Modellbauer Forum
Melden Sie sich kostenlos im Modellbauer Forum an. Erst dann haben Sie vollen Zugriff auf das ganze Forum. Die Daten die Sie bei der Anmeldung eingeben, sind aus Sicherheitsgründen nur für den Administrator sichtbar.

Gruß Admin



Für Modellbauer von Kartonmodellen, Plastikmodellen RC Modellen, Holzmodellen und Resinmodellen.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Caracalla-Thermen - JF Schreiber, 1:600 gebaut von Oktavian

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Oktavian
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 45
Arbeit/Hobbies : Architekturhistoriker
Laune : Schlecht
Anmeldedatum : 30.12.16

BeitragThema: Caracalla-Thermen - JF Schreiber, 1:600 gebaut von Oktavian   So 4 Jun 2017 - 19:53

Hallo Freunde,

obwohl ich z. Z. eigentlich gar keine Zeit habe, habe ich mich nun doch mal wieder an ein neues Modell herangemacht: Die Caracalla-Thermen in Rom, 206 n. Chr. unter Septimius Severus begonnen und 216 n. Chr. unter seinem Sohn Kaiser Caracalla vollendet. Neben den Diokletiansthermen die größte als Ruine erhaltene Anlage dieser Art und mithin eine der größten erhaltenen römischen Ruinen insgesamt (214 x 11o m allein der Hauptbau, den das Modell darstellt).

Ich habe sie leider im Original noch nie gesehen, aber die Bilder, die man sieht, zeigen selbst im Ruinenzustand immer noch einen beeindruckenden Bau allein aufgrund der schieren Größe. Bis auf ein paar Bodenmosaike in situ und der in die Museen geretteten Statuen und Säulenfragmente bietet der Bau heute allerdings nichts mehr von seiner alten, einst wohl sehr prachtvollen Austattung. Um so toller nun, dass Schreiber hier eine Reko "mit Innenleben" bietet. Das scheint nun immer öfters bei Schreiber zu kommen (Petersdom, Pantheon und unlängst das Tay Mahal [welches hier auch schon bei mir "auf Halde liegt"]. So etwas freut mich natürlich sehr....
Aber seht selbst:



Nun also los.
Zuallererst wurde eine stabile Platte aus 2mm Graukarton gebaut, die unten mit nochmals so dicken Vertrebungen ausgesteift wurde. Warum, werdet ihr gleich sehen:



Darauf kam dann die zweiteilige Bodenplatte des Bauwerks:


Rückseitig sieht man die "unterirdischen" Verstrebungen, die das Gebäude wie auf einer Terrasse stehen lassen. Leider entspricht dieses nicht ganz so der Realität (für den riesigen Gesamtkomplex einschl. der Gärten aber schon). Schreiber wählte diese Lösung, um im Inneren die zwei großen Wasserbecken richtiggehend vertieft darstellen zu können. M. E. ein arg großer Aufwand. Früher hätte man das einfach flach draufgezeichnet. Immerhin mag diese Terasse daran zu erinnern, dass sich unter den Thermen bis heute (das blieb nämlich erhalten) riesige Versorgungsgänge befinden, die das Funktionieren der Anlage sicherstellten (Heizöfen, Wasserversorgungskanäle, Vorratsräume für die Massen an Holz, das da verbrannt wurde).
Meine Schreiber-Verstrebungen sind natürlich - wie immer Laughing - innen zusätzlich mit Pizza-Pappe ausgeschlagen, um sie zu stabilisieren:


Hier ein stark heran gezoomter Blick auf die "Bodenplatten" des prachtvollen Tepidariums, des leicht gewärmten Hauptraums der Thermenanlage, der auch im Modell das Glanzstück werden soll:



Hier nun die bearbeitete Grundplatte. Ihr werdet's sicher gleich erraten haben. Es soll zusätzlich auch ein Teil der Gartenanlage gebaut werden.


Hier nun die "Natatio", das Schwimmbecken im Frigidarium, um dessen tiefer gelegener Position eben der Unterbau gemacht worden ist.



So, das war's erst mal für heute!
Gruß
Oktavian
Nach oben Nach unten
Bertholdneuss
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2296
Arbeit/Hobbies : Elektrotechn. (jetzt Rentner) Modellbau und mein Kino
Laune : wechselt wie das Wetter, beim Modellbauen aber gut
Anmeldedatum : 14.05.13

BeitragThema: Re: Caracalla-Thermen - JF Schreiber, 1:600 gebaut von Oktavian   Mo 5 Jun 2017 - 6:14

Hallo Oktavian,

beim Bau dieser Therme schaue ich gerne zu. So schön,
wie Du baust, läßt wieder auf einem sehr schönen Baubericht
hoffen. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung.

Gruss Berthold
Nach oben Nach unten
Helmut Dully
Modellbau-Kaiser
Modellbau-Kaiser
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 875
Arbeit/Hobbies : Pensionist, Enkelkinder, Modellbau
Laune : Immer gut drauf
Anmeldedatum : 01.08.11

BeitragThema: Re: Caracalla-Thermen - JF Schreiber, 1:600 gebaut von Oktavian   Mo 5 Jun 2017 - 6:54

Hallo Oktavian !

Ich schaue dir gerne beim Bau der Anlage zu. Ich freue mich schon auf deine Berichte. Very Happy
Nach oben Nach unten
Kurti
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2474
Arbeit/Hobbies : Verwaltungs- angestellter (Deutsche Bundespost / Modellbauer/ Reisen
Laune : Meistens gut
Anmeldedatum : 04.04.14

BeitragThema: Re: Caracalla-Thermen - JF Schreiber, 1:600 gebaut von Oktavian   Mo 5 Jun 2017 - 8:44

Hallo Oktavian,

einen intressanten Bau hast DU dir ausgesucht ,ich werde mir diesen BB nicht entgehen lassen ich wünsche dir viel Glück beim bauen.
Nach oben Nach unten
Oktavian
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 45
Arbeit/Hobbies : Architekturhistoriker
Laune : Schlecht
Anmeldedatum : 30.12.16

BeitragThema: Re: Caracalla-Thermen - JF Schreiber, 1:600 gebaut von Oktavian   Mo 5 Jun 2017 - 10:00

Einen guten Pfingstmontagmorgen an alle in die Runde!
Danke für die Vorschusslorbeeren. Mal sehen, wie's werden wird.
Vielleicht kommen heute Abend schon neue Bilder, ich bin ja schließlich schon wieder weiter...

Eine Frage hätte ich aber noch an euch Experten:
Ich möchte gerne einige Teile an dem Modell austauschen bzw. ergänzen durch computerausgedruckte Scans. Jetzt ist as aber so eine Sache mit der Lichtbeständigkeit. Hat da jemand von Euch Erfahrung damit, bzw. wie kann man diese selbstausgedruckten Sachen lichtecht(er) machen? Irgendjemand schrieb einmal etwas davon, sie mit Sprüchlack zu behandeln?
Danke!
Nach oben Nach unten
bastelstephan
Moderator
Moderator
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 909
Arbeit/Hobbies : Modellbau, Heimwerken
Anmeldedatum : 29.10.14

BeitragThema: Re: Caracalla-Thermen - JF Schreiber, 1:600 gebaut von Oktavian   Mo 5 Jun 2017 - 10:03

Hallo Oktavian,

Bei dem Modell schaue ich auch zu. Wie groß wird das zum Schluss?
Die Bodenplatte hätte ich wahrscheinlich aus Holz gebaut (Multiplex z.B.).

ich habe einige Modelle mit Tintenstrahldrucker ausgedruckt und gebaut, welche schon einige Jahre stehen.
Die Modelle sind nicht mit Klarlack oder so behandelt.
Da ist nichts (sichtbar) ausgeblichen - stehen auch nicht in der Sonne.

_________________
Gruß

Stephan

--------------
Meine versemmelten Werke
http://modellbauer.forum-aktiv.com/f243-bastelstephan
Nach oben Nach unten
Oktavian
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 45
Arbeit/Hobbies : Architekturhistoriker
Laune : Schlecht
Anmeldedatum : 30.12.16

BeitragThema: Re: Caracalla-Thermen - JF Schreiber, 1:600 gebaut von Oktavian   Mo 5 Jun 2017 - 10:27

Hallo Bastelstephan,

danke für den Tipp bzw. Hinweis. Ja, also in der prallen Sonne soll es später einmal natürlich nicht stehen.
Das Originalmodell hat 28 x 40 cm, meines mitsamt der Platte nun 46 x 46 cm - damit es später noch auf's Regal passt.
Mit Holz ist leider nicht so mein Dinges, da ich nur 'ne kleine Wohnung habe und alles im Wohnzimmer machen muss. Da machen sich Holzspäne etc. nicht so toll....
Nach oben Nach unten
Oktavian
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 45
Arbeit/Hobbies : Architekturhistoriker
Laune : Schlecht
Anmeldedatum : 30.12.16

BeitragThema: Re: Caracalla-Thermen - JF Schreiber, 1:600 gebaut von Oktavian   Mo 5 Jun 2017 - 16:35

So und weiter gehts im Text.
Nächste Bauetappe ist das sog. Caldarium, der monumentale, zum Garten hin gewandte Rund- und Juppelbau, der für Warmwasserbecken vorgesehen war. Leider ist von diesem, in der Antike sicher sehr  beeindruckenden Bauteil heute so gut wie nichts mehr vorhanden.

So, hier kommt nun gleich die nächste Superung. So schön der Schreiber-Bogen an sich ist, aber als Historiker fallen mir doch immer wieder auch Fehler auf, die dann stören. Und da die Thermen ja eine Rekonstruktion sind und man an vielen Punkten v. a. der Innenausstattung nicht genau weiß, wie es war, häufen sich dort leider die Fehler.
Nr. 1: Das Innere des Caldariums ist der Scan einer Renaissance-Bogenarchitektur, wie es sie so in der Antike ganz sicher nie gegeben hat (alles viel zu zartgliedrig). Und der obere Bereich, der weiß, als undekoriert belassen wurde, wirkt wie in er frühmittelalterlichen Kirche... viel zu wenig prunkvoll:


Also habe ich wenigsten diese weiße Fläche noch etwas mit Farbe (aufgeklebtes Buntpapier) aufgehübscht:


Als nächste wollte ich (und das ist auch das Ziel für alle anderen Bauteile) dort, wo es geht, die Eingänge aufschneiden, um etwas mehr Plastizität zu gewinnen (das hatte sich beim Jerusalemer Tempel sehr gelohnt). Es geht nicht überall, aber immerhin doch bei den größeren Eingängen.


Hier leider ein Fehler, die innenliegenden Verstrebungen bereits vor der Außenhaut zu verbauen. Mussten dann später wieder beseitig werden:


Hier nun ein Blick auf das gesamte Bauteil:


Und hier nun ein Blick aus dem Caldarium durch die offenen Türen. Eigentlich hätte ich auch die Fenster (die aber in der Antike wohl größer waren) aufschneiden müssen. Im Original war das Bauteil sicherlich ein lichtdurchfluteter Raum - im Modell nicht unbedingt


Und zum Schluss noch ein Blick in die Kuppel, deren Zusammenbau gut gelang. Mit gescannten Kuppel-Kassetten aus einem anderen (heutigen) römischen Bau wurde sie auf der Innenseite beklebt, so dass diese schöne Struktur entstand. Schön ist auch, dass die Kuppel aufgrund eines innenliegenden Ringes abnehmbar ist und immer wieder aufgesetzt werden kann, ohne dass sie verrutscht. Schade, dass ich nicht ins Caldarium reingehn kann....


Das Äußere bzw. den weiteren Baufortschrit zeige ich dann die Tage.
Nach oben Nach unten
xedos
V.I.P
V.I.P


Männlich Anzahl der Beiträge : 1352
Arbeit/Hobbies : zu viel/Modellbau,Sport, Bienen, Bogenschiessen, Heavy-Metal,
Laune : am liebsten gut
Anmeldedatum : 16.06.09

BeitragThema: Re: Caracalla-Thermen - JF Schreiber, 1:600 gebaut von Oktavian   Sa 10 Jun 2017 - 10:33

Guten Tag Oktavian,

das ist ein sehr schöner Bogen welche Schreiber da aufgelegt hat.
Die Textur gefällt mir ausgesprochen gut.

Grüße

XEDOS
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2552
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Caracalla-Thermen - JF Schreiber, 1:600 gebaut von Oktavian   Mi 21 Jun 2017 - 6:43

Hallo Oktavian,
schöne Vorlage und mit den "Aufhübschungen" ein tolles Modell. Auf jeden Fall ansehenswert. Mir imponieren auch deine Kenntnisse über die realen Bauten (okay Historiker), die deine Ausführungen nachvolziehbar machen und das Verständnis - zumindest bei mir - fördern.

Ich schau auf jeden Fall weiter zu.

Ach so: ich denke die Plastizität bei dem Wasserbecken rechtfertigt den Aufwand schon, einfach der Druck wäre doch etwas flach, meine ich. Auch die Kuppelkassetten wirken sehr plastisch, toll!

Gruß Günter
Nach oben Nach unten
Oktavian
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 45
Arbeit/Hobbies : Architekturhistoriker
Laune : Schlecht
Anmeldedatum : 30.12.16

BeitragThema: Re: Caracalla-Thermen - JF Schreiber, 1:600 gebaut von Oktavian   Mi 21 Jun 2017 - 9:30

Hallo ihr Lieben,

vielen Danke - mal wieder - für Euer Lob - welches mir jetzt doch Ansporn ist, weiterzuposten. Weitergebaut wurde mittlerweile nämlich schon etwas....

Den Anfang machten dabei die Seitenwände des Komplexes. Ich konnte der Versuchung nicht widerstehen und habe die Portale geöffnet, damit man später in die beiden Palästren-Innenhöfe hineinschauen kann:


Auch die rückseitige Wand wurde gebaut (eigentlich ist sie ja die Haupteingangswand, was dort die Hauptzugänge liegen und das Caldarium auf der anderen Seite eigentlich auf der Rückseite liegt):


Auch hier eine kleine, aber für mich wichtige Veränderung: Die viel zu großen Kapitelle auf den Säulen dieser Eingänge nahm ich weg. Sie passten maßlich überhaupt nicht. Ich ersetzte sie deshalb mit niedrigeren, schlichteren "dorischen " Kapitellen. (Die originalen Teile habe ich aber aufgehoben - sie werden später noch für etwas Schönes gebraucht werden...)


Hier ein Bild aus einem anderen Forum (Copyright Thomas Pleiner), wo man sieht wie es ursprünglich ausgesehen hätte [wenn das jetzt illegal war, dann bitte löschen, aber das Copyright ist ja angegeben!]


Man hat es ja schon auf den anderen Bildern gesehen: Also ich lege gleich auch den Garten (aus grünem Filz) rund um die Thermen wieder an....  Smile Weitere Details sollen noch kommen. Vorbild ist die Darstellung der Thermen im antiken römischen Stadtmodell im Museo della Civiltà Romana in Rom. Ob diese Rekonstruktion auf originalen Bodenbefunden beruht (die Thermen sind als Ruinen ja noch komplett da), weiß ich leider nicht. Großen Spaß hat es mir gemacht, überall vor den Portalen zusätzliche kleine Freitreppen anzulegen, die in den Garten hinabführen (gab es so ursprünglich wohl nicht), wodurch der schon erwähnte ahistorische große Gebäudesockel doch ein gutes Stück gemildert wird.    


Und zum Schluss eine weitere Superung: Die Rückwand der Natatio, also des großen Schwimmbeckens der Thermen, hat mir bei Schreiber überhaupt nicht gefallen. Auch diese steht ja heute noch als Ruine und an den Löchern in der Wand kann man noch halbwegs erkennen, wie die Wandgliederungen ursprünglich aussahen. Es gibt seit ein paar Jahren nun im Netz eine 3D-Rekonstruktion der Thermen, die relativ originalgetreu sein dürfte. Davon habe ich dann einen Ausschnitt gecapt und maßstäblich ausgedruckt. Das Tolle ist (und ich glaube, das sieht man auch), dass durch die Kleinteiligkeit dieser Dekorationen nun die Proportionen an dem Schwimmbad wiederhergestellt sind und man erkannt so langsam etwas besser, wie gigantisch groß diese Thermen eigentlich sind:  


So, das war's dann mal für heute!
Nach oben Nach unten
 
Caracalla-Thermen - JF Schreiber, 1:600 gebaut von Oktavian
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Kölner Dom; Schreiber Bogen; 1:300
» Fertig - Die Titanic von Schreiber 1/200 gebaut von Bertholdneuss
» Tempel in Jerusalem, Schreiber-Bogen, 1:400 gebaut von Oktavian
» Fertig - Schloss Chambord von Instant Durable, 1:300 gebaut von Oktavian
» Boeing 747, Schreiber, 1:100

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Modellbauer Forum :: Kartonmodelle :: Architektur :: Bauberichte-
Gehe zu: