muss genau gearbeitet werden, da das Lötzinn genau bis an die Stelle fließt, die mit Lötwasser benetzt wurde!
3. Lötzinn auftragen. Je nach Bauteil auf beide Seiten.
4. Teile in Possition bringen und mit dem Lötkolben errhitzen bis das Lötzinn flüssig wird.
5. Fertig!

Im Idealfall muss man nichts nacharbeiten.

Hier ein paar Bilder von den Aufhängungsteilen:














Hier noch die Befestigung für den Kühler.




Die Halter habe ich noch nicht festgeklebt, da ich die genaue Position mit dem Kühler bestimmen möchte.
Der ist aber erst in einer der nächsten Baustufen dran.

Nachdem die Aufhängungsteile am Rahmen mit Zweikomponentenkleber fixiert waren konnte ich eine Probemontage der vorderen Radaufhängung durchführen:








Das ist ein kleiner Vorgeschmack wie es später mal aussehen wird.
Dann sind aber noch einige Details wie Bremsleitung, Bremsbeläge und zahlreiche Verschraubungen anzufertigen und zu verbauen.

Gruß
Steven
Nach oben Nach unten
Paperstev
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 127
Arbeit/Hobbies : Immer viel zu tun! RC-Modellbau, Klettern
Laune : Meistens gut
Anmeldedatum : 02.11.11

BeitragThema: Re: Ferrari F40 von Pocher 1:8 mit autograph Transkit gebaut von Paperstev   Sa 22 Okt 2016 - 21:28

Hallo Modellbauer,

Baustufe 7: Lenksäule

An der Lenksäule werden die Lenkstockhebel entfernt und an den Schnittstellen 1 mm Bohrungen angebracht. Die Schaltelemente an den Enden der Hebel habe ich durch Aluminium4-Kantprofile ersetzt, da mir die Pocher Teile nicht besonders gut gefallen haben.



Am Lenkrad werden die 3 Speichen gegen ein Ätzteil ersetzt.
Hier musste ich auch etwas nacharbeiten bis alles gepasst hat.



Fertig zum Lackieren.


Nach dem Lackieren mit schwarz seitenmatt:


Später kommt noch der Hupenknopf mit dem Ferrari-Pferd dran.
Die Lenkstockhebel montiere ich auch erst, wenn die Lenksäule an ihrem Platz im Rahmen sitzt.
Die wird in Baustufe 9 der Fall sein.

Davor muss noch die Spurstange angefertigt werden.

Gruß
Steven
Nach oben Nach unten
Paperstev
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 127
Arbeit/Hobbies : Immer viel zu tun! RC-Modellbau, Klettern
Laune : Meistens gut
Anmeldedatum : 02.11.11

BeitragThema: Re: Ferrari F40 von Pocher 1:8 mit autograph Transkit gebaut von Paperstev   Di 25 Okt 2016 - 17:49

Hallo Modellbauer,

weiter geht es mit Baustufe 8: Spurstange

Hier geht alles flott von der Hand, bis auf die Bohrungen in den Spurstangen.
Hier muss jeweils eine Bohrung mit Durchmesser 1,2 mm gebohrt werden.
Ich mache die meisten Bohrungen im Kunststoff per Hand und benutze einen Bohrerhalter mit verschiedenen Spannbüchsen. Mittlerweile habe ich mir auch einen Bohrersatz Abstufung 0,1 mm mit gleichem Schaft zugelegt. Dies erleichtert die Bohrarbeiten ungemein, da ich nicht immer die Spannbüchse wechseln muss.


An der Spurstange werden vom Pocher Teil die Spurstangenköpfe abgetrennt und durch Gussteile ersetzt. So lässt sich später die Vorspur exakt einstellen. Die Spurstangenköpfe müssen wie alle Gussteile sauber entgratet werden. Hier ist im Bereich des Gewindes Vorsicht geboten.




Hier die Teile fertig lackiert und bereit für den Einbau



Den Stabi aus der Baustufe 5 habe ich ganz vergessen vorzustellen.
Ich habe mich entschlossen den Stabi neu anzufertigen. Anhand des Pocher Teils habe ich den Stabi mit Messingdraht Durchmesser 2,5 mm gebogen und an den Enden zwei kurze Buchsen aus Rundrohr angelötet.


Später wird der Stabi und die Aufnahmen mit Schrauben verbunden und in die unteren Querlenker eingehängt. Hier die fertig lackierten Teile.


Den Zusammenbau der Vorderachse habe ich noch verschoben, da ich mir über die genaue Position des Kühlers und dessen Halterung noch nicht ganz schlüssig bin. Hier musste ich am Rahmen einiges anpassen. Daoch dazu später mehr. Wenn alles passt wird lackiert.

Gruß
Steven
Nach oben Nach unten
Paperstev
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 127
Arbeit/Hobbies : Immer viel zu tun! RC-Modellbau, Klettern
Laune : Meistens gut
Anmeldedatum : 02.11.11

BeitragThema: Re: Ferrari F40 von Pocher 1:8 mit autograph Transkit gebaut von Paperstev   Di 25 Okt 2016 - 18:18

Hallo Modellbauer,

jetzt kommt der größte Brocken: Getriebe und Motor

Im Bereich des Getriebes und des Motors habe ich zusätzlich zu den unendlich erscheinenden Teilen des Transkits noch zusätzliche Detaillierungen anhand von Fotos angebracht.

Los geht´s.

Baustufe 8: Getriebegehäuse
Zunächst werden an allen Getriebegehäuseteilen die angespritzten Schraubenköpfe entfernt und durch Bohrungen mit Durchmesser 0,8 mm ersetzt. Hier werden nach dem Lackieren Schrauben bzw. Gewindebolzen mit Muttern eingeschraubt. Unterlegscheibe nicht vergessen!








Anhand von Fotos und den original Explosionszeichnungen von Ferrari, die Bestandteil des Transkit sind, habe ich die Position von Bolzen und Schrauben ermittelt. Insbesondere die Gewindebolzen M1 mit aufgesetzter Mutter haben mich einiges an Geduld gekostet. Aber wie immer im Modellbau, das Ergebnis zählt.









Viel Zeit verbringe ich mit der Recherche anhand von Bildern und den Eplosionszeichnungen um in späteren Bauabschnitten keine bößen Überraschungen zu erleben. Ich hoffe das geht gut!

Neben den unzähligen Schrauben und Bolzen müssen noch einige Ätzteile angebracht werden.




Zur Befestigung der Abdeckungen am Kupplungsgehäuse habe ich zusätzliche Bolzenatrappen angebracht.


Anschließend die Einzelteile sorgfältig ausgerichtet zusammengeklebt und fertig ist das Getriebegehäuse:




Für den Anfang nicht schlecht.
Jetzt muss noch ein Motor dran  Very Happy ... V8 Biturbo mit 478 PS und 2936 Kubikzentimeter und roten Ventildeckeln.
Super!

Gruß
Steven
Nach oben Nach unten
robertkofler
Modellbau-König
Modellbau-König


Männlich Anzahl der Beiträge : 269
Arbeit/Hobbies : seit 1.1.17 in regelrente, endlich zeit zum modellbauen und moppedfahren
Laune : mach dein ding
Anmeldedatum : 02.07.13

BeitragThema: Re: Ferrari F40 von Pocher 1:8 mit autograph Transkit gebaut von Paperstev   Mi 26 Okt 2016 - 7:39

moin steven!

würde nur ferrari auch so akkurat arbeiten wie du, dann könnte man sich glatt ein original zulegen! Very Happy Very Happy Very Happy

applaus aus bad harzburg, robert
Nach oben Nach unten
http://roko-kartonmodellbau.de
Paperstev
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 127
Arbeit/Hobbies : Immer viel zu tun! RC-Modellbau, Klettern
Laune : Meistens gut
Anmeldedatum : 02.11.11

BeitragThema: Re: Ferrari F40 von Pocher 1:8 mit autograph Transkit gebaut von Paperstev   Di 1 Nov 2016 - 18:14

Hallo Robert,

wenn ich mir die original Bilder so anschaue.... würde ich mir das nochmal überlegen, insbesondere beim F40! Auch wenn er äußerlich super aussieht!

Ich habe spaßeshalber mal in den einschlägigen Portalen für Kfz nachgeschaut.
1.000.000,- EUR sind schon eine Menge Geld.

Daher bleibe ich doch lieber bei meinem Modell.

Gruß
Setven
Nach oben Nach unten
Paperstev
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 127
Arbeit/Hobbies : Immer viel zu tun! RC-Modellbau, Klettern
Laune : Meistens gut
Anmeldedatum : 02.11.11

BeitragThema: Re: Ferrari F40 von Pocher 1:8 mit autograph Transkit gebaut von Paperstev   Di 1 Nov 2016 - 19:46

Hallo Modellbauer,

weiter geht es mit Baustufe 12: Motorgehäuse

Der Motorblock besteht im wesentlichen aus den Pocher-Teilen und wird mit einigen autograph-Teilen verfeinert.

Die Passgenauigkeit ist so schlecht, dass "bescheiden" noch milde ausgedrückt ist.
Hier musste viel gespachtelt, aufgefüllt und geschliffen werden, damit zumindest der Gesamteindruck stimmt.






Nachdem der Motorblock fertig war fehlen noch die Ventildeckel. Etwas Schleifarbeit damit die modifizierten Anbauteile passen und alle angespritzen Schrauben entfernen.
Fertig zum Lackieren.


Nun sind die Anbauteile dran. Am Bauteil P14 wird der Zapfen durch ein Stück Messing-Rundmaterial ersetzt, damit später der Schlauch auch ausreichend befestigt werden kann.
Als zusätzliche Detailierung habe ich noch Bohrungen für Schraubenköpfe M0,6 angebracht.


Die Teile P13 und P15 werden plan geschliffen und mit Ätzteilen beklebt. Ich habe Sekundenkleber verwendet, was den Nachteil hat, dass man nur einen Versuch für den perfekten Sitz hat!
Nach mehreren Trockenübungen hat es dann aber gut geklappt. Anschließend habe ich den Rand verschliffen und die Löcher für die Schrauben gebohrt.


Danach wurde wieder lackiert.
Nach dem Trocknen der Teile für den Motorblock konnte ich die Ventildeckel ankleben und den Motor mit dem Getriebe verbinden.
Damit die Antriebseinheit für die weitern Arbeitsschritte nicht so lieblos auf der Arbeitsfläche liegt, habe ich eine Halterung aus Messing-Vierkantprofil zusammengelötet.




Die Ventildeckel sind, wie im Original, mit Hutmuttern befestigt




Nachdem die Antriebseinheit für die weiteren Schritte ein Zuhause gefunden hat geht es in den nächsten Schritten mit den Anbauteilen weiter.

Gruß
Steven
Nach oben Nach unten
Paperstev
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 127
Arbeit/Hobbies : Immer viel zu tun! RC-Modellbau, Klettern
Laune : Meistens gut
Anmeldedatum : 02.11.11

BeitragThema: Re: Ferrari F40 von Pocher 1:8 mit autograph Transkit gebaut von Paperstev   Di 1 Nov 2016 - 20:13

Hallo Modellbauer,

jetzt sind die Anbauiteile an den Nockenwellen dran.

Nach dem Lackieren der Teile P13 und P15 mit den Ätzteilen wurden diese Blankgeschliffen damit die Schriftzüge wieder zum Vorschein kommen und mit Schrauben verfeinern.


An der anderen Zylinderbank wird noch ein Ablaufschlauch mit zwei Schellen angebracht.






Am Abdeckblech an der Kupplung fehlende Schrauben ergänzen.


Hier noch ein paar Makros von den Verschraubungen am Getriebe:










Die Schaltwelle wird durch ein Messingrundprofil mit Durchmesser 1,5 mm ersetzt und mit den notwendigen Führungsbuchsen montiert.
Ich habe die Schaltwelle ewas länger gelassen damit ich sie bei der Montage der Antriebseinheit im hinteren Rahmen entsprechend anpassen kann.


Als nächstes ist der Anlasser dran. Baustufe 13.
Hier habe ich auch wieder lange recherchiert und einige Ergänzungen angebracht.








Als nächstes kommen die ersten Ölleitungen dran.
Bis demnächst

Steven
Nach oben Nach unten
Millpet
Admin
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 15957
Arbeit/Hobbies : keine, genug
Laune : mal so, mal so
Anmeldedatum : 26.12.07

BeitragThema: Re: Ferrari F40 von Pocher 1:8 mit autograph Transkit gebaut von Paperstev   Di 1 Nov 2016 - 22:09

Hallo Steven

super super super
Einfach grandios was Du hier zeigst.

Grüße
Peter

_________________
Meine Bastelwerke:
http://modellbauer.forum-aktiv.com/f217-millpet
Nach oben Nach unten
http://www.modellbauer.forum-aktiv.com
Paperstev
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 127
Arbeit/Hobbies : Immer viel zu tun! RC-Modellbau, Klettern
Laune : Meistens gut
Anmeldedatum : 02.11.11

BeitragThema: Re: Ferrari F40 von Pocher 1:8 mit autograph Transkit gebaut von Paperstev   Mi 2 Nov 2016 - 17:29

Hallo Peter,

vielen Dank für dein Feedback!

Ich dachte zur Abwechslung muss es mal was größeres sein...

Aber ich muss um Geduld bitten, da ich leider nicht so viel Zeit zum Bauen habe wie du.
Der F40 wird mich wohl noch eine ganze Weile beschäftigen.
Ab sofort wird aber wieder gebastelt Daumen

Gruß
Steven
Nach oben Nach unten
Paperstev
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 127
Arbeit/Hobbies : Immer viel zu tun! RC-Modellbau, Klettern
Laune : Meistens gut
Anmeldedatum : 02.11.11

BeitragThema: Re: Ferrari F40 von Pocher 1:8 mit autograph Transkit gebaut von Paperstev   Mi 2 Nov 2016 - 17:39

Hallo Modellbauer,

als nächstes, wie versprochen der Ölthermostat.
Baustufe 14A:

Diese Teile sind im Pocher Bausatz gar nicht vorgesehen!
Aber der Reihe nach. Der Ölthermostat besteht aus einem Gussteil aus Weißmetall, das sich sehr gut bearbeiten lässt. Hier die Einzelteile nach der Lackierung.


Anschließend muss noch die Flexible Ölleitung aus einem Stück Koaxkabel und zwei Messingbuchsen angefertigt und zwischen dem Ölthermostat und der Ölwanne montiert werden.


Ölthermostat mit Ölleitung fertig montiert:




Als nächstes ist der Nockenantrieb und die Wasserpumpe dran.

Gruß
Steven
Nach oben Nach unten
Paperstev
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 127
Arbeit/Hobbies : Immer viel zu tun! RC-Modellbau, Klettern
Laune : Meistens gut
Anmeldedatum : 02.11.11

BeitragThema: Re: Ferrari F40 von Pocher 1:8 mit autograph Transkit gebaut von Paperstev   Mi 2 Nov 2016 - 18:23

Hallo Modellbauer,

weiter geht´s.
Baustufe 14b: Nockenantrieb und Wasserpumpe

Zunächst der Nockenantrieb. Hier werden an den beiden Pocher-Teilen QA1 und QA2 die notwendigen Bohrungen gemäß autograph-Anleitung und Bildmaterial angebracht
und die entsprechenden Schrauben eingesetzt. Die Rückseite wird mit einem Ätzteil verschlossen.
Statt der Uhrmacherschrauben verwende ich wieder Bolzen M0,6 aus dem Modellbauzubehör. Sieht einfach realistischer aus.
So kommen zwar noch mal einige Tüten mit Schrauben und Bolzen dazu. Ich denke aber der Aufwand lohnt sich.




Fertig für die Montage


Als nächstes ist die Wasserpumpe und die notwendigen Leitungen zu den Zylinderköpfen dran.
Auch hier sieht der Pocher-Bausatz keine Detaillierung vor!

Zum Glück gibt es die autograph-Teil. Die Gussteile werden wieder sauber entgratet.


Anhand des Bildmaterials habe ich zusätzliche Bohrungen für die notwendigen Verschraubungen im Bereich der Flansche angebracht.
Auch hier kommen nach dem Lackieren wieder Bolzen M0,6 zum Einsatz.


Die Wasserpumpe wird vom Pocher-Bausatz verwendet. Ich musste aber einiges an Material auffüllen, damit das Ding auch einigermaßen formschlüssig an den Motorblock passt.


Die Bilder gibt es später, wenn der komplette Riementrieb mit Lichtmaschine und Servopumpe bzw. Klimakompressor? fertig ist.
Vorab die fertige Verrohrung der Kühlwasserleitung:




Als nächstes kommt der Ölfilter und ein paar Öldruckleitungen dran.

Gruß
Steven
Nach oben Nach unten
Paperstev
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 127
Arbeit/Hobbies : Immer viel zu tun! RC-Modellbau, Klettern
Laune : Meistens gut
Anmeldedatum : 02.11.11

BeitragThema: Re: Ferrari F40 von Pocher 1:8 mit autograph Transkit gebaut von Paperstev   Mi 2 Nov 2016 - 18:38

Hallo Modellbauer,

weiter geht´s mit Baustufe 14c: Ölfilter und Öldruckleitung

Hier gibt es wieder eine Öldruckleitung aus Koax-Kabel herzustellen und mit einem Gussteil zu verbinden.


Am Öldruckschalter? habe ich gemäß Bilder und Explosionszeichnung noch Kabel angebracht.


Auf den Zapfen kommt später noch der Ölfilter! Am Gehäuse wurden wieder zusätzliche Bolzen und "Pressfittings" für die Öldruckschläuche angebracht.
Die "Pressfittings" habe ich aus Endhülsen für die Elektroinstallation gefertigt. Diese gibt es in verschiedenen Querschnitten, passend für jeden Durchmesser der Öldruckleitungen.








Als nächstes muss der Riementrieb für die Nebenaggregate vervollständigt werden.

Gruß
Steven
Nach oben Nach unten
Paperstev
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 127
Arbeit/Hobbies : Immer viel zu tun! RC-Modellbau, Klettern
Laune : Meistens gut
Anmeldedatum : 02.11.11

BeitragThema: Re: Ferrari F40 von Pocher 1:8 mit autograph Transkit gebaut von Paperstev   Mi 2 Nov 2016 - 19:10

Hallo Modellbauer,

eine Baustufe habe ich noch vorbereitet.
Danach muss ich erst mal weiter bauen.

Baustufe 15a: Lichtmaschine

So sieht das Pocher-Teil aus:




... und so nach der Modifikation mit Ätzteilen und Schrauben: schon viel besser




Hier noch ein paar Bilder vom fertigen Motorblock:


Hier hat sich leider ein Problem eingeschlichen! Der Riementrieb an der Lichtmaschine fluchtet nicht richtig. Hier muss ich nochmal versuchen nachzubessern.


Wasserpumpe












Das war´s für´s Erste!
Jetzt muss ich erst mal weiterbauen.

Als nächstes ist die Auspuffanlage inkl. der beiden Turbolader dran.
Das wird aber noch ein paar Tage dauern.

Bis bald
Gruß
Steven
Nach oben Nach unten
Millpet
Admin
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 15957
Arbeit/Hobbies : keine, genug
Laune : mal so, mal so
Anmeldedatum : 26.12.07

BeitragThema: Re: Ferrari F40 von Pocher 1:8 mit autograph Transkit gebaut von Paperstev   So 6 Nov 2016 - 11:35

Hallo Steven

Das ist echt der Wahnsinn was Du hier baust.
Bin sprachlos.

Grüße
Peter

_________________
Meine Bastelwerke:
http://modellbauer.forum-aktiv.com/f217-millpet
Nach oben Nach unten
http://www.modellbauer.forum-aktiv.com
Scampolo
Modellbau-König
Modellbau-König
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 498
Arbeit/Hobbies : Computer, Modellbau Schiffe
Laune : immer Top vorallem beim Modellbau
Anmeldedatum : 16.09.15

BeitragThema: Re: Ferrari F40 von Pocher 1:8 mit autograph Transkit gebaut von Paperstev   So 6 Nov 2016 - 16:29

Hallo Steven,

ich staune auch, was du hier zeigst. Du baust so sauber, echt super.

LG Scampolo
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Ferrari F40 von Pocher 1:8 mit autograph Transkit gebaut von Paperstev   

Nach oben Nach unten
 
Ferrari F40 von Pocher 1:8 mit autograph Transkit gebaut von Paperstev
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Ferrari F40 von Pocher 1:8 mit autograph Transkit gebaut von Paperstev
» Ferrari Testarossa 1/8 von Pocher
» Ferrari F40 1:8 von Pocher (K55)
» Ferrari 250 GTO
» Ferrari F189

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Modellbauer Forum :: Plastikmodelle :: Fahrzeuge :: Bauberichte-
Gehe zu: