Modellbauer Forum
Melden Sie sich kostenlos im Modellbauer Forum an. Erst dann haben Sie vollen Zugriff auf das ganze Forum. Die Daten die Sie bei der Anmeldung eingeben, sind aus Sicherheitsgründen nur für den Administrator sichtbar.

Gruß Admin



Für Modellbauer von Kartonmodellen, Plastikmodellen RC Modellen, Holzmodellen und Resinmodellen.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Modelik WR-360 1:25 gebaut von r.polli

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
r.polli
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 24
Arbeit/Hobbies : Rentner; Modelleisenbahn; Modellbau; Musik
Laune : könnte besser sein
Anmeldedatum : 11.04.17

BeitragThema: Modelik WR-360 1:25 gebaut von r.polli   Do 3 Aug 2017 - 17:34

Hallo und einen schönen Abend,

lange habe ich gezögert aber nun muss ich doch mal anfangen. Ich habe Heute ein zweites Exemplar des Bogens bekommen und nun keine Ausrede mehr.



Hier im Forum ist schon einmal eine erste Frage zu diesem Modell von einem Mitglied gekommen. Es ging um einen Fehler.
und zwar hier.

Aber, was gibt es nun von Modelik? Genau, ein Blatt mit Berichtigungen wo auch das Problem mit dem angesprochenem Teil Nr.24 behoben wird. Klasse!




Gruß
Roland

PS: eine Bitte an die MODs; bitte teilt mir mit wenn Bilder anders eingestellt werden müssen.


Zuletzt von r.polli am Do 3 Aug 2017 - 19:04 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
r.polli
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 24
Arbeit/Hobbies : Rentner; Modelleisenbahn; Modellbau; Musik
Laune : könnte besser sein
Anmeldedatum : 11.04.17

BeitragThema: Re: Modelik WR-360 1:25 gebaut von r.polli   Do 3 Aug 2017 - 17:57

Ich habe es also getan: die ersten Teile aus dem LC-Satz raus gelöst. Dabei muss ich aufpassen, dass ich die bedruckte Schicht nicht beschädige. Ist es immer so, dass bei diesen LC-Teilen die oberste Schicht so dünn und empfindlich ist? Da muss man darauf achten, dass sich diese Schicht an den Brennkanten nicht ablöst. Die ff. vier Teile bilden die Längsträger des Rahmens und liegen jetzt paarweise mit lösungsmittelhaltigem Kleber zusammen gepappt zwischen zwei beschwerten Glasplatten.



Die verschiedenen Schrauben, Muttern und Nieten aus Pappe mussten von mir extra dazu bestellt werden. Solche extra Teile sollten erlaubt sein. Jetzt warten die Teilchen mit Sekundenkleber verstärkt auf den nächsten Tag  Sleep

Ansonsten werde ich versuchen so viel wie (mir) nur irgend wie möglich tatsächlich auch aus Papier zu bauen. Den Bausatz werde ich wohl komplett neu lackieren; ich habe nichts gegen Wehrmachts Loks, aber zu mir (und meiner Geschichte) passen die nicht so recht.




Einen schönen Abend noch
Roland
Nach oben Nach unten
Millpet
Admin
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 15584
Arbeit/Hobbies : keine, genug
Laune : mal so, mal so
Anmeldedatum : 26.12.07

BeitragThema: Re: Modelik WR-360 1:25 gebaut von r.polli   Do 3 Aug 2017 - 18:05

Hallo Roland

großes ok großes ok großes ok

Da kommt Freude auf. huepfen

Grüße
Peter
Nach oben Nach unten
http://www.modellbauer.forum-aktiv.com
Bertholdneuss
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2440
Arbeit/Hobbies : Elektrotechn. (jetzt Rentner) Modellbau und mein Kino
Laune : wechselt wie das Wetter, beim Modellbauen aber gut
Anmeldedatum : 14.05.13

BeitragThema: Re: Modelik WR-360 1:25 gebaut von r.polli   Do 3 Aug 2017 - 18:45

Hallo Roland,

ich freue mich, das Du diesen Bogen angeschnitten hast.

Viel Spaß beim Bau.

Gruß Berthold
Nach oben Nach unten
r.polli
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 24
Arbeit/Hobbies : Rentner; Modelleisenbahn; Modellbau; Musik
Laune : könnte besser sein
Anmeldedatum : 11.04.17

BeitragThema: Re: Modelik WR-360 1:25 gebaut von r.polli   Fr 4 Aug 2017 - 12:33

Hallo,

noch etwas zu dem Bausatz/Bogen selbst.

Geliefert werden 8 Din A3 Blätter mit ca. 1000 Teilen. Dazu ein Deckblatt mit der Lok, 4 Seiten mit (technischen) Bauzeichnungen (dazu gleich mehr), eine Seite mit Hintergründen zur Geschichte des Originals und einem rudimentären Baubericht in Polnischer Sprache.

Code:
https://modelik.pl/1115-wr360-p-599.html?cPath=25_80

Zusätzlich kann man einen LC-Satz bekommen der insgesamt 3 Din A3 Bögen unterschiedlicher Dicke umfaßt.

Code:
https://modelik.pl/1115w-wr360-frameswheels-accessories-chased-details-p-585.html
Ich habe mir auch noch Schrauben, Muttern und Nieten als LC-Teile zugelegt.

Die Bögen sind Digitaldruck - wie ich finde sehr fein gerastert - auf ca. 0,24 mm (250gr) Papier. Das Papier konnte ich mit Skalpell sehr gut schneiden. Die Schnittkanten wurden bei mir sehr sauber und nur ganz wenig faserig (ich habe auf dem ersten Bild die Schnittkante nicht geglättet).





Man sollte auf jeden Fall versuchen wenigstens eine automatische Übersetzung des Polnischen Bauberichtes zu bekommen. Nicht alles wird in den Bauzeichnungen gezeigt. Die Achsen für Radsätze und Blindwelle werden zB nur im Text erwähnt. Es gibt (für mich zum Glück zwei ) einige Bauberichte und eine Menge Fotos im Netz zu dieser Lok.

Mein Eindruck ist auf jeden fall: Ich werde Spaß haben, und das ist bei einem Hobby das wichtigste für mich.

Gruß
Roland
Nach oben Nach unten
Bertholdneuss
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2440
Arbeit/Hobbies : Elektrotechn. (jetzt Rentner) Modellbau und mein Kino
Laune : wechselt wie das Wetter, beim Modellbauen aber gut
Anmeldedatum : 14.05.13

BeitragThema: Re: Modelik WR-360 1:25 gebaut von r.polli   Fr 4 Aug 2017 - 19:09

Hallo Roland,

sollten Fragen auftauchen, so bringe sie ruhig hier an. Irgendwer,
evtl. auch ich, werden diese schon beantworten könne.
Bei Fragen zur poln. Übersetzung kann ich Dir jedoch nicht helfen.
Aber bei den meisten Bögen kommt man schon irgendwie zum Ziel.

Nun viel Spaß beim Bau !

Gruß Berthold
Nach oben Nach unten
r.polli
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 24
Arbeit/Hobbies : Rentner; Modelleisenbahn; Modellbau; Musik
Laune : könnte besser sein
Anmeldedatum : 11.04.17

BeitragThema: Re: Modelik WR-360 1:25 gebaut von r.polli   Mo 7 Aug 2017 - 20:04

Hallo,

ich habe jetzt die Lagerbuchsen/Gehäuse für die drei Achsen und die Blindwelle vorbereitet. Mit weiteren Schrauben versehen werde ich mit diesen Teilen die beiden Längsträger weiter fertigen. Ich werde wohl auch noch die Federpakete vorbereiten und einbauen bevor ich alle Träger mit der Grundplatte verbinde. Überlegen muss ich auch noch welche Teile ich in welcher Reihenfolge dann lackiere  Überlegen

Die Schrauben/Muttern sehen auf den Bildern sehr klein aus; ich habe mich aber an die Angabe von Modelik gehalten. Egal, die Muttern mit den (fast)sichbaren Schrauben kommen sowienoch nach innen und sind bei fertiger Lok nicht mehr ohne weiters zu sehen  Daumen



Die LC-Schrauben und Muttern sind sehr empfindlich. Ich hatte zuerst nur die untere Seite mit Sekundenkleber gehärtet. Die Pappe, ich schätze das ist Finnpappe, zerlegt sich dann aber sehr gerne in Schichten. Bei so kleinen Strukturen kommt Papier da an seine Grenzen. Aber: selbst Muttern aus Graupappe schneiden traue ich mir nicht zu. Kleine LC-Teile werde ich ab jetzt also von beiden Seiten härten und die Teile selbst mit verdünntem Weißleim anbauen. Vor dem Lackieren werde ich auch diese kleinen Teile mit Primer von MBZ grundieren.



Und warum gibt es an einer Lok bloß runde Teile und Öffnungen Pfeifen Die große Scheibe frei Hand geht ja noch. Die kleinen habe ich mit einer Stanze versucht; nur kann man da mit nur einem funktionsfähigem (rechtem) Auge den Ansatzpunkt sehr schlecht erkennen. Ha, da kommt mir wenigstens gelegen, dass mein rechter Arm komplett funktioniert, Links wollen im Moment nur Zeige- und Mittelfinger so wie ich will Totlachen

Hoffentlich fallen die Kleinteile nicht ab, wünscht sich
Roland
Nach oben Nach unten
r.polli
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 24
Arbeit/Hobbies : Rentner; Modelleisenbahn; Modellbau; Musik
Laune : könnte besser sein
Anmeldedatum : 11.04.17

BeitragThema: Re: Modelik WR-360 1:25 gebaut von r.polli   Do 10 Aug 2017 - 16:51

Hallo,

es ist weiter gegangen. Die Außenseiten der Längsträger sind vorbereitet. Wie ich schon geschrieben hatte habe ich Probleme mit den Muttern. Bei den Kleinen (<= 1,5mm) habe ich trotz Sekundenkleber einen Ausschuß von 50 %. Auch bei den Größeren lösen sich manchmal Schichten ab. Ich glaube allerdings, das wird sich nach Grundierung und Lackierung erledigen.

Ich hatte allerdings vergessen, dass mir ein Forumsmitglied geraten hatte vor Bearbeitung wirklich Alles nach zu messen und zu kontrollieren. Bevor ich also mit der Bestückung der Innenseite der Träger angefangen hatte habe ich die Maße an den Grundplatten überprüft. Zum Glück; die Träger waren doch tatsächlich 2 mm zu lang. Ich erinnerte mich dann daran, dass dies auch in "einem" Baubericht erwähnt wurde. Zur Entschuldigung, es war ein Bericht auf Tschechisch. In einem anderen Bericht wurden ohne Kontrolle die Querträger dann an die zu langen Teile angebaut (und der Baubericht endete dann leider). Ein Skalpell hat dann seine Arbeit getan Kartonbauer

Ansonsten passt alles gut. Die Öffnungen für die Achsen mit einer Abweichung von 1/20 mm und die anderen Strukturen mit Genauigkeit von 1/10 bis 2/10 mm. Und das schaffe sogar ich mit Feile und Schmirgel zu berichtigen  lachen





Weitere Teile (die Bremsanlage) können erst nach Zusammenbau/lackieren angebaut werden. Das beschädige ich mir sonst.

Gruß bis in einer Woche
Roland

PS: wie Ihr sehen könnt baue ich langsam. Manchmal sehr langsam aber bisher immer bis zur Fertigstellung.
Nach oben Nach unten
Bertholdneuss
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2440
Arbeit/Hobbies : Elektrotechn. (jetzt Rentner) Modellbau und mein Kino
Laune : wechselt wie das Wetter, beim Modellbauen aber gut
Anmeldedatum : 14.05.13

BeitragThema: Re: Modelik WR-360 1:25 gebaut von r.polli   Do 10 Aug 2017 - 17:59

Hallo Roland,

Deine Vorgehensweise, vor dem Kleben erst zu messen und
zu prüfen, ist genau der richtige Weg zu einem exelenten
Modell.

Gruß Berthold
Nach oben Nach unten
r.polli
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 24
Arbeit/Hobbies : Rentner; Modelleisenbahn; Modellbau; Musik
Laune : könnte besser sein
Anmeldedatum : 11.04.17

BeitragThema: Re: Modelik WR-360 1:25 gebaut von r.polli   So 13 Aug 2017 - 9:54

Hallo,

jetzt sind auch die beiden Innenseiten des Grundgerüstes (bis auf die Federpakete) komplett.



Und die damit korrespondierenden Seiten.



Gruß
Roland
Nach oben Nach unten
Millpet
Admin
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 15584
Arbeit/Hobbies : keine, genug
Laune : mal so, mal so
Anmeldedatum : 26.12.07

BeitragThema: Re: Modelik WR-360 1:25 gebaut von r.polli   So 13 Aug 2017 - 10:23

Hallo Roland

Sehr saubere Arbeit, die Du hier zeigst.

Grüße
Peter
Nach oben Nach unten
http://www.modellbauer.forum-aktiv.com
Helmut_Z
Modellbau-König
Modellbau-König
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 435
Arbeit/Hobbies : Rentner
Laune : beim Basteln gut..
Anmeldedatum : 13.10.16

BeitragThema: Re: Modelik WR-360 1:25 gebaut von r.polli   So 13 Aug 2017 - 10:42

Hi Roland,

obwohl es ja nicht meine Sparte ist, und auch nicht werden wird,
macht es mir doch Spaß zuzuschaun Daumen
Nach oben Nach unten
r.polli
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 24
Arbeit/Hobbies : Rentner; Modelleisenbahn; Modellbau; Musik
Laune : könnte besser sein
Anmeldedatum : 11.04.17

BeitragThema: Re: Modelik WR-360 1:25 gebaut von r.polli   Mo 14 Aug 2017 - 6:05

Einen schönen Morgen,

schön wenn doch so viele meinen Baubericht verfolgen. Wenn mein Bau dieses - doch einfacheren - Modells gefällt freut mich das natürlich sehr Embarassed

Gruß
Roland

#Helmut: an Schiffe werde ich mich nicht trauen, das sind mir zu viele Kurven; das machen meine Augen nicht mit.
Nach oben Nach unten
Uwe
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1583
Arbeit/Hobbies : Transporteuer aller Klassen/ Hausumbau, Modellbau,Fotografieren
Anmeldedatum : 05.01.09

BeitragThema: Re: Modelik WR-360 1:25 gebaut von r.polli   Mo 14 Aug 2017 - 8:06

r.polli schrieb:
Wenn mein Bau dieses - doch einfacheren - Modells gefällt freut mich das natürlich sehr Embarassed

Hallo Roland,
es ist egal ob einfach oder komplex, das Ergebnis zählt. Daumen Und da bist Du auf einem guten Weg...
Nach oben Nach unten
Bertholdneuss
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2440
Arbeit/Hobbies : Elektrotechn. (jetzt Rentner) Modellbau und mein Kino
Laune : wechselt wie das Wetter, beim Modellbauen aber gut
Anmeldedatum : 14.05.13

BeitragThema: Re: Modelik WR-360 1:25 gebaut von r.polli   Di 15 Aug 2017 - 15:41

Hallo Roland,

ein schön gebautes Modell, so wie es aussieht, bist Du ja auf dem besten Wege,
hat schon so manch ein Großmodell in den Schatten gestellt.

Gruß Berthold
Nach oben Nach unten
r.polli
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 24
Arbeit/Hobbies : Rentner; Modelleisenbahn; Modellbau; Musik
Laune : könnte besser sein
Anmeldedatum : 11.04.17

BeitragThema: Re: Modelik WR-360 1:25 gebaut von r.polli   Di 15 Aug 2017 - 16:06

Hallo,

ich habe bisher  als zwei größte Teile die Längsträger des Rahmens bestückt. Also ohne den Teil aus dem Bogen, nur die LC-Teile. Das werde ich bei zukünftigen Modellen nicht mehr machen. Auch wenn ich die Lackierung neu machen oder ändern will kommt ab jetzt immer der bedruckte Bogenteil drunter!

Warum?

Ich habe jetzt erst einmal die LC-Teile mit Primer grundiert. Dann die Kanten, Schrauben und Muttern, die Lagerkästen das erste Mal mit Revell Aqua gestrichen. Jezt soll dann eine dünne Schicht Grundierung und dann die entgültige Farbkombination aufgebracht werden.
Aber; was man schon jetzt sehen kann ist, dass die Struktur der LC-Pappe (Finnpappe) durch die Lackierung zu sehen ist. Die Lackierung hat diese Struktur erst so richtig rausgeholt  kopfschütteln  Das mag zwar für den Zustand einer Lok im Betrieb - wie ich sie bauen möchte - entsprechen, aber so grob wie auf dem Makro im dritten Bild hätte ich es nicht gemacht
gbs1







Es grüßt
Roland


Zuletzt von r.polli am Di 15 Aug 2017 - 19:49 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Bertholdneuss
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2440
Arbeit/Hobbies : Elektrotechn. (jetzt Rentner) Modellbau und mein Kino
Laune : wechselt wie das Wetter, beim Modellbauen aber gut
Anmeldedatum : 14.05.13

BeitragThema: Re: Modelik WR-360 1:25 gebaut von r.polli   Di 15 Aug 2017 - 18:41

Hallo Roland,

wie die Bilder zeigen, kannst Du nur durch Üben den richtigen
Weg zu einem brauchbaren Ergebnis finden.
Der Weg vorher die Teile aus dem Bogen zu schneiden und dann
auf die Finnpappe zu kleben, ist auf jeden Fall eine gute Möglichkeit.
So mache ich das überwiegend auch. Sonst , bei ganz kleinen Teilen,
wird auch schon mal direkt auf die Finnpape aufgetragen.
Ich sehe hier im Forum aber auch von Modellbauern Bilder von ganz
lackierten Modellen, die mit Grundierungsfarbe und evtl. die Finnpappe
vorbehandelt haben. Porenfüller ? Klarlack ? Evtl. schreiben hier ja mal
ein paar Mitglieder, wie die gute Ergebnisse hinbekommen.

Gruss Berthold
Nach oben Nach unten
Millpet
Admin
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 15584
Arbeit/Hobbies : keine, genug
Laune : mal so, mal so
Anmeldedatum : 26.12.07

BeitragThema: Re: Modelik WR-360 1:25 gebaut von r.polli   Di 15 Aug 2017 - 18:54

Hallo Roland

ich bin der Meinung, dass etwas größere Teile vor allem die aus Finnpappe bestehen, nicht mit Aquafarben bemalt werden sollten. Das Wasser dringt zu sehr in die Finnpappe ein und dann wird die Oberfläche zu uneben.
Wasser und Karton oh no oh no oh no
Bei Finnpappe lackiere ich fast immer mit den Acrylfarben von Tamiya.
Auch hier sollte man aufpassen, denn auch diese Farben weichen den Karton auf.
Meistens klebe ich die Teile aus dem Bogen auf und habe dann nur noch die Kanten zu färben.
Das ist meine Erfahrung mit den LC Teilen bei Loks.

Grüße
Peter
Nach oben Nach unten
http://www.modellbauer.forum-aktiv.com
r.polli
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 24
Arbeit/Hobbies : Rentner; Modelleisenbahn; Modellbau; Musik
Laune : könnte besser sein
Anmeldedatum : 11.04.17

BeitragThema: Re: Modelik WR-360 1:25 gebaut von r.polli   Di 15 Aug 2017 - 20:42

Hallo Mitleidende Rolling Eyes

ich habe mir noch einmal die Pappe der LC-Teile angesehen. Ich habe tatsächlich noch eine Lupe mit 8-facher Vergrößerung. Die Oberseite - halt die Seite, die der Verlag als Oberfläche des Models vorgibt - ist wirklich ----- naja, uneben. Eher wie eine Berg und Talbahn affraid  Die Rückseite - die Seite mit den Laserspuren - ist wesendlich glatter.

Nach weiteren Versuchen ergab sich folgendes. Ich habe schon den Primer von MBZ als Grundierung benutzt damit die Oberflächen dann mit wasserhaltigen Farben lackiert werden können/dürfen. Bei der Pappe des eigentlichen Bogens klappt auch alles wunderbar. Aber, der rote Lack ist Seidenmatt, mein Fehler Embarassed , da sieht man wirklich alles auf der LC-Pappe. Mit mattem Lack sieht man die "Rauheit" der Finnpappe nicht mehr so deutlich, es wird das Licht wohl wirklich nicht so sehr gebrochen und reflektiert.

Vorgehen werde ich in Zukunft also nach einer Mischung der letzten zwei Ratschläge. Finnpappe "pur" nur bei kleineren Teilen oder Außnahmefällen. Und dann zusätzlich zuerst grundieren mit lösungsmittelhaltigen Grundierungssprays. Sonst, wenn immer es geht, bekleben mit den Bogenteilen.

Gut das die seidenmatten Teile nach Innen zu liegen kommen; die sieht man hinterher gar nicht mehr Twisted Evil

Gruß Roland
der auch aus Fehlern lernen muss

PS: das hätte ich fast vergessen; ich habe zum ersten Mal Finnpappe in der oben gezeigten Art benutzt. Bisher habe ich aus Papier nur Häuser gebaut. Da wurde dieses Material immer nur als Untergrund für dünneres Papier und Pappe benutzt. Wenn ich also noch mehr dazu wissen muss, ----- gerne!


Zuletzt von r.polli am Di 15 Aug 2017 - 20:53 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Anmerkung)
Nach oben Nach unten
r.polli
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 24
Arbeit/Hobbies : Rentner; Modelleisenbahn; Modellbau; Musik
Laune : könnte besser sein
Anmeldedatum : 11.04.17

BeitragThema: Re: Modelik WR-360 1:25 gebaut von r.polli   Sa 19 Aug 2017 - 16:23

Hallo,

einige gößere Teile liegen unter Glas zum Trocknen. Zum Weitermachen mit dem Rahmen warte ich auf drei Dinge: es muss Abends und trocken und kühler als 20° sein. Denn: ich sprühe auf dem Balkon, das geht nur Abends wenn es die Nachbarn nicht sehen What a Face  und dann muss es natürlich auch trocken und ca. <= 20° warm sein.

Bei einem Teil unter Glas wird man leider weisse Blitzer sehen. Ich hatte vergessen zu färben und gemerkt hatte ich das erst als der Klebstoff schon drauf war.

Zu den Kanten aus Finnpappe habe ich noch Fragen. Härtet Ihr die nach dem Schneiden, die Kanten sind ja nicht so glatt und stabil wie Graupappe oder das dicke Bogenpapier? Ich finde, die Schnittkanten reichlich "faserig" und empfindlich (Bilder kommen erst nach dem Trocknen).

Ich habe dann noch einigen Kleinkram für den Führerstand gebaut. Nur für die Handräder habe ich fast vier Stunden gebraucht Schere



Noch ein schönes Wochenende
Roland
Nach oben Nach unten
Millpet
Admin
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 15584
Arbeit/Hobbies : keine, genug
Laune : mal so, mal so
Anmeldedatum : 26.12.07

BeitragThema: Re: Modelik WR-360 1:25 gebaut von r.polli   Sa 19 Aug 2017 - 19:59

Hallo Roland

r.polli schrieb:
Ich habe dann noch einigen Kleinkram für den Führerstand gebaut. Nur für die Handräder habe ich fast vier Stunden gebraucht Schere

Dafür sehen sie auch super aus.
Sehr sehr gut gebaut. großes ok großes ok großes ok

Grüße
Peter
Nach oben Nach unten
http://www.modellbauer.forum-aktiv.com
Uwe
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1583
Arbeit/Hobbies : Transporteuer aller Klassen/ Hausumbau, Modellbau,Fotografieren
Anmeldedatum : 05.01.09

BeitragThema: Re: Modelik WR-360 1:25 gebaut von r.polli   Sa 19 Aug 2017 - 21:33

Hallo Roland,
das Problem Wasserlack und Karton ist eigentlich nur der Pinsel. Zuviel Material welches in den Haaren hängt, und bei Kontakt deshalb sofort tief eindringt.
Aqua Color lässt sich mit der Airbrush richtig toll verararbeiten, wenn man das Aqua Basic als Grundierung verwendet. Ich habe die Grundierung sogar noch etwas verdünnt, um diese in der Airbrush einsetzen zu können. Absolut problemlos zu handhaben, und ein tolles Ergebnis. Wenn Du magst, schicke ich dir ein Bild der Tenderwanne. Aber wie gesagt, mit dem Pinsel seeeehr schwer wie Du schon bemerkt hast.
Die Schnittkanten der Finnpappe kannst du mit Sekundenkleber aus dem 1 € Shop härten, oder mit etwas verdünntem Weissleim oder Bastelleim bestreichen.
Nach oben Nach unten
r.polli
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 24
Arbeit/Hobbies : Rentner; Modelleisenbahn; Modellbau; Musik
Laune : könnte besser sein
Anmeldedatum : 11.04.17

BeitragThema: Re: Modelik WR-360 1:25 gebaut von r.polli   Mi 23 Aug 2017 - 13:38

Hallo,

das Steuerpult ist nun im Rohbau fertig. Jetzt wird es im Schrank versteckt; da sind einige empfindliche Teile dran. Nach dem Plan soll man das Teil nur aus dem Bogenpapier bauen; unverstärkt Habe ich mich nicht dran gehalten sondern mit dicker Pappe hinterklebt.



Nicht aus Papier sind natürlich die kleinen Handgriffe. Das Steuerrad kommt ja aus dem Bogen gestichelt.



Die Anzeigeinsrtrumente in "echtem" 3D bekomme ich nun wirklich nicht mehr hin; das macht die Sehkraft nicht mit und die Finger schon gar nicht  Evil or Very Mad



Einen schönenTag noch
Roland

PS: Würdet Ihr das Pult altern und wenn ja wie? Hinterher mit UV-Schutzlack "kurz" behandeln?
Nach oben Nach unten
Millpet
Admin
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 15584
Arbeit/Hobbies : keine, genug
Laune : mal so, mal so
Anmeldedatum : 26.12.07

BeitragThema: Re: Modelik WR-360 1:25 gebaut von r.polli   Mi 23 Aug 2017 - 14:02

Hallo Roland

Sieht Klasse aus.

Die Frage ob wir das Pult altern würden, kann ich nur für mich beantworten.
Wenn Du die ganze Lok altern möchtest, dann natürlich auch das Pult.
Wenn nicht, dann auch nicht das Pult.

Ich, persönlich, finde Alterungen sehr gut. Nur sollten sie auch gut gemacht sein.
Berthold zeigt uns gerade mit seiner Pu29 was richtig gut ist.

Selbst altere ich keine Modelle, da ich nicht der Meister bin, der dies auch richtig gut macht. Daher lasse ich es auch sein.

Die Entscheidung ob alt oder neu, liegt aber an Dir.


Grüße
Peter
Nach oben Nach unten
http://www.modellbauer.forum-aktiv.com
Bertholdneuss
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2440
Arbeit/Hobbies : Elektrotechn. (jetzt Rentner) Modellbau und mein Kino
Laune : wechselt wie das Wetter, beim Modellbauen aber gut
Anmeldedatum : 14.05.13

BeitragThema: Re: Modelik WR-360 1:25 gebaut von r.polli   Mi 23 Aug 2017 - 16:45

Hallo Roland,

wenn Peter mich schon mit lobenden Worten zur Alterung meiner Lok
erwähnt, dann möchte ich auch was dazu schreiben.
Aber als erstes: Danke Peter

So, nun zur Alterung. Ich altere die Dampflok nur, weil aus meiner
Sicht eine Dampflok nicht aussehen sollte, wie frisch vom Band hergestellt.
Und eine Dampflok ist ansich einfach zu altern. Hier arbeitet man fast nur mit schwarz
rot. Und durch dem Altern hat die Lok aber auch gar kein aussehen mehr, als
wenn es eine Lok aus Karton und Papier ist.

Ich habe auch mal Dieselloks gebaut, wobei ich den schönen farbliche Druck
des Bogens nicht mit meinen bescheidenen Lackierkönnen verunstalten wollte.
Die Dieselloks sehen auch ohne farbliche Veränderung sehr, sehr gut aus.
Das Steuerpult ist Dir gut gelungen und ob es nach Alterung noch schön aussieht,
bezweifel ich. Wenn Du es Versuchst, versuche es mal mit Pastellkreide an einem
Stück Papier aus. Die Kreide etwas abreiben und mit einem Pinsel ganz Vorsichtig auftragen.

Viel Spaß beim Versuchen.

Gruss Berthold
Nach oben Nach unten
 
Modelik WR-360 1:25 gebaut von r.polli
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» USS Oklahoma 1:200 Modelik gebaut von Swissboy
» Fertig - Lok BR 52 von Modelik 1:25 gebaut von Lothar
» ATF Dingo 1,Modelik, 1/25 gebaut von Helmut Dully
» Straßenbahn von Modelik in 1:25
» Italienischer Kreuzer Guiseppe Garibaldi von Modelik

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Modellbauer Forum :: Kartonmodelle :: Fahrzeuge :: Bauberichte-
Gehe zu: